Rechtsanwalt in Zirndorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Die Kreisstadt Zirndorf erstreckt sich im Landkreis Fürth über eine Fläche von 28,78 km² und beherbergt rund 25.957 Einwohner in ihren insgesamt 12 Stadtteilen. Zirndorf gehört zum Regierungsbezirk Mittelfranken im Bundesland Bayern. Sehr stark geprägt ist der Wirtschaftsstandort Zirndorf vor allem durch die weltweit bekannte Spielzeugindustrie.

Als Ordentliche Gerichtsbarkeit ist das Amtsgericht in Fürth (Bayern) mit integriertem Insolvenzgericht für die rechtlichen Belange der Stadt Zirndorf und deren Bewohner zuständig. Dem Amtsgericht Fürth übergeordnet ist das Landgericht in Nürnberg-Fürth, welches in die Zuständigkeit des Oberlandesgerichts in Nürnberg fällt.
Andere, für die Bürger von Zirndorf zuständige Gerichtsbarkeiten, befinden sich unter anderem mit dem Arbeitsgericht und dem Sozialgericht ebenfalls in Nürnberg, wohingegen sich das zuständige Verwaltungsgericht in Ansbach befindet.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Zirndorf

Breslauer Str. 11
90513 Zirndorf
Deutschland

Telefon: 0911 7668804

Zum Profil
Rechtsanwältin in Zirndorf

Fürther Str. 7
90513 Zirndorf
Deutschland

Telefon: 0911 9606050
Telefax: 0911 96060529

Zum Profil
Rechtsanwalt in Zirndorf

Goethestr. 14
90513 Zirndorf
Deutschland

Telefon: 0911 960710
Telefax: 0911 9607121

Zum Profil
Rechtsanwältin in Zirndorf

Rheingoldstr. 7a
90513 Zirndorf
Deutschland

Telefon: 0911 2448486
Telefax: 0911 5815347

Zum Profil
Rechtsanwältin in Zirndorf

Nürnberger Str. 29
90513 Zirndorf
Deutschland

Telefon: 0911 609676
Telefax: 0911 6001851

Zum Profil
Rechtsanwältin in Zirndorf

Im Pinderpark 7a
90513 Zirndorf
Deutschland

Telefon: 0911 699766
Telefax: 0911 691604

Zum Profil
Rechtsanwalt in Zirndorf

Am Grasweg 6
90513 Zirndorf
Deutschland

Telefon: 0911 607300

Zum Profil
Rechtsanwalt in Zirndorf

Nürnberger Str. 29
90513 Zirndorf
Deutschland

Telefon: 0911 609676
Telefax: 0911 6001851

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Zirndorf

Rathaus in Zirndorf (© Otto Durst - Fotolia.com)
Rathaus in Zirndorf
(© Otto Durst - Fotolia.com)

Auch einige Rechtsanwälte sind in Zirndorf zu finden. Sie gehören der Anwaltskammer Nürnberg an, bei der 2014 insgesamt 4.752 Anwälte registriert waren. Schneller als so manchem lieb ist, kann man rechtlichen Rat und Hilfe benötigen. So ist es beispielsweise sinnvoll einen Anwalt aus Zirndorf zu konsultieren, wenn es nach einem Verkehrsunfall zu Streitigkeiten mit dem Unfallgegner oder dessen Versicherung kommt. Aber auch, wenn man arbeitsrechtlich Probleme hat, ist man gut beraten, sich anwaltlich beraten zu lassen. Wichtig ist es zu wissen, dass bei vielen Rechtsproblemen Fristen gewahrt werden müssen. Lässt man eine Frist tatenlos verstreichen, dann können rechtliche Nachteile die Konsequenz sein. Wurde zum Beispiel das Arbeitsverhältnis gekündigt, hat man als Arbeitsnehmer lediglich 3 Wochen ab Zustellung Zeit, um eine Kündigungsschutzklage einzureichen. Und selbst bei Bußgeldbescheiden müssen Fristen beachtet werden. Innerhalb von 2 Wochen muss ein Einspruch erfolgen. Es ist somit offensichtlich, dass man bei Rechtsproblemen nie zu lange warten sollte, bevor man einen Rechtsanwalt oder eine Rechtanwältin aus Zirndorf um Rat fragt.


