BAYOBLG – Aktenzeichen: 1Z BR 142/00

Beschluss vom 09.03.2001


Leitsatz:Zur Frage der fehlerhafte Bestimmung des Beschwerdegegenstands.
Rechtsgebiete:BGB, FGG
Vorschriften:§ 1960 BGB, § 19 FGG, § 20 Abs. 1 FGG
Verfahrensgang:LG München II 6 T 6446/00
AG Miesbach VI 201/99

Volltext

Um den Volltext vom BAYOBLG – Beschluss vom 09.03.2001, Aktenzeichen: 1Z BR 142/00 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BAYOBLG

BAYOBLG – Beschluss, 2Z BR 30/01 vom 08.03.2001

Die Rechtsmittelbeschwer über die Anfechtung eines Eigentümerbeschlusses über den Einbau von Warmwasserzählern hängt von den anteiligen Einbaukosten des anfechtenden Wohnungseigentümers ab.

BAYOBLG – Beschluss, 2Z BR 115/00 vom 08.03.2001

Entsprechend den für die Abberufung eines Verwalters geltenden Grundsätzen liegt ein gegen seine Wiederbestellung sprechender wichtiger Grund vor, wenn den Wohnungseigentümern unter Berücksichtigung aller, nicht notwendig vom Verwalter verschuldeter Umstände eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit ihm nicht mehr zugemutet werden kann, insbesondere weil das erforderliche Vertrauensverhältnis zerstört ist

BAYOBLG – Beschluss, 5 St RR 26/01 vom 08.03.2001

Bezeichnet der Beschwerdeführer sein gegen das amtsgerichtliche Urteil eingelegte unbestimmte Rechtsmittel nicht eindeutig als Revision, so gilt es als Berufung.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in München:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.