Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deNachrichtenRezensionenStGB Strafgesetzbuch Kommentar von Prof. Dr. Heintschel-Heinegg 

StGB Strafgesetzbuch Kommentar von Prof. Dr. Heintschel-Heinegg

24.06.2010, 12:10 | Rezensionen | Jetzt kommentieren

(0)

StGB Strafgesetzbuch Kommentar von Prof. Dr. Heintschel-HeineggStGB Strafgesetzbuch Kommentar von Prof. Dr. Heintschel-Heinegg
Zu den wichtigsten Arbeitsgrundlagen für Strafverteidiger, Strafrichter und Staatsanwälte gehört das Strafgesetzbuch. Doch auch für Referendare und Studenten stellt es ein unverzichtbares Arbeitsmittel dar. In seiner Grundform beinhaltet das StGB allerdings keine Hinweise auf die aktuelle Rechtsprechung und es ist unkommentiert. Deshalb wird in der juristischen Praxis bevorzugt auf kommentierte Gesetzbücher zurückgegriffen, die schon auf den ersten Blick eine schnelle und umfassende Einarbeitung in die vorliegende Gesetzgebung gewährleisten.

Basierend auf dem Beck’schen Online Kommentar zum StGB ist der StGB Kommentar des Jura-Professors Dr. Bernd von Heintschel-Heinegg im Frühjahr 2010 erstmals als Printausgabe im Beck Verlag erschienen. Prof. Dr. von Heintschel-Heinegg war Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Regensburg und ist derzeit Richter am Bayerischen Obersten Landesgericht. Sein StGB-Kommentar richtet sich vornehmlich an Strafrechtler in der täglichen Berufspraxis, aber auch für Jurastudenten stellt dieser StGB-Kommentar, vor allem im Hinblick auf die Bearbeitung juristischer Hausarbeiten, eine weitere ausführliche und vor allem sehr aktuelle Quelle dar.

Auf über 2.570 Seiten bietet der StGB-Kommentar einen vollumfänglichen und fundierten Einblick in alle gesetzlichen Vorschriften des Strafgesetzbuches. Zudem gewährleistet das Buch die Auswertung der aktuellen höchstrichterlichen Rechtsprechung und bietet zu jedem Gesetz einen verlässlichen Überblick über die weiterführende Literatur. Hierbei werden sehr gut lesbar die wichtigsten Schlagworte im Text durch Fettdruck hervorgehoben. Die Lesbarkeit dieses Kommentars ist exzellent. In der Erstauflage vom Frühjahr 2010 werden alle Gesetzesänderungen, wie beispielsweise die neu eingeführte Kronzeugenregelung gemäß § 46b StGB, die Überarbeitung von § 40 StGB (Geldstrafen) sowie Neuregelungen von §§ 89ff. StGB und §§ 145 StGB (Missbrauch von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemittel) und § 164 StGB (Falsche Verdächtigung) berücksichtigt.
Hervorzuheben ist auch das sehr ausführliche und übersichtliche 40-seitige Stichwortverzeichnis, in dem die Autoren selbst jeweils für ihre Kommentierungen Stichworte benannt haben.

Fazit:
Der StGB-Kommentar von Prof. Dr. Heintschel-Heinegg sollte für jeden Strafverteidiger, Staatsanwalt und Strafrichter zum Standardwerk gehören. Seine übersichtliche und klare Gliederung verhilft dem Leser zur schnellen Orientierung. Durch die umfassenden Literaturangaben kann jedes Gesetz noch weiter vertieft werden. Das Werk eignet sich gleichermaßen als Arbeits-, Recherche- und Nachschlagewerk in der juristischen Praxis. Der vergleichsweise hohe Preis von 139,- Euro ist nur etwas für Praktiker. Studenten und Referendare werden wahrscheinlich eher auf günstigere StGB-Kommentare zurückgreifen.

Prof. Dr. Heintschel-Heinegg, Strafgesetzbuch, Kommentar, München 2010, Verlag C.H. Beck, 2.570 Seiten, Preis: 139,00 Euro

ISBN 978 3 406 59900 2


Jetzt den Kommentar "Strafgesetzbuch" von Heintschel-Heinegg bei Amazon.de bestellen:

Kommentar "Strafgesetzbuch" von Heintschel-Heinegg



Nachricht per E-Mail verschicken:

  1. 5 + 3 =

Hinweise:
Die hier eingegebenen Daten werden von uns nur dazu verwendet, die E-Mail zu versenden. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken. Ihre IP-Adresse und E-Mail werden aus Sicherheitsgründen gespeichert.


Kommentar schreiben

50 - D/ rei =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

Weitere Nachrichten zum Thema


Ähnliche Themen in den JuraForen




JuraForum.deNachrichtenRezensionenStGB Strafgesetzbuch Kommentar von Prof. Dr. Heintschel-Heinegg 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: