Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBayerisches Oberstes LandesgerichtBeschluss vom 18.03.2005, Aktenzeichen: 2Z BR 233/04 

BAYOBLG – Aktenzeichen: 2Z BR 233/04

Beschluss vom 18.03.2005


Leitsatz:Erlaubt die Gemeinschaftsordnung ausdrücklich die Anlage eines Teiches in einer bestimmten Größe, so kann allein daraus in der Regel nicht abgeleitet werden, dass größere Teiche unzulässig sind.
Rechtsgebiete:BGB, WEG
Vorschriften:§ 1004 BGB, § 14 WEG, § 15 WEG, § 22 WEG
Verfahrensgang:LG München I 1 T 14749/04 vom 23.11.2004
AG München 481 UR II 763/03

Volltext

Um den Volltext vom BAYOBLG – Beschluss vom 18.03.2005, Aktenzeichen: 2Z BR 233/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BAYOBLG

BAYOBLG – Beschluss, 2Z BR 233/04 vom 18.03.2005

Erlaubt die Gemeinschaftsordnung ausdrücklich die Anlage eines Teiches in einer bestimmten Größe, so kann allein daraus in der Regel nicht abgeleitet werden, dass größere Teiche unzulässig sind.

BAYOBLG – Beschluss, 1Z BR 106/04 vom 17.03.2005

Zur Wechselbezüglichkeit von Verfügungen eines gemeinschaftlichen Testaments mit Schlusserben- und mehrfach gestufter Ersatzschlusserbeneinsetzung.

BAYOBLG – Beschluss, 1Z BR 111/04 vom 17.03.2005

Zur Ersetzung der Einwilligung des nichtehelichen Vaters in die Adoption durch den Stiefvater in einem Fall, in dem das Kind seit dem Säuglingsalter seit rund 9 Jahren ohne Unterbrechung im Haushalt des Stiefvaters und der leiblichen Mutter aufgewachsen ist und zum leiblichen Vater kein Kontakt bestand.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in München:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.