Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBAYOBLGBeschluss vom 08.09.2004, Aktenzeichen: 3Z BR 149/04 

BAYOBLG – Aktenzeichen: 3Z BR 149/04

Beschluss vom 08.09.2004


Leitsatz:Begeht ein Patient, der sich zunächst freiwillig in die geschlossene Abteilung eines Nervenkrankenhauses begeben hatte, in krankheitsbedingter Verkennung der Situation einen tätlichen Angriff auf das Pflegepersonal, und wird er anschließend überwältigt und fixiert, so kann das Vormundschaftsgericht im Rahmen der vorläufigen Unterbringung davon ausgehen, dass der Betroffene entsprechend den Angaben im Antrag der Nervenklinik nicht mehr freiwillig in der geschlossenen Abteilung verbleibt.
Rechtsgebiete: UnterbrG, FGG
Vorschriften:§ UnterbrG Art. 1 Abs. 1, § 70h Abs. 1 FGG, § 69f Abs. 1 FGG
Verfahrensgang:LG Bayreuth 44 T 85/04 vom 15.06.2004
AG Bayreuth XIV 156/04

Volltext

Um den Volltext vom BAYOBLG – Beschluss vom 08.09.2004, Aktenzeichen: 3Z BR 149/04 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BAYOBLG - 08.09.2004, 3Z BR 149/04 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum