Rechtsanwalt in Zossen: Strafrecht | Strafverteidiger – Verzeichnis

Rechtsanwälte in Zossen: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Strafrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Uwe Bamberg jederzeit in der Gegend um Zossen
Bamberg
Fischerstraße 10
15806 Zossen
Deutschland

Telefon: 03377 330531
Telefax: 03377 330532

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Strafrecht
  • Bild Wie Hirnstimulationen unsere Bewegungen steuern (09.01.2014, 15:10)
    Universität Rostock erforscht den freien WillenHaben Menschen einen freien Willen? „Das ist eine philosophische Frage, die sich mit naturwissenschaftlichen Methoden unserer Meinung nach wohl nicht beantworten lässt“, meint der Bewegungswissenschaftler Professor Volker Zschorlich von der Universität Rostock. Er ist gemeinsam mit dem Physiologen Professor Rüdiger Köhling dem Phänomen nachgegangen, wie ...
  • Bild Sensible Materie (18.04.2012, 09:10)
    „Die Achillesferse des Völkerstrafrechts“ – so ist das internationale Strafprozessrecht charakterisiert worden. Inwiefern die Metapher trifft, lässt sich in einem aktuellen Lehrbuch überprüfen, das der Völkerstrafrechtler Professor Dr. Christoph Safferling von der Philipps-Universität soeben vorgelegt hat. Das englischsprachige Werk unter dem Titel „International Criminal Procedure“ stellt die Verfahrensregeln des Internationalen ...
  • Bild Baker & McKenzie Preis geht an zwei junge Rechtswissenschaftler (27.04.2012, 13:10)
    Gleich zwei wirtschaftsrechtliche Dissertationen wurden in diesem Jahr mit dem Baker & McKenzie Preis ausgezeichnet: Cornelia Janik (31) und Cornelius Trendelenburg (34) nahmen am gestrigen Donnerstag ihre Auszeichnung entgegen. Die Überreichung fand während der Promotionsfeier des Fachbereichs Rechtswissenschaft im Casino des Campus Westend der Goethe-Universität statt. Beide Dissertationen lagen aus ...

Forenbeiträge zum Strafrecht
  • Bild Hauptverhandlung Strafrecht (16.01.2011, 21:54)
    Person A hat einen Termin zur Hauptverhandlung wegen Betrug. Aus welchen Rechtlichen Gründen kann man ein anderes Amtsgericht beantragen, wenn überhaupt möglich? Hauptverhandlung ist am Amtsgericht. Wenn nicht, ist es möglich einen Strafrichter abzulehnen? Wenn ja, unter welchen Gründen? An welches Gericht sollte dieses Ablehnungsgesuch beantragt werden? Vielen Dank !
  • Bild Schlossaustausch NACH TRENNUNG (25.07.2013, 14:16)
    Angenommen Vermieter A wird von Mieterin B die zusammen mit Mieter C eine Wohnung angemietet hat angerufen und gebeten, die Zustimmung zum Austausch des Wohnungschlosses zu geben, da sie sich von Mieter C im Streit getrennt hat und er die gemeinsame Wohnung jedoch immer wieder ohne ihre Zustimmung aufsucht. Mieterin ...
  • Bild Wird ein Steuerbeamter, der gegen das Strafrecht verstößt, angeklagt ? (08.07.2012, 13:01)
    Laut Tagesanzeiger und Spiegel http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/SMS-sollen-deutsche-Steuerfahnder-belasten/story/22783063 http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/steuerfahnder-sollen-diebstahl-von-bankkundendaten-angestiftet-haben-a-843145.html sollen deutsche Steuerfahnder zum Diebstahl angestiftet haben. Dies ist nach deutschem Recht strafbar. In der Schweiz wird er schon per Haftbefehl gesucht. Klar ist mir, dass jeder in Deutschland Strafanzeige einreichen kann. Wie kann man dafür sorgen, dass dieser Steuerfahnder auch wirklich in Deutschland angeklagt wird, insbesondere wenn der deutsche ...
  • Bild Buch aus Bücherei vergessen - Unterschlagung? (29.08.2013, 22:51)
    Hallo alle zusammen Mal angenommen A hat vor ca 2 Jahren 5 Bücher aus einer Bibliothek ausgeliehen Diese wurden bis heute nicht zurückgegeben. Nun hat a ein Schreiben von der Polizei erhalten in welchem steht A solle sich zur Beschuldigung der Unterschlagung äußern. Die Bücher hat A alle noch. Soll A ...
  • Bild Hausarbeit im Strafrecht: Abgrenzung Täterschaft/Teilnahme beim Versuch (23.03.2007, 23:46)
    Hallo zusammen, sitze grade an meiner Strafrechtshausarbeit und habe folgendes Problem: Es dreht sich hier um Beihilfe zum versuchten Totschlag, allerdings muss ich zuerst die Abgrenzung Täterschaft/Teilnahme durchführen. Wie prüfe ich das jetzt genau? Mein aktueller Aufbau sieht so aus: (natürlich vereinfacht :)) 1. Mittelbare Täterschaft Müsste Täter sein. Abgrenzung Täterschaft/Teilnahme -> Teilnahme 2. Anstiftung (...) 3. Beihilfe (...) subjektiver Tatbestand: Kein ...

