Foto

Michael Lübeck

Rechtsanwalt Michael Lübeck

Rechtsanwalt, Versicherungskaufmann

+ Terminanfrage

Profil

Rechtsanwalt und Versicherungskaufmann
Michael Lübeck

1990 erfolgte die Zulassung zum Anwalt und ich bin von Anfang an in eigener Kanzlei tätig.

Ich bin Mitglied der Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg

...Hinweis:

Damit Sie in meinem Büro keine längeren Wartezeiten in Kauf nehmen müssen, bitte ich Sie in Ihrem Interesse um eine vorherige Vereinbarung eines Beratungstermins unter meiner Rufnummer 040/844920.Vielen Dank !

Spezialisierungen

  • Vertragsrecht: Für Käufer und Verkäufer, Vertragsfragen, AGB, Fernabsatzvertrag, Online-Kauf, Autokauf, Garantie, Gewährleistung, Haftungsausschluss, Nachbesserung, Sachmangel, Versendungskauf, Versteigerung, Vorvertrag, Widerrufsrecht …
  • Schadensersatzrecht
  • Versicherungsrecht: Abfindung, Abschlusskosten, AVB, Obliegenheiten, Rückkaufwert, Schadensfall, Schadensregulierung, Versicherungsschutz, Versicherungsvertrag …
  • Familienrecht: Trennung, Scheidung, Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltsberechnung, Vaterschaft …
  • Erbrecht: Testament, Erbe, Erbfolge, Pflichtteil, Erbengemeinschaft, Erbschein, Ersatzerbschaft, Vermächtnis …
  • Wirtschaftsrecht
  • Finanzdienstleistungsrecht

Standort


Bewertungen



 Terminanfrage
Nutzen Sie dieses Formular zur Termin- und Kontaktanfrage:


Sicherheitsfrage:
64 - N;e_un =

Datenschutzerklärung gelesen und einverstanden




Herr Michael Lübeck ist gelistet in Rechtsanwalt Deutschland und Rechtsanwalt Hamburg.

Kontakt:

Franzosenkoppel 19 b
22547 Hamburg (Lurup)
Deutschland

Termin: Terminanfrage

Telefon: 040/844920
Telefax: 040/83293942


Pflichtangabe: Kanzlei-Impressum

Anbieterkennzeichnung nach § 5 TMG:


An alle Mandanten und interessierte Besucher der Kanzlei Hamburg, im Juni 2010 Informationsblatt gemäß der am 17. Mai 2010 in Kraft getretenen
Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung (DL-InfoV)

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf Grundlage der Verordnungsermächtigung in § 6c der Gewerbeordnung hat der Gesetzgeber zur Umsetzung der Dienstleistungsrichtlinie in der Europäischen Union (Richtlinie 2006/123/EG vom 12.12.2007) über Dienstleistungen im Binnenmarkt (ABl. L 376 vom 27.12.2006, S. 36) Rechtsanwälte verpflichtet, in anwaltliche Geschäftsbeziehung zu ihnen tretende Bürger zu informieren. Hierzu dient dieses Merkblatt.
Ich informiere Sie deshalb hiermit über Name, Anschrift, Telefon und Telefax-Nummer sowie e-mail-Adresse meiner Kanzlei. Die Kanzlei besteht seit 1990.

Die für meine Anwaltskanzlei zuständige Behörde ist die Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg, Bleichenbrücke 9, 20354 Hamburg (www.rechtsanwaltskammerhamburg.de). Ich bin zugelassen bei allen deutschen Amts-, Land und Oberlandesgerichten.

Es besteht eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung bei der Generali Versicherung AG, Adenauerring 7–9, 81737 München (www.generali.de).
Geltungsbereich: Europaweit für Kanzleien und Büros, die in der Bundesrepublik Deutsch-land eingerichtet sind oder unterhalten werden.
Die für das Vertragsverhältnis geltenden gesetzlichen Regelungen zum Berufsrecht der Rechtsanwälte sind die Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), die Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA), das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), die Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE) und die Fachanwaltsordnung (FAO). Den aktuellen Wortlaut können Sie aus den Veröffentlichungen der Gesetzesblätter sowie im Internet auf der Seite der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de) entnehmen.

Notwendige Allgemeine Geschäftsbedingungen werden Ihnen je nach Bedarf vor Abschluss eines Vertrages in einem gesonderten Formular ausgehändigt bzw. zugesandt.

Bei Streitigkeiten zwischen Auftraggeber und Rechtsanwalt besteht auf Antrag die Möglich-keit der außergerichtlichen Streitschlichtung durch die Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg oder die Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft bei der Bundesrechtsanwaltskammer.
DL-InfoV § 2 Stets zur Verfügung zu stellende Informationen

(1) Unbeschadet weiter gehender Anforderungen aus anderen Rechtsvorschriften muss ein Dienstleistungserbringer einem Dienstleistungsempfänger vor Abschluss eines schriftlichen Vertrages oder, sofern kein schriftlicher Vertrag geschlossen wird, vor Erbringung der Dienstleistung folgende Informationen in klarer und verständlicher Form zur Verfügung stellen:

1. seinen Familien- und Vornamen, bei rechtsfähigen Personengesellschaften und juristischen Personen die Firma unter Angabe der Rechtsform,

2. die Anschrift seiner Niederlassung oder, sofern keine Niederlassung besteht, eine ladungsfähige Anschrift sowie weitere Angaben, die es dem Dienstleistungsempfänger ermöglichen, schnell und unmittelbar mit ihm in Kontakt zu treten, insbesondere eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse oder Faxnummer,

3. falls er in ein solches eingetragen ist, das Handelsregister, Vereinsregister, Partnerschaftsregister oder Genossenschaftsregister unter Angabe des Registergerichts und der Registernummer,

4. bei erlaubnispflichtigen Tätigkeiten Name und Anschrift der zuständigen Behörde oder der einheitlichen Stelle,

5. falls er eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer nach § 27a des Umsatzsteuergesetzes besitzt, die Nummer,

6. falls die Dienstleistung in Ausübung eines reglementierten Berufs im Sinne von Artikel 3 Absatz 1 Buchstabe a der Richtlinie 2005/36/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 7. September 2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen (ABl. L 255 vom 30.9.2005, S. 22) erbracht wird, die gesetzliche Berufsbezeichnung, den Staat, in dem sie verliehen wurde und, falls er einer Kammer, einem Berufsverband oder einer ähnlichen Einrichtung angehört, deren oder dessen Namen,

7. die von ihm gegebenenfalls verwendeten allgemeinen Geschäftsbedingungen,

8. von ihm gegebenenfalls verwendete Vertragsklauseln über das auf den Vertrag anwendbare Recht oder über den Gerichtsstand,

9. gegebenenfalls bestehende Garantien, die über die gesetzlichen Gewährleistungsrechte hinausgehen,

10. die wesentlichen Merkmale der Dienstleistung, soweit sich diese nicht bereits aus dem Zusammenhang ergeben,

11. falls eine Berufshaftpflichtversicherung besteht, Angaben zu dieser, insbesondere den Namen und die Anschrift des Versicherers und den räumlichen Geltungsbereich.

(2) Der Dienstleistungserbringer hat die in Absatz 1 genannten Informationen wahlweise

1. dem Dienstleistungsempfänger von sich aus mitzuteilen,

2. am Ort der Leistungserbringung oder des Vertragsschlusses so vorzuhalten, dass sie dem Dienstleistungsempfänger leicht zugänglich sind,

3. dem Dienstleistungsempfänger über eine von ihm angegebene Adresse elektronisch leicht zugänglich zu machen oder

4. in alle von ihm dem Dienstleistungsempfänger zur Verfügung gestellten ausführlichen Informationsunterlagen über die angebotene Dienstleistung aufzunehmen.

Rechtsanwaltskammer: Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg
Jahr der Zulassung: 1990
DruckenProfil drucken (PDF)
Tipp: Fragebogen dem Anwalt zeigen.

Bewertungen

Rechtsanwalt Michael Lübeck wurde noch nicht bewertet.

Rechtsgebiete

  • Vertragsrecht
  • Schadensersatz und Schmerzensgeld
  • Versicherungsrecht
  • Scheidung
  • Erbrecht
  • Wirtschaftsrecht
  • Zivilrecht
  • Haftpflichtrecht

Korrespondenzsprachen

  • Deutsch
  • Englisch

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.