Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBAGUrteil vom 29.05.2002, Aktenzeichen: 5 AZR 680/00 

BAG – Aktenzeichen: 5 AZR 680/00

Urteil vom 29.05.2002


Leitsatz:Ist ein Arbeitsverhältnis von den Vertragsparteien irrtümlich als freies Mitarbeiterverhältnis angesehen und behandelt worden und kann der Arbeitgeber deshalb die Rückzahlung überzahlter Honorare verlangen (BAG 14. März 2001 - 4 AZR 152/00 - BAGE 97, 177; 21. November 2001 - 5 AZR 87/00 - zVv.; 12. Dezember 2001 - 5 AZR 257/00 - zVv.), so umfaßt der Anspruch die Summendifferenz zwischen sämtlichen Honorarzahlungen und sämtlichen Vergütungsansprüchen. In die vorzunehmende Verrechnung ist auch ein etwaiger tariflicher Abfindungsanspruch einzubeziehen.
Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 362 BGB, § 812 BGB
Stichworte:Rückabwicklung nach einem Statusurteil
Verfahrensgang:ArbG Ulm 6 Ca 24/99 vom 08.10.1999
LAG Baden-Württemberg 3 Sa 4/00 vom 21.09.2000

Volltext

Um den Volltext vom BAG – Urteil vom 29.05.2002, Aktenzeichen: 5 AZR 680/00 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BAG - 29.05.2002, 5 AZR 680/00 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum