AG-BONN – Aktenzeichen: 103 C 307/15

Urteil vom 23.10.2015


Leitsatz:Der Beklagte wird zur Zahlung verurteilt.

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Jetzt den Volltext vom AG-BONN – Urteil vom 23.10.2015, Aktenzeichen: 103 C 307/15 kostenlos auf openJur ansehen.

Volltext der Entscheidung abrufen






Weitere Entscheidungen vom AG-BONN

AG-BONN – Urteil, 103 C 173/14 vom 08.07.2015

1.) Allein der Umstand, dass die Rechnungsstellung an die Geschäftsadresse erfolgen soll, spricht nicht zwingend für die unternehmerische Tätigkeit des Käufers, wenn sich aus den übrigen Umständen dessen Verbrauchereigenschaft ergibt.

2.) Die Vermutung, dass das Finanzamt betrogen werden soll, ist für die zivilrechtliche Beurteilung der Verbrauchereigenschaft ohne Bedeutung.

AG-BONN – Urteil, 102 C 118/15 vom 08.07.2015

In Ausübung des tatrichterlichen Ermessens gemäß § 287 ZPO kann der Normaltarif der Mietwagenkosten auf der Grundlage des Schwacke-Mietpreisspiegels im maßgeblichen Postleitzahlgebiet berechnet werden.

AG-BONN – Urteil, 110 C 165/14 vom 15.04.2015

Der Ausübung des Widerrufsrechts bei einer Immobilienfinanzierung nach 5 1/2 Jahren steht der Einwand der Verwirkung entgegen.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Bonn:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.