Weitere große Städte


Forenbeiträge
  • Bild Gerichtsstand bei Verbraucherverträgen (08.11.2007, 14:16)
    Hallo in die Runde, wie man als Jurist ja weiß, kann ich als Verbraucher, einen Vertragspartner aus dem EU-Ausland an meinem Wohnsitz verklagen. Das wäre ja auch noch schöner, wenn Oma Meier aus Zirndorf nach Athen fahren müsste, um ihre Rechte durchzusetzen. Nun die Frage: Wenn das so ist, ist es doch ...


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Rechtstipps
  • BildVorgetäuschter Verkehrsunfall: Was dafür spricht
    Welche Indizien sprechen dafür, dass ein Verkehrsunfall nur vorgetäuscht worden ist? Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des OLG Hamm. Ein Autofahrer machte wegen einem erlittenen Verkehrsunfall einen Anspruch auf Schadensersatz geltend. Doch der angebliche Schädiger wehrte sich und berief sich darauf, dass der Unfall ...
  • BildVerhaltensbedingte Kündigung
    Hat der Arbeitnehmer in schwerwiegender Weise gegen arbeitsvertragliche Vorschriften verstoßen, ist der Arbeitgeber berechtigt, gemäß § 1 Abs. 2 KSchG eine verhaltensbedingte Kündigung auszusprechen. Der ledigliche Vorwurf, der Arbeitnehmer habe die Tat begangen, stellt einen eigenständigen Kündigungsgrund dar und wird als Verdachtskündigung bezeichnet. Soweit das Kündigungsschutzgesetz Anwendung findet, ist das Verhalten ...
  • BildSozialamt kommt nicht für Vermietung von Kinderzimmer auf
    Wenn Eltern an ihr volljähriges Kind sein früheres Kinderzimmer vermieten, kommt das Sozialamt dafür nicht ohne Weiteres auf. Der Sohn litt seit seiner Geburt an seiner schweren Behinderung in Form von einem Down Syndrom und wohnte seitdem im Einfamilienhaus seiner Eltern. Seine Eltern hatten ihm ...
  • BildFuture Business Genussrechtsanleger – Hoffen auf Auszahlung
    Der Insolvenzverwalter der Future Business KGaA, Bruno Kübler, hält die Nachrangklausel für Genussrechtsanleger mittlerweile für unwirksam , weshalb er auch diese Forderungen als erstrangig behandeln wird. Ursprünglich wurde davon ausgegangen, dass die Gläubiger der Genussrechte voraussichtlich leer ausgehen würden, da diese als nachrangig gegenüber allen ...
  • BildDer Verbrauchsgüterkauf und seine besonderen Aspekte
    Der Verbrauchsgüterkauf (§§ 474- 479 BGB) ist Ausfluss der Richtlinie 99/44/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Mai 1999.  Die Regelungen traten im Wege der Schuldrechtsmodernisierung zum 1.1.2002 in Kraft. Sie wurden in den Besonderen Teil des Schuldrechts des BGB eingearbeitet. Der deutsche Gesetzgeber ist damit seiner Verpflichtung ...
  • BildBGH: Keine Aufklärungspflicht über negativen Marktwert eines Swap-Vertrags
    In einer Entscheidung vom 20.01.2015 kommt der Bundesgerichtshof (BGH) zu dem Ergebnis, dass eine beratende vertragsfremde Bank einen Anleger nicht über einen anfänglichen negativen Marktwert eines Swap-Vertrags aufklären muss (AZ.: XI ZR 316/13). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Der Kläger, der bereits Erfahrungen mit Swap-Geschäften hatte, ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.