Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBAYERISCHER-VGHBeschluss vom 09.06.2005, Aktenzeichen: 25 CS 05.295 

BAYERISCHER-VGH – Aktenzeichen: 25 CS 05.295

Beschluss vom 09.06.2005


Leitsatz:1. Die Anordnung auf der Grundlage des § 16 a Satz 2 Nr. 2 TierSchG, Tiere ihrem Halter fortzunehmen und auf dessen Kosten anderweitig pfleglich unterzubringen, regelt die Kostentragungspflicht bereits dem Grunde nach.

2. Ein die Höhe dieser Kostentragungspflicht festsetzender Leistungsbescheid ist als Anforderung öffentlicher Kosten nach § 80 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 VwGO sofort vollziehbar.
Rechtsgebiete: VwGO, TierSchG
Vorschriften:§ 80 Abs. 2 VwGO, § 80 Abs. 4 VwGO, § 80 Abs. 5 VwGO, § 16 a Satz 2 Nr. 2 TierSchG
Stichworte:Tierschutz, Wegnahme von Pferden, anderweitige pflegliche Unterbringung, Kostenerstattung, Festlegung der Kostentragungspflicht dem Grunde nach, Bescheid über Höhe der Erstattungspflicht, Sofortvollzug kraft Gesetzes
Verfahrensgang:VG Augsburg Au 5 S 04.1821 vom 21.01.2005

Volltext

Um den Volltext vom BAYERISCHER-VGH – Beschluss vom 09.06.2005, Aktenzeichen: 25 CS 05.295 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




BAYERISCHER-VGH - 09.06.2005, 25 CS 05.295 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum