Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBayerischer VerwaltungsgerichtshofBeschluss vom 12.11.2003, Aktenzeichen: 12 ZB 03.2145 

BAYERISCHER-VGH – Aktenzeichen: 12 ZB 03.2145

Beschluss vom 12.11.2003


Rechtsgebiete:VwGO
Vorschriften:§ 60 Abs. 1 VwGO, § 124a Abs. 4 Satz 4 VwGO, § 124a Abs. 4 Satz 5 VwGO
Stichworte:Sozialhilfe, Versäumnis der Frist zur Begründung eines Antrags auf Zulassung der Berufung, der Eingang des Begründungsschriftsatzes beim Verwaltungsgerichtshof wahrt die Frist nicht, anrechenbares Verschulden des Bevollmächtigten, der nicht hinreichend prüft, ob seine Angestellte den Begründungsschriftsatz an den richtigen Empfänger faxt
Verfahrensgang:VG Ansbach AN 14 K 00.1086 vom 04.06.2003
Rechtskraft:ja

Volltext

Um den Volltext vom BAYERISCHER-VGH – Beschluss vom 12.11.2003, Aktenzeichen: 12 ZB 03.2145 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BAYERISCHER-VGH

BAYERISCHER-VGH – Beschluss, 22 ZB 03.2451 vom 03.11.2003

Zum prozessualen Nebeneinander von zivil- und öffentlich-rechtlicher Immissionsabwehrklage

BAYERISCHER-VGH – Urteil, 7 B 02.2186 vom 17.10.2003

Zum pädagogischen Beurteilungsspielraum und zur Berücksichtigung von Notentendenzen bei der Bildung einer Jahresfortgangsnote

BAYERISCHER-VGH – Beschluss, 20 CE 03.2282 vom 15.10.2003

Bei verfassungskonformer Auslegung der derzeitigen Fassung der Chemikalien-Verbotsverordnung gilt das Verbot des Inverkehrbringens von Asbestzement nicht für Verwertungsverfahren, die das Schadstoffpotential des Stoffes in hinreichendem Umfang (Zerstörung der Faserstruktur zu mindestens 99,9 %) beseitigen.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: