Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBAYERISCHER-VGHBeschluss vom 21.03.2006, Aktenzeichen: 24 ZB 06.233 

BAYERISCHER-VGH – Aktenzeichen: 24 ZB 06.233

Beschluss vom 21.03.2006


Leitsatz:Das nach Art. 7 ARB 1/80 bestehende Recht auf Beschäftigung und Aufenthalt kann erlöschen, wenn der Ausländer auf Dauer und ohne berechtigte Gründe die Bundesrepublik verlässt. Ob dies der Fall ist, kann letztlich nur anhand der konkreten Umstände im Einzelfall geprüft werden. Es ist dabei die Frage zu beantworten, ob das Verhalten des Ausländers bei objektiver Betrachtungsweise den Schluss zulässt, dass er die Bundesrepublik freiwillig und auf Dauer verlassen wollte. Die im Aufenthaltsgesetz enthaltenen Kriterien können dabei nur als Auslegungshilfe dienen.
Rechtsgebiete: ARB 1/80, AuslG
Vorschriften:§ ARB 1/80 Art. 7 Satz 1, § 44 AuslG
Stichworte:Erlöschen eines Aufenthaltsrechts nach Art. 7 ARB 1/80, Kein Erlöschen nach nationalen Vorschriften, Erlöschen nach gemeinschaftsrechtlichen Vorgaben, Verlassen des Hoheitsgebiets für längere Zeit ohne berechtigten Grund
Verfahrensgang:VG Augsburg Au 6 K 05.466 vom 06.12.2005

Volltext

Um den Volltext vom BAYERISCHER-VGH – Beschluss vom 21.03.2006, Aktenzeichen: 24 ZB 06.233 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BAYERISCHER-VGH - 21.03.2006, 24 ZB 06.233 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum