Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBayerisches Oberstes LandesgerichtBeschluss vom 05.06.2001, Aktenzeichen: 2 ObOWi 208/2001 

BAYOBLG – Aktenzeichen: 2 ObOWi 208/2001

Beschluss vom 05.06.2001


Leitsatz:Liegt einer Verurteilung nach § 24a Abs. 1 StVG die Feststellung einer Atemalkoholkonzentration zugrunde, müssen im Urteil neben dem Mittelwert auch die zugrunde liegenden Einzelmeßwerte der Atemalkoholkonzentration mitgeteilt werden.
Rechtsgebiete:StVG, StPO
Vorschriften:§ 24a StVG, § 267 Abs. 1 StPO

Volltext

Um den Volltext vom BAYOBLG – Beschluss vom 05.06.2001, Aktenzeichen: 2 ObOWi 208/2001 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BAYOBLG

BAYOBLG – Beschluss, 2 ObOWi 208/2001 vom 05.06.2001

Liegt einer Verurteilung nach § 24a Abs. 1 StVG die Feststellung einer Atemalkoholkonzentration zugrunde, müssen im Urteil neben dem Mittelwert auch die zugrunde liegenden Einzelmeßwerte der Atemalkoholkonzentration mitgeteilt werden.

BAYOBLG – Beschluss, 3Z BR 30/01 vom 01.06.2001

Der Tod des Betroffenen beendet das Unterbringungsverfahren.

BAYOBLG – Beschluss, 3Z BR 110/01 vom 01.06.2001

Auch nach Erledigung der Hauptsache ist es zulässig, die Rechtmäßigkeit von Vorbereitungshaft zu überprüfen.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in München:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: