Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deUrteileBAGUrteil vom 16.05.2000, Aktenzeichen: 9 AZR 277/99 

BAG – Aktenzeichen: 9 AZR 277/99

Urteil vom 16.05.2000


Leitsatz:Leitsätze:

Ist in einem Aufhebungsvertrag vereinbart, dem Arbeitnehmer bei Inanspruchnahme des vorgezogenen Altersruhegeldes zur Milderung der Einkommenseinbuße eine Abfindung zu zahlen, so entsteht dieser Anspruch regelmäßig nur, wenn der Arbeitnehmer das vertraglich vereinbarte Ende des Arbeitsverhältnisses erlebt.

Hinweise des Senats:

Bestätigung der Senatsrechtsprechung im Urteil vom 26. August 1997 (- 9 AZR 227/96 - AP BGB § 620 Aufhebungsvertrag Nr.8 = EzA BGB § 611 Aufhebungsvertrag Nr. 29).

Aktenzeichen: 9 AZR 277/99
Bundesarbeitsgericht 9. Senat
Urteil vom 16. Mai 2000
- 9 AZR 277/99 -

I. Arbeitsgericht
Urteil vom 6. August 1998
München
- 23 Ca 11269/97 -

II. Landesarbeitsgericht
Urteil vom 8. Dezember 1998
München
- 6 Sa 920/98 -
Rechtsgebiete:BGB
Vorschriften:§ 133 BGB, § 157 BGB, § 613 Satz 1 BGB, § 1922 Abs. 1 BGB
Stichworte:Abfindung bei Tod des Arbeitnehmers

Volltext

Um den Volltext vom BAG – Urteil vom 16.05.2000, Aktenzeichen: 9 AZR 277/99 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Gesetze

Anwalt Top Links

Weitere Orte finden Sie hier

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

BAG - 16.05.2000, 9 AZR 277/99 © JuraForum.de — 2003-2014

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum