Foto
 

Frank M. Peter

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Frank M. Peter

Es werden ausschließlich Fälle aus dem Strafrecht übernommen

Rechtsanwalt, Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (DAA) & Zertifizierter Verteidiger im Wirtschaftsstrafrecht (DSV)
Fachanwalt für Strafrecht

+ Terminanfrage

Profil

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Frank M. Peter ist ausschließlich als Strafverteidiger im Strafrecht tätig und übernimmt die Verteidigung in Strafsachen bundesweit und in allen Instanzen.

Um eine spezialisierte Beratung und Verteidigung auf dem Gebiet des allgemeinen Strafrechts anbieten zu können, ist Herr Rechtsanwalt Frank M. Peter berechtigt, den Fachanwaltstitel für Strafrecht zu tragen.

Durch diese Spezialisierung ist er in der Lage, seinen Mandanten eine umfassende und qualitativ hochwertige Beratung und Vertretung anbieten zu können. Nur durch die ausschließliche und spezialisierte Beratung und Verteidigung im Strafrecht kann eine professionelle Hilfe gewährleistet werden.

Es werden ausschließlich Fälle aus dem Strafrecht akzeptiert. Von Anfragen hinsichtlich anderer Rechtsgebiete oder aus dem Opferstrafrecht wird gebeten abzusehen.

Um eine hochwertige Beratung und Verteidigung in der komplexen Materie des Wirtschaftsstrafrechts anbieten zu können ist Herr Rechtsanwalt Frank M. Peter speziell ausgebildet und daher berechtigt zum führen der Titel des zertifizierten Verteidigers für Wirtschaftsstrafrecht (DSV) sowie des zertifizierten Beraters für Steuerstrafrecht (DAA).

 

Spezialisierungen

  • Allgemeines Strafrecht (Fachanwalt für Strafrecht)
  • Wirtschaftsstrafrecht (Zertifizierter Verteidiger für Wirtschaftsstrafrecht)
  • Steuerstrafrecht (Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht)

Standort

Ratgeber

Die Selbstanzeige im Außenwirtschaftsrecht gemäß § 22 Abs. 4 AWG

Der Verdacht der Geldwäsche und das Finanzamt

Der Verrat von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen gemäß § 17 UWG

Das Zollstrafrecht – Das besondere Steuerstrafrecht

Die Durchsuchung und Betriebsprüfung durch den Zoll

Von der Steuer-CD zur Hausdurchsuchung. Kein Problem für den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte

Der Eingehungsbetrug

Die Angst fliegt mit. Steuerhinterziehung, Scheinselbständigkeit und andere Probleme bei Ryanair.

War das erst der Anfang? Hunderte Durchsuchungen im Ermittlungsverfahren – Shiny Flakes –

Ein Fehler im Strafverfahren ist noch lange kein Fehler im berufsgerichtlichen Verfahren

Unerlaubtes Inverkehrbringen von Tabakerzeugnissen (Liquids für elektronische Zigaretten) ist strafbar! Oder doch nicht?

Das Reverse-Charge-Verfahren und die Umsatzsteuerhinterziehung

Das Kapitalmarktstrafrecht. Der Exot im Wirtschaftsstrafrecht.

Die Geldstrafe in der Insolvenz

Die Restschuldbefreiung und das Strafrecht (Steuerstrafrecht)

Wash-Sales im Wirtschaftsstrafrecht und Steuerrecht. Ein kurzer Einblick.

Eheleute im Steuerstrafverfahren. In guten wie in schlechten Zeiten?

Die Panama Papers und der Offshore-Trick

Beitragsvorenthaltung vs Mindestlohnunterschreitung

Die Untersuchungshaft – Unschuldig 23 Stunden am Tag in einer Zelle

Wenn der Betriebsprüfer zweimal klingelt – Die Einleitung des Steuerstrafverfahrens

Die Kurs- und Markpreismanipulation (§ 20 a WpHG) aus strafrechtlicher Sicht. Ein kurzer Überblick.

Korruption im Gesundheitswesen und der neue § 299a StGB. Ein kurzer Überblick.

Es war einmal das „große Ausmaß“ der Steuerhinterziehung in Höhe von 100.000 Euro

Schmiergeld für die Achsen. Korruptionsdelikte im Überblick.

Der Missbrauch auf dem Zweitmarkt für Lebensversicherungen

Der Graue Kapitalmarkt und seine Kinder

Nicht alles was glänzt ist Gold. Ein Sparplan mit Edelmetallen und sein Risikohinweis.

Die Anzeigepflicht des Notars und das Steuerstrafrecht

Der Immobiliendarlehensvertrag und das Widerrufsrecht

Die Kronzeugenregelung nach § 46b StGB – Eine kurze Übersicht

Das Steuerrecht (Steuerstrafrecht) wagt sich in den VPN-Tunnel. Ist ein Licht am Ende des Tunnels erkennbar?

Die Kündigung des Bausparvertrages in den Zeiten des Zinsdrucks

Der rechtswidrige Durchsuchungsbeschluss

Der Arzt im Strafrecht – Die Bearbeitung ohne den Tunnelblick

Der Geschäftsführer einer GmbH im Steuerrecht und Steuerstrafrecht

Die „Bankuntreue“ bei pflichtwidriger Kreditvergabe

Der faktische Geschäftsführer einer GmbH kann Täter einer Insolvenzverschleppung sein

Internethandel und die möglichen strafrechtlichen Konsequenzen

Eine kurze Übersicht über die Vorenthaltung von Arbeitnehmerbeiträgen zur Sozialversicherung nach 266a StGB

Das Schweigerecht des Beschuldigten

Die Geldwäsche und die Verdachtsanzeige

Urheberstrafrecht - Eine kurze Übersicht

Nicht jede Täuschung über den Preis ist auch ein Betrug gemäß § 263 StGB

Das schwere Erbe des Steuerpflichtigen

Der Ausschluss des Geschäftsführers

Die Verjährung im Steuerstrafrecht

Steuerhinterziehung in Millionenhöhe und die möglichen Folgen

Verschärfung der Selbstanzeige

Die Haftung der Ehegatten im Steuerverfahren

Steuerschulden in der Insolvenz insbesondere hinsichtlich der Restschuldbefreiung

Kanzleigalerie

Mitgliedschaften

  • Anwaltverein Darmstadt und Südhessen e.V.
  • Anwaltverein Darmstadt und Südhessen e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft Strafrecht Anwaltverein Darmstadt und Südhessen e.V. (Leiter)
  • Deutsche Strafverteidiger e.V.
  • Deutscher Anwalt Verein (DAV e.V.)
  • Deutscher Anwaltverein - Arbeitsgemeinschaft Strafrecht - (DAV e.V.)
  • Deutscher Strafverteidiger Verband e.V. (DSV)
  • Strafverteidigernotdienst des Anwaltverein Darmstadt und Südhessen e.V.
  • Vereinigung Hessischer Strafverteidiger e.V.
  • Vereinigung Hessischer Strafverteidiger e.V.
  • Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e.V. (WisteV)


 Terminanfrage
Nutzen Sie dieses Formular zur Termin- und Kontaktanfrage:


Sicherheitsfrage:
15 + E;ins =

Datenschutzerklärung gelesen und einverstanden




Herr Frank M. Peter ist gelistet in Rechtsanwalt Deutschland und Rechtsanwalt Frankfurt am Main.

Kontakt:

Logo
Wiesenhüttenplatz 26
60329 Frankfurt am Main (Bahnhofsviertel)
Deutschland

Termin: Terminanfrage

Telefon: 069 / 80 90 77 87
Telefax: 069 / 80 08 97 86


Pflichtangabe: Kanzlei-Impressum

Impressum

Zentrale Darmstadt
Schleiermacherstraße 10, 64283 Darmstadt
Telefon 06151-4922400, Telefax 06151-4922462

Zweigstelle Frankfurt am Main

Wiesenhüttenplatz 24
60329 Frankfurt am Main

Telefon 069-80907787 , Telefax 69-80089786

 

Berufsbezeichnung und zuständige Kammern

Frank M. Peter
Rechtsanwalt
 

Die Rechtsanwälte der Kanzlei sind nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland zugelassen und Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Bockenheimer Anlage 36, 60322 Frankfurt am Main, info [at] rakffm.de, www.rakffm.de.

