Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBAYERISCHER-VGHUrteil vom 19.07.2006, Aktenzeichen: 8 A 06.40015 

BAYERISCHER-VGH – Aktenzeichen: 8 A 06.40015

Urteil vom 19.07.2006


Leitsatz:1. Die Öffentlichkeitsbeteiligungsrichtlinie (2003/35/EG) gewährt den Gemeinden
keinen erweiterten Zugang zu einem Überprüfungsverfahren in Umweltangelegenheiten

2. Für alle im Bedarfsplan für Bundesfernstraßen als Weiterer Bedarf bezeichneten Straßenbauvorhaben ist die verbindliche Bedarfsfeststellung nach § 1 Abs. 2 Satz 2 FStrAbG gegeben.
Rechtsgebiete: FStrG, FStrAbG, GG, Richtlinie 2003/35/EG, UVP-RL
Vorschriften:§ 16 FStrG, § 17 FStrG, § 1 Abs. 2 FStrAbG, § 4 FStrAbG, § GG Art. 28 Abs. 2 Satz 1, § Richtlinie 2003/35/EG, § UVP-RL Art. 10a
Stichworte:Fernstraßenplanung (Ortsumgehung B **), gemeindliche Planungshoheit Bebauungsplan für Wohngebiet, Öffentlichkeitsbeteiligungsrichtlinie der EG, Bedarfsplan für Bundesfernstraßen (Weiterer Bedarf)

Volltext

Um den Volltext vom BAYERISCHER-VGH – Urteil vom 19.07.2006, Aktenzeichen: 8 A 06.40015 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BAYERISCHER-VGH - 19.07.2006, 8 A 06.40015 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum