Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBundesarbeitsgerichtUrteil vom 01.03.2006, Aktenzeichen: 5 AZR 540/05 

BAG – Aktenzeichen: 5 AZR 540/05

Urteil vom 01.03.2006


Rechtsgebiete:BGB, GewO, BetrVG
Vorschriften:§ 133 BGB, § 157 BGB, § BGB, § 307 BGB, § 362 BGB, § 108 GewO, § 87 Abs. 1 Nr. 10 BetrVG
Stichworte:Anrechnung einer tariflichen Einmalzahlung
Verfahrensgang:ArbG Wesel 2 Ca 4127/04 vom 09.02.2005
LAG Düsseldorf 3 Sa 430/05 vom 09.08.2005

Volltext

Um den Volltext vom BAG – Urteil vom 01.03.2006, Aktenzeichen: 5 AZR 540/05 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BAG

BAG – Urteil, 5 AZR 511/05 vom 01.03.2006

Eine Klausel, die für den Beginn der Ausschlussfrist nicht die Fälligkeit der Ansprüche berücksichtigt, sondern allein auf die Beendigung des Arbeitsverhältnisses abstellt, benachteiligt den Arbeitnehmer unangemessen und ist deshalb gem. § 307 Abs. 1 Satz 1 BGB unwirksam.

BAG – Urteil, 5 AZR 363/05 vom 01.03.2006

Wird in Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Zulage unter dem Vorbehalt der Anrechnung gewährt, ohne dass die Anrechnungsgründe näher bestimmt sind, führt dies nicht zur Unwirksamkeit nach § 308 Nr. 4 BGB. Eine solche Klausel verstößt auch nicht gegen das Transparenzgebot des § 307 Abs. 1 Satz 2 BGB.

BAG – Beschluss, 5 AS 19/05 vom 28.02.2006

Der persönlich haftende Gesellschafter einer Kommanditgesellschaft ist Arbeitgeber der Arbeitnehmer der Kommanditgesellschaft iSv. § 2 Abs. 1 Nr. 3 ArbGG.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Erfurt:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: