BAYOBLG – Aktenzeichen: 3Z BR 258/00

Beschluss vom 07.02.2001


Leitsatz:Das Gericht der weiteren Beschwerde kann im Amtsauflösungsverfahren eine Satzungänderung berücksichtigen, die in das Handelsregister eingetragene wurde, nachdem der Beschluß des Beschwerdegerichts wirksam war.
Rechtsgebiete:FGG
Vorschriften:§ 27 FGG, § 144a FGG

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

52 + Ein,s =




Weitere Entscheidungen vom BAYOBLG

BAYOBLG – Beschluss, 3Z BR 177/00 vom 07.02.2001

Zur Frage, ob eine ausländische Ehescheidung anerkannt wird, wenn sich der Antragsgegner darauf beruft, daß die der Scheidung zugrunde liegende Vereinbarung vom Antragsteller erzwungen worden sei.

BAYOBLG – Beschluss, 3Z BR 237/00 vom 07.02.2001

Vorlagebeschluß an den Bundesgerichtshof, ob der für einen mittellosen Betroffenen bestellte Berufsbetreuer für die Erledigung einfacher Schreibarbeiten durch eine bei ihm beschäftigte Schreibkraft Aufwendungsersatz verlangen kann (Vorlage an den Bundesgerichtshof wegen Abweichung von OLG Bremen FamRZ 2000, 555).

BAYOBLG – Beschluss, 3Z BR 387/00 vom 07.02.2001

Zur Frage der Höhe des Geschäftswertes eines Beschwerdeverfahrens in einer Erbscheinssache.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in München:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.