BAYERISCHER-VGH – Aktenzeichen: 5 B 03.1679

Urteil vom 04.05.2005


Leitsatz:Zur Rücknahme einer Einbürgerung.

Zur Pflicht des Einbürgerungsbewerbers, ein anhängiges Scheidungsverfahren zu offenbaren.
Rechtsgebiete:BayVwVfG, RuStAG
Vorschriften:§ BayVwVfG Art. 48, § 9 RuStAG, § 8 RuStAG
Stichworte:Einbürgerung, Ehe, eheliche Lebensgemeinschaft, Getrenntleben, eingeleitete Scheidung, Offenbarungspflicht, bewusste Täuschung, Arglist, Rücknahme, Ermessen
Verfahrensgang:VG Augsburg Au 1 K 03.212 vom 13.05.2003

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

9 - E.i.ns =




Weitere Entscheidungen vom BAYERISCHER-VGH

BAYERISCHER-VGH – Urteil, 5 B 03.1371 vom 04.05.2005

Zur Rücknahme einer Einbürgerung.

BAYERISCHER-VGH – Beschluss, 8 C 05.475 vom 03.05.2005

Wendet sich ein Privater gegen den Verlauf einer öffentlichen Straße auf seinem Grundstück, so ergibt sich die Bedeutung der Sache für ihn regelmäßig aus dem Wert der in Anspruch genommenen Grundstücksfläche.

BAYERISCHER-VGH – Urteil, 24 B 04.2037 vom 03.05.2005

Art. 6 GG und Art. 8 EMRK verbieten nicht grundsätzlich die Ausweisung eines Familienvaters. Maßgebend sind die tatsächlich gelebten familiären Verhältnisse.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.