Urteile zum Strafrecht
  • Bild BGH, GSSt 2/93 (03.05.1994)
    Die Verbindung mehrerer Verhaltensweisen, die jede für sich einen Straftatbestand erfüllen, zu einer fortgesetzten Handlung setzt voraus, daß dies, was am Straftatbestand zu messen ist, zur sachgerechten Erfassung des verwirklichten Unrechts und der Schuld unumgänglich ist. Jedenfalls bei den Tatbeständen der StGB §§ 173, 174, 176 und 263 ist das nicht der F...
  • Bild BFH, V R 44/09 (07.04.2011)
    1. Die Inanspruchnahme der in einer Rechnung als Aussteller bezeichneten Person nach § 14 Abs. 3 Satz 2 UStG setzt voraus, dass diese an der Erstellung der Urkunde mitgewirkt hat. Die Grundsätze der Stellvertretung, zu denen auch die Grundsätze der Anscheins- und Duldungsvollmacht gehören, sind dabei zu berücksichtigen (Fortführung von BFH-Urteil vom 28. Jan...
  • Bild VG-STUTTGART, 4 K 3645/10 (16.12.2010)
    1. Eine Verfügung, mit der die Vermittlung von Sportwetten aus Deutschland durch Private in einen anderen Staat der EU untersagt wird, kann nicht auf § 9 GlüStV gestützt werden, weil diese Vorschrift als Begleitregelung des deutschen Glücksspielmonopols mit Art. 49 (Niederlassungsfreiheit) bzw. Art. 56 (Dienstleistungsfreiheit) unvereinbar ist und damit gege...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Strafrecht
  • BildSchmiergeld für die Achsen. Korruptionsdelikte im Überblick.
    Korruption ist der Oberbegriff für Bestechung und Bestechlichkeit, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung oder schlichtweg umgangssprachlich „Schmiergeld“. Bei den früheren Postkutschenfahrten war das sogenannte Schmiergeld eine feste Gebühr. Diese Gebühr wurde für das Schmieren der Achsen verwendet. In dem deutschen Strafrecht werden Korruptionsdelikte wie folgt erfasst: Die Abgeordnetenbestechung gemäß § ...
  • BildStromdiebstahl – gibt es dafür eine Strafe?
    Wer  einer anderen Person eine Sache wegnimmt, begeht einen Diebstahl und begeht somit eine strafbare Handlung. Wie aber ist es in Fällen, in denen Strom gestohlen wird? Gibt es für Stromdiebstahl eine Strafe? Grundsätzlich gilt: Diebstahl ist eine Straftat, das sollte jedermann bekannt sein. Die ...
  • BildGewalt gegen Kinder – Besonderheit Beschneidung
    Mal eine Ohrfeige ist doch okay, oder? Nein! So lautet die eindeutige Antwort des Gesetzes. Eltern haben sowohl die Personen- wie auch die Vermögensfürsorge über ihr Kind. Nach § 1631 Absatz 2 BGB haben Kinder dabei ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende ...
  • BildLadendiebstahl und Festnahmerecht
    Das darf ein Ladenbesitzer, wenn der Verdacht eines Diebstahls besteht? In Deutschland gilt nach §127 I StPO das Festnahmerecht für Jedermann. Grundsätzlich gilt zwar, dass die Strafverfolgung der staatlichen Gewalt zusteht, allerdings räumt der Gesetzgeber auch normalen Bürgern ein Festnahmerecht unter bestimmten Voraussetzungen ein. ...
  • BildWas steht im Führungszeugnis und wie lange?
    So manche Sünde aus der Jugendzeit gerät schnell und gerne in Vergessenheit. Doch prompt kann einen die düstere Vergangenheit einholen, wenn z.B. der potentielle neue Arbeitgeber ein Führungszeugnis verlangt. So mancher hat dabei schon eine böse Überraschung erlebt. Was ins Führungszeugnis eingetragen wird und wie lange es dort ...
  • BildAnklage in fremder Sprache erhoben! Habe ich ein Recht auf Übersetzung der Anklageschrift?
    Anklage in fremder Sprache erhoben Wenn gegen jemanden Anklage erhoben wird, hat die betreffende Person naturgemäß eine Menge Ärger am Hals. Was aber, wenn in Deutschland jemand angeklagt wird, der der deutschen Sprache gar nicht mächtig ist? Inwieweit muss der unter Umständen mittellose Angeklagte sich selbst ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.