Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deNachrichtenRezensionenHandkommentar zum Arbeitsrecht von Däubler/Hjort/Schubert/Wolmerath (Hrsg.) 

Handkommentar zum Arbeitsrecht von Däubler/Hjort/Schubert/Wolmerath (Hrsg.)

14.10.2010, 14:03 | Rezensionen | Jetzt kommentieren

(0)

Handkommentar zum Arbeitsrecht von Däubler/Hjort/Schubert/Wolmerath (Hrsg.)Das Arbeitsrecht bildet in Deutschland die Grundlage zur Bestimmung und Durchsetzung von Arbeitnehmerrechten. Im Nomos-Verlag ist zu diesem Rechtsgebiet nun schon in der zweiten Auflage der Handkommentar zum Arbeitsrecht erschienen. Wie schon am Untertitel des Werkes (Individualarbeitsrecht mit kollektivrechtlichen Bezügen) zu erkennen ist, stellt dieser Handkommentar die Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber in den Vordergrund. Kollektivrechtliche Bezüge behandelt er immer dann, wenn dies für die Rechtsanwendung vonnöten ist.

Somit ist das Werk für Juristen im arbeitsrechtlichen Bereich ebenso interessant, wie für Betriebsräte, Geschäftsführer oder Personalabteilungen.

Schon bei der ersten Inaugenscheinnahme sticht die Kompaktheit dieses Kommentars ins Auge. Nomos ist es sehr gut gelungen, das umfangreiche Wissen in ein akzeptables Format bringen. Damit dies überhaupt möglich ist, musste auf dünnes Papyruspapier zurückgegriffen werden. Dem Handkommentar vorangestellt ist eine ausführliche Schilderung des Gegenstands- und Anwendungsbereiches dieses Rechtsgebiets. Zur besseren Übersicht ist zudem eine inhaltliche Gliederung des Arbeitsrechts enthalten, welche im Volltext des Werkes umfänglich erläutert wird. Auch der Verweis auf ergänzende Lehrbücher, Handbücher und Kommentare zum Arbeitsrecht in der Einleitung erleichtet den Einstieg in die Materie. Dem Werk gelingt es, systematisch den Zusammenhang der verschiedenen arbeitsrechtlichen Gesetzesbestimmungen herauszustellen. So werden beispielsweise die, im BGB festgelegten, Kündigungsgründe ausführlich dargestellt. Natürlich werden auch andere arbeitsrechtlich relevanten Gesetze wie beispielsweise das Kündigungsschutzgesetz erläutert. Vorteilhaft ist hierbei, dass wichtige Begrifflichkeiten durch Fettdruck gesondert hervorgehoben werden und somit dem Leser die Orientierung im Dschungel des Arbeitsrechts erleichtert wird. Die Kommentartexte sind an den entsprechenden Textstellen durchweg mit Fußnoten zu allen wichtigen Entscheidungen versehen. Zudem berücksichtigt der Handkommentar in der zweiten Auflage im Wesentlichen arbeitsrechtliche Entscheidungen bis zum November 2009. Es sind jedoch auch Entscheidungen neueren Datums in das Werk mit eingeflossen. Unter anderem wurde auch die Entscheidung des EuGH vom 19.01.2010 zur Europarechtswidrigkeit des § 622 Abs. 2 S. 2 BGB mit in den Kommentar eingebunden. In diesem Zusammenhang wurde auch die Kommentierung des BDSG an die neue Rechtslage angepasst.

Fazit: Der Handkommentar zum Arbeitsrecht aus dem Nomos-Verlag stellt eine kompakte Alternative zum Erfurter Kommentar dar. Zudem ist das Werk mit 99 Euro auch vergleichsweise günstig. Wer einen übersichtlichen Einblick in das Arbeitsrecht gewinnen möchte, ist mit diesem Kommentar auf der sicheren Seite.



Nachricht per E-Mail verschicken:

  1. 4 + 5 =

Hinweise:
Die hier eingegebenen Daten werden von uns nur dazu verwendet, die E-Mail zu versenden. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken. Ihre IP-Adresse und E-Mail werden aus Sicherheitsgründen gespeichert.


Kommentar schreiben

30 - N_e un =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)

Weitere Nachrichten zum Thema


Ähnliche Themen in den JuraForen




JuraForum.deNachrichtenRezensionenHandkommentar zum Arbeitsrecht von Däubler/Hjort/Schubert/Wolmerath (Hrsg.) 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: