Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBayerisches Oberstes LandesgerichtBeschluss vom 28.01.2003, Aktenzeichen: 2Z BR 115/02 

BAYOBLG – Aktenzeichen: 2Z BR 115/02

Beschluss vom 28.01.2003


Leitsatz:Das Rechtsbeschwerdegericht kann eine tatrichterlichen Würdigung darüber, ob eine bauliche Veränderung für einen anderen Wohnungseigentümer übermäßig nachteilig ist, nur auf Rechtsfehler überprüfen.
Rechtsgebiete:WEG
Vorschriften:§ 22 Abs. 1 WEG, § 14 Nr. 1 WEG
Verfahrensgang:LG München I - 1 T 13016/02
AG München 484 UR II 221/02 WEG

Volltext

Um den Volltext vom BAYOBLG – Beschluss vom 28.01.2003, Aktenzeichen: 2Z BR 115/02 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BAYOBLG

BAYOBLG – Beschluss, 2Z BR 126/02 vom 28.01.2003

Der Beschluss mit sofortiger Wirkung einen neuen Verwalter zu bestellen indiziert in der Regel die Abberufung des bisherigen Verwalters.

BAYOBLG – Beschluss, 2Z BR 140/02 vom 28.01.2003

Die übrigen Wohnungseigentümer sind materiell nicht beteiligt, wenn ein Wohnungseigentümer vom Verwalter die Übersendung von Kopien aus den Verwalterunterlagen verlangt.

BAYOBLG – Beschluss, 2Z BR 88/02 vom 28.01.2003

Eine Regelung, wonach gegenseitige Ansprüche "aus diesem Vertrag" einer kurzen Verjährungsfrist unterliegen, kann nicht nur vertragliche, sondern auch gesetzliche Ansprüche umfassen.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in München:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: