Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtZwickau 

Rechtsanwalt in Zwickau: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Zwickau: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Ulrike Gellert   Scheringerstraße 2, 08056 Zwickau
    KMS Krauß · Mäckler · Schöffel
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 0375/27 482-0


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Annett Seifert   Walther-Rathenau-Straße 22, 08058 Zwickau
    Kirst & Seifert Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 0375 3033366


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Norbert Meyer   Poetenweg 14, 08056 Zwickau
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 0375 2040449


    Foto
    Steffen Gründig   Zimmermannstraße 3, 8060 Zwickau
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 0375-589720


    Foto
    Pierre Donath-Franke   Alter Steinweg 5, 8056 Zwickau
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 0375-2304520


    Foto
    Thomas Nahr   Hauptmarkt 3, 8056 Zwickau
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 0375-2713898



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Erbrecht in Zwickau

    Das Erbrecht in Deutschland gestaltet sich sehr umfangreich und schwierig. Es ist somit sinnvoll, sich rechtlichen Rat zu suchen. Im Erbrecht normiert sind die Regelungen der privatrechtlichen Nachfolge der Pflichten und Rechte eines Verstorbenen. Das Erbrecht ist im Grundgesetz in Artikel 14 verankert, sodass es hierbei keine Einschränkungen gibt.

    Will man sichergehen, dass das eigene Vermögen nach dem Tod an die richtigen Personen vererbt wird, sollte das Erbe schon zu Lebzeiten geregelt werden. In Frage kommen hier unterschiedliche Varianten wie z.B. ein "normales" Testament, ein Erbvertrag, eine letztwillige Verfügung, ein Berliner Testament oder auch ein Vorausvermächtnis. In nicht wenigen Fällen kann es auch dem eigenen Willen entsprechen, einen Alleinerben einzusetzen. Das Erbschaftsrecht ist extrem schwierig. Aus diesem Grund sollte man nicht zögern, sich von einem fachkundigen Anwalt beraten zu lassen. Zwickau bietet etliche Rechtsanwälte zum Erbrecht. Ein Rechtsanwalt für Erbrecht in Zwickau ist sowohl die richtige Anlaufstelle, wenn es darum geht, sein Vermögen korrekt zu vererben, als auch, wenn man gerade geerbt hat. Er bietet eine kompetente Beratung bei sämtlichen Fragen rund um das Erbe wie den Erbschein, die Erbschaftssteuer, den Pflichtteil oder auch die Erbfolge.

    Der Anwalt zum Erbrecht in Zwickau wird ebenfalls dabei helfen, eine Erbverzichtserklärung zu verfassen bzw. seinen Mandanten darüber aufklären, wann es angebracht ist, ein Erbe auszuschlagen. Gerade, wenn ein Erblasser nur Schulden hinterlässt, ist die Ausschlagung der Erbschaft eine dringende Notwendigkeit. Nur durch den Erbverzicht kann man vermeiden, dass man die Schulden erbt. Der Rechtsanwalt für Erbrecht wird zudem darüber informieren, wie man einen Erbschein beantragen kann, was genau bei einer Erbengemeinschaft zu beachten ist, wie man die Erbmasse berechnen kann oder wie es sich mit dem Erbrecht der Stiefkinder verhält. Der Anwalt kann ferner seinem Klienten erläutern, wie eine Testamentsvollstreckung exakt abläuft, was genau ein Teilerbschein oder auch ein gemeinschaftlicher Erbschein ist. Der Anwalt ist außerdem vertraut mit Begriffen wie der Jastrowschen Formel, dem Erbteilskauf oder der Erbunwürdigkeitsklage und kann seinem Mandanten hier verständliche Erklärungen bieten. Darüber hinaus bietet ein Rechtsanwalt auch zukünftigen Erblassern Antworten auf eine Vielzahl an Fragen, die mit dem Vererben in Zusammenhang stehen, wie das vorzeitige Erbe oder auch die gesetzliche Erbfolge. Auch bei solchen Fragen ist ein Rechtsanwalt der ideale Ansprechpartner.

