Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deUrteileBundesarbeitsgerichtBeschluss vom 29.10.2007, Aktenzeichen: 3 AZB 25/07 

BAG – Aktenzeichen: 3 AZB 25/07

Beschluss vom 29.10.2007


Rechtsgebiete:BGB, BetrVG, KSchG, ZPO
Vorschriften:§ 1360a Abs. 4 Satz 1 BGB, § 103 Abs. 2 BetrVG, § 15 KSchG, § 115 Abs. 3 Satz 1 ZPO
Stichworte:Prozesskostenhilfe für Gekündigten im Zustimmungsersetzungsverfahren - familienrechtlicher Prozesskostenvorschuss
Verfahrensgang:ArbG Stuttgart 29 BV 83/06 vom 16.08.2006
LAG Baden-Württemberg 4 TaBV 5/06 vom 05.06.2007

Volltext

Um den Volltext vom BAG – Beschluss vom 29.10.2007, Aktenzeichen: 3 AZB 25/07 anzusehen, müssen Sie die Einzelentscheidung kaufen.

Volltext der Entscheidung kaufen




Weitere Entscheidungen vom BAG

BAG – Urteil, 8 AZR 593/06 vom 25.10.2007

Der Arbeitgeber haftet nach § 278 BGB für Schäden, die einer seiner Arbeitnehmer dadurch erleidet, dass ihn sein Vorgesetzter schuldhaft in seinen Rechten verletzt.

BAG – Urteil, 6 AZR 95/07 vom 25.10.2007

Bei der Bildung des Vergleichsentgelts gemäß § 5 Abs. 2 Satz 2 1. Halbs. TVÜ-VKA ist der Ortszuschlag Stufe 1 auch dann zugrunde zu legen, wenn der im Anwendungsbereich des BAT verbliebene Ehegatte des überzuleitenden Beschäftigten wegen einer Teilzeitbeschäftigung nur den entsprechend seiner Teilzeit gemäß § 34 BAT gekürzten Ortszuschlag beanspruchen kann.

BAG – Urteil, 6 AZR 662/06 vom 25.10.2007

Das Sonderkündigungsrecht nach § 12 KSchG steht dem Arbeitnehmer nicht zu, wenn er während des Kündigungsschutzprozesses eine selbständige Tätigkeit aufgenommen hat.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Erfurt:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.