Berufshaftpflichtversicherung
Rechtsanwalt Frank M. Peter:  HDI Gerling Firmen und Privat Versicherung AG, Riethorst 2, 30659 Hannover, Telefon o511 645–0, www.hdi-gerling.de.
Räumlicher Geltungsbereich (AVB WSR 58):
1. Deutschland.
2. Europäisches Ausland: Versichert sind Haftpflichtansprüche
a. im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit europäischem Recht;
b. des Rechtsanwalts vor europäischen Gerichten.
3. Weltweit in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme für
Haftpflichtansprüche aus der Inanspruchnahme der Versicherungsnehmers vor
außereuropäischen Gerichten.
4. Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche aus der Tätigkeit
über im Ausland eingerichtete oder unterhaltene Kanzleien und Büros.

Berufsrechtliche Regelungen
Es gelten die folgenden berufsrechtlichen Regelungen:
Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO),
Berufsordnung (BORA),
Fachanwaltsordnung (FAO),
Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG),
Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE).
Die berufsrechtlichen Regelungen können über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de) in der Rubrik „Berufsrecht“ auf Deutsch und Englisch eingesehen und abgerufen werden.

Außergerichtliche Streitschlichtung
Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main (gemäß § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 BRAO) oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft (§ 191f BRAO) bei der Bundesrechtsanwaltskammer, im Internet zu finden über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de), E-Mail: schlichtungsstelle [at] brak.de.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seiten, ViSdP: Frank M. Peter

Alle Texte und Bilder in dieser Präsentation sind urheberrechtlich geschützt.
Verstöße gegen unser Copyright werden juristisch verfolgt.

Für Fehler im Text übernehmen wir keine Haftung.

Rechtsanwältin Fabienne K. Peter arbeitet ausschließlich in freier Mitarbeit mit Rechtsanwalt Frank M. Peter zusammen.

Es besteht keine Sozietät oder arbeitsrechtliche Verbindung zu Rechtsanwalt Frank M. Peter.

Alle Anwälte sind Einzelunternehmer.

Angaben gem. § 5 TMG
(Telemediengesetz § 5 Allgemeine Informationspflichten)

Rechtsanwaltin Fabienne K. Peter

Brüder-Grimm Str. 28, 60385 Frankfurt am Main

Berufsbezeichnung und zuständige Kammern

Fabienne K. Peter
Rechtsanwältin

Die Rechtsanwälte der Kanzlei sind nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland zugelassen und Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Bockenheimer Anlage 36, 60322 Frankfurt am Main, info [at] rakffm.de, www.rakffm.de.

 

Berufshaftpflichtversicherung
Rechtsanwaltin Fabienne K. Peter:  HDI Gerling Firmen und Privat Versicherung AG, Riethorst 2, 30659 Hannover, Telefon o511 645–0, www.hdi-gerling.de.
Räumlicher Geltungsbereich (AVB WSR 58):
1. Deutschland.
2. Europäisches Ausland: Versichert sind Haftpflichtansprüche
a. im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit europäischem Recht;
b. des Rechtsanwalts vor europäischen Gerichten.
3. Weltweit in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme für
Haftpflichtansprüche aus der Inanspruchnahme der Versicherungsnehmers vor
außereuropäischen Gerichten.
4. Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche aus der Tätigkeit
über im Ausland eingerichtete oder unterhaltene Kanzleien und Büros.

 

Berufsrechtliche Regelungen
Es gelten die folgenden berufsrechtlichen Regelungen:
Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO),
Berufsordnung (BORA),
Fachanwaltsordnung (FAO),
Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG),
Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE).
Die berufsrechtlichen Regelungen können über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de) in der Rubrik „Berufsrecht“ auf Deutsch und Englisch eingesehen und abgerufen werden.

 

Außergerichtliche Streitschlichtung
Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main (gemäß § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 BRAO) oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft (§ 191f BRAO) bei der Bundesrechtsanwaltskammer, im Internet zu finden über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de), E-Mail: schlichtungsstelle [at] brak.de.

Rechtsanwaltskammer: Frankfurt am Main
Berufsbezeichnung verliehen in: Deutschland
DruckenProfil drucken (PDF)
Tipp: Fragebogen dem Anwalt zeigen.

Fachanwaltschaften

  • Strafrecht

Rechtsgebiete

  • Strafrecht
  • Steuerstrafrecht
  • Wirtschaftsstrafrecht
  • Bankrecht
  • Kapitalmarktrecht

Korrespondenzsprachen

  • Deutsch
  • Englisch

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.