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Erfolgsstrategien für Familienunternehmen (12.06.2012, 12:10)
    Neuauflage des Betriebsberater-Handbuchs beschreibt steuerliche, juristische, betriebswirtschaftliche und auch soziologische GesichtspunkteIn zweiter Auflage ist jetzt das Betriebsberater-Handbuch „Familienunternehmen – ...

    Mehr Selbstbestimmung für Erblasser: Bochumer Erbrechtssymposium an der RUB (06.09.2010, 10:00)
    Annäherung von Universität und RechtspraxisAm 1. Januar 2010 ist die Reform des Erbrechts in Kraft getreten. Änderungen betreffen zum Beispiel den Pflichtteil für Angehörige. Mit den neuen Regelungen beschäftigt sich das ...

    Die Einsicht ins Grundbuch kann pflichtteilberechtigten Miterben gestattet sein (10.04.2013, 14:55)
    Ein Recht auf Grundbucheinsicht kann in dem Fall bestehen, wenn einem pflichtteilsberechtigten Miterben vor dem Erbfall Grundstücke übertragen werden. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Vererben von Weideland/Bauland (05.01.2008, 14:57)
    Guten Tag, eine juristische Frage bzgl. dem neuen bzw. Erbrecht allgemein. Die Mutter einer Tochter, besitzt Länderein, die zur Zeit als Weideland benutzt werden. Es ist allerdings abzusehen, dass diese in der Zukunft ...

    Frage zu Testament und Pflichtteil (31.12.2013, 09:00)
    Guten Morgen, habe eine Frage zum Thema Erbrecht. Großmutter hat ein Testament notariell aufgesetzt, und möchte ihr gesamtes Haus einem Enkel vermachen. Die Großmutter leidet schon länger an einer Demenz und lebt alleine in ...

    Grundlage für Berechnung des Pflichtteils? (28.12.2007, 10:59)
    Bei der Internet-Recherche war ich auf das Juraforum gestoßen, dass mir schon einige Hinweise für Fragen im Beruf gegeben hat. Jetzt habe ich eine für mich etwas unklare Nachlasssituation. Der Vater ist kürzlich verstorben. ...

    Mann Pflegefall im Heim-wer zahlt? (11.12.2010, 07:32)
    also,nehmen wir einmal an,herr m ist nach einem schweren unfall zu hause ein pflegefall-da drei personen zu seiner versorgung notwendig sind,kann ihn seine frau f nicht selber pflegen. m hatte nur die normale staatliche ...

    Pflichtteil ermitteln (01.06.2011, 17:15)
    Das Ehepaar E hat drei Söhne A, B und C. Die Mutter hat A zum Alleinerben eingesetzt, der Vater B. C erhält von beiden nur den Pflichtteil. Die Erblasser sind verstorben. Hinterlassen wurde ein Haus, das A und B jetzt zur ...

    Urteile zu Erbrecht

    IV ZR 232/12 (16.01.2013)
    Für den Beginn der Verjährung des Pflichtteilsanspruchs kommt es nicht auf die Kenntnis des Pflichtteilsberechtigten von Zusammensetzung und Wert des Nachlasses an. Die Verjährungsfrist beginnt nicht erneut zu laufen, wenn der Pflichtteilsberechtigte erst später von der Zugehörigkeit eines weiteren Gegenstandes zum Nachlass erfährt. § 2313 Abs. 2 Satz 1 i.V....

    1Z BR 15/00 (25.08.2000)
    Gesetzliche Erbfolge tritt ein, wenn ein kinderloser Erblasser unter Übergehung seiner Geschwister seine Lebensgefährtin zur Alleinerbin einsetzt und diese vor ihm verstirbt, mag sie auch einen Abkömmling hinterlassen....

    S 6 R 886/07 (14.06.2007)
    Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit sind nach § 77 SGB VI auch für Rentenbezugszeiten vor Vollendung des 60. Lebensjahres nach einem geminderten Zugangsfaktor, also mit Abschlag zu gewähren (entgegen BSG, Urteil vom 16.05.2006 - B 4 RA 22/05 R - SozR 4-2600 § 77 Nr 2). Diese Auslegung verstößt nicht gegen Art. 3 und 14 GG...

    Rechtsanwalt in Zwickau: Erbrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum