Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBayerisches Oberstes LandesgerichtBeschluss vom 08.05.2001, Aktenzeichen: 4Z SchH 2/01 

BAYOBLG – Aktenzeichen: 4Z SchH 2/01

Beschluss vom 08.05.2001


Leitsatz:Der Antragsteller eines schiedsrichterlichen Verfahrens muß beweisen, dass der schriftliche Schiedsvertrag der Parteien die Voraussetzungen eines formfreien Handelsschiedsvertrags i.S. des § 1027 Abs. 2 ZPO a.F. erfüllt,
Rechtsgebiete:ZPO
Vorschriften:§ 1032 Abs. 2 ZPO, § 1027 a.F. ZPO

Volltext

Um den Volltext vom BAYOBLG – Beschluss vom 08.05.2001, Aktenzeichen: 4Z SchH 2/01 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BAYOBLG

BAYOBLG – Beschluss, 1Z BR 18/00 vom 03.05.2001

Zur Frage, ob § 792 ZPO im steuerlichen Vollstreckungsverfahren nach §§ 249 ff. AO. angewendet werden kann.

BAYOBLG – Beschluss, 3Z BR 85/01 vom 03.05.2001

Der Staatskasse steht gegen die Feststellung des Vormundschaftsgerichts, daß der Betreuer die Betreuung berufsmäßig führe, keine Beschwerde zu.

BAYOBLG – Beschluss, 3Z BR 133/01 vom 03.05.2001

Die von einem abgewählten Vorstand eines Vereins als Vertreter ohne Vertretungsmacht eingelegte weitere Beschwerde ist unzulässig.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in München:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.