Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBAGUrteil vom 23.05.2000, Aktenzeichen: 3 AZR 103/99 

BAG – Aktenzeichen: 3 AZR 103/99

Urteil vom 23.05.2000


Leitsatz:1. Bei der Gruppenbildung zur Anwendung der reallohnbezogenen Obergrenze hat der Arbeitgeber einen weitgehenden Entscheidungsspielraum. Es genügt, daß klare, verdienstbezogene Abgrenzungskriterien die Einteilung als sachgerecht erscheinen lassen.

2. Der auf dem Wegfall der Berlinzulage beruhende geringere Anstieg der Nettolöhne kann bei der Ermittlung der reallohnbezogenen Obergrenze zu berücksichtigen sein.
Rechtsgebiete:BetrAVG
Vorschriften:§ 16 BetrAVG
Stichworte:Betriebsrentenanpassung - reallohnbezogene Obergrenze
Verfahrensgang:ArbG Berlin 35 Ca 48814/97
LAG Berlin 12 Sa 79/98

Volltext

Um den Volltext vom BAG – Urteil vom 23.05.2000, Aktenzeichen: 3 AZR 103/99 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BAG - 23.05.2000, 3 AZR 103/99 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum