Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBayerisches Oberstes LandesgerichtBeschluss vom 15.05.2002, Aktenzeichen: 3Z BR 163/00 

BAYOBLG – Aktenzeichen: 3Z BR 163/00

Beschluss vom 15.05.2002


Leitsatz:Die zivilrechtliche Unterbringung des Betroffenen durch das Vormundschaftsgericht ist unzulässig, wenn dem Betroffenen nicht unverzüglich ein (vorläufiger) Betreuer zur Seite gestellt wird.
Rechtsgebiete:FGG, BGB
Vorschriften:§ 70h Abs. 3 FGG, § 1908i Abs. 1 BGB, § 1846 BGB
Verfahrensgang:LG München I - 13 T 6723/00
AG München 715 XVII 2084/00

Volltext

Um den Volltext vom BAYOBLG – Beschluss vom 15.05.2002, Aktenzeichen: 3Z BR 163/00 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BAYOBLG

BAYOBLG – Beschluss, 3Z BR 163/00 vom 15.05.2002

Die zivilrechtliche Unterbringung des Betroffenen durch das Vormundschaftsgericht ist unzulässig, wenn dem Betroffenen nicht unverzüglich ein (vorläufiger) Betreuer zur Seite gestellt wird.

BAYOBLG – Beschluss, 1Z BR 59/02 vom 14.05.2002

Die im FGG-Verfahren ergangene Beschwerdeerstentscheidung des Landgerichts ist mit der zulassungsbedürftigen sofortigen weiteren Beschwerde zum Bayerischen Obersten Landesgericht anfechtbar.

BAYOBLG – Beschluss, 4Z SchH 4/02 vom 13.05.2002

Zur Frage der Voraussetzungen für die gerichtliche Bestellung eines Vorsitzenden gemäß § 1035 Abs. 4 ZPO vor.

Gesetze

Anwälte in München:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: