Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBayerischer VerwaltungsgerichtshofBeschluss vom 01.12.2003, Aktenzeichen: 3 CE 03.2098 

BAYERISCHER-VGH – Aktenzeichen: 3 CE 03.2098

Beschluss vom 01.12.2003


Rechtsgebiete:VwGO
Vorschriften:§ 123 VwGO, § 161 VwGO
Stichworte:Verwaltungsprozessrecht, einseitige Erledigungserklärung des Antragstellers im Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes - dort im Beschwerdeverfahren
Verfahrensgang:VG München M 5 E 03.1400 vom 16.07.2003

Volltext

Um den Volltext vom BAYERISCHER-VGH – Beschluss vom 01.12.2003, Aktenzeichen: 3 CE 03.2098 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BAYERISCHER-VGH

BAYERISCHER-VGH – Beschluss, 12 CE 03.2683 vom 01.12.2003

Leitet der zuerst angegangene Rehabilitationsträger den Antrag auf Leistung zur Teilhabe nicht innerhalb der Frist des § 14 Abs.1 Satz 1 und 2 SGB IX weiter, wird er für die Leistungsgewährung zuständig.

BAYERISCHER-VGH – Beschluss, 4 CS 03.2466 vom 19.11.2003

Bei Erlass einer Umzugsaufforderung nach dem Aufnahmegesetz sind die durch die Bindung an einen Wohnraummietvertrag berührten finanziellen Interessen der Betroffenen bei der Bestimmung des Umzugstermins zu berücksichtigen.

BAYERISCHER-VGH – Urteil, 1 B 01.2162 vom 18.11.2003

Es entspricht in der Regel nur dann der Billigkeit, den unterlegenen Widerspruchsführer mit den Aufwendungen eines Dritten zu belasten (Art. 80 Abs. 2 Satz 2 BayVwVfG), wenn dieser das Widerspruchsverfahren wesentlich gefördert hat.

Gesetze

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: