Rechtsanwalt in Wuppertal: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Wuppertal: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Wuppertal (© Tobias Arhelger - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Wuppertal (© Tobias Arhelger - Fotolia.de)

Das Insolvenzrecht ist Teil des Zivilrechts. Inhaltlich und verfahrensrechtlich befasst es sich mit den Rechten der Gläubiger bei einer Insolvenz des Schuldners. Geregelt ist das Insolvenzrecht in der InsO (Insolvenzordnung). Werden bei einer Insolvenz deutsche Landesgrenzen überschritten, finden sich Regelungen in der Europäischen Insolvenzordnung (EuInsVO). Bei einer akuten Zahlungsunfähigkeit verfolgt das Insolvenzverfahren 2 Ziele: Ziel 1 - die Liquidität wird wieder hergestellt. Ziel 2 - die Insolvenz wird geregelt abgewickelt. Es gilt im Rahmen des Insolvenzverfahrens die Forderungen der Gläubiger so gut als möglich zu befriedigen. Hierfür wird die Insolvenzmasse gerecht aufgeteilt. Auf der anderen Seite soll gewährleistet sein, dass der Schuldner ein angemessenes Dasein führen kann. Am Ende des Insolvenzverfahrens steht bei einer Verbraucherinsolvenz bzw. Privatinsolvenz die Restschuldbefreiung. Voraussetzung dafür ist, dass der Schuldner sich in der Wohlverhaltensphase einwandfrei verhalten hat. Bei einer Unternehmensinsolvenz steht am Ende des Insolvenzverfahrens zumeist die Auflösung; auch ein Neubeginn ist möglich.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsfällen im Insolvenzrecht vertritt Sie Frau Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler engagiert im Ort Wuppertal
Kanzlei Scheibeler
Heinz-Fangman-Str. 2
42287 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 020276988091
Telefax: 020276988092

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei juristischen Angelegenheiten zum Schwerpunkt Insolvenzrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Alexander J. Fischer engagiert in der Gegend um Wuppertal
Rechtsanwaltskanzlei
Lise-Meitner-Str. 1-3
42119 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 31713127
Telefax: 0202 31713207

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Sandra Krämer (Fachanwältin für Insolvenzrecht) bietet Rechtsberatung im Schwerpunkt Insolvenzrecht jederzeit gern im Umkreis von Wuppertal
GKS Rechtsanwälte
Morianstraße 3
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 245670
Telefax: 0202 2456740

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Anke Ortmann unterstützt Mandanten zum Anwaltsbereich Insolvenzrecht ohne große Wartezeiten im Umkreis von Wuppertal
D'AVOINE TEUBLER NEU RECHTSANWÄLTE
Bembergstraße 2-4
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 245070
Telefax: 0202 2450777

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsgebiet Insolvenzrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Stefanie Graf persönlich vor Ort in Wuppertal
Hartmann Dahlmanns Jansen Rechtsanwälte
Steinbecker Meile 1
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 3712713
Telefax: 0202 3712745

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Vertretung im Gebiet Insolvenzrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Johannes Koepsell (Fachanwalt für Insolvenzrecht) mit Kanzlei in Wuppertal
GKS Rechtsanwälte
Morianstraße 3
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 245670
Telefax: 0202 2456740

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfällen zum Rechtsbereich Insolvenzrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Frank Alexander Hartmann gern vor Ort in Wuppertal
Hartmann Dahlmanns Jansen Rechtsanwälte
Steinbecker Meile 1
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 3712716
Telefax: 0202 3712745

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Marc d' Avoine berät Mandanten zum Anwaltsbereich Insolvenzrecht ohne große Wartezeiten im Umland von Wuppertal
D'AVOINE TEUBLER NEU RECHTSANWÄLTE
Bembergstraße 2-4
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 245070
Telefax: 0202 2450777

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsgebiet Insolvenzrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Claas Thien gern im Ort Wuppertal
D'AVOINE TEUBLER NEU RECHTSANWÄLTE
Bembergstraße 2-4
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 245070
Telefax: 0202 2450777

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Juristische Beratung im Schwerpunkt Insolvenzrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Thorsten Kapitza mit Rechtsanwaltskanzlei in Wuppertal
D'AVOINE TEUBLER NEU RECHTSANWÄLTE
Bembergstraße 2-4
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 245070
Telefax: 0202 2450777

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dennis Kreuzer mit Anwaltskanzlei in Wuppertal vertritt Mandanten kompetent aktuellen Rechtsfragen im Rechtsbereich Insolvenzrecht
D'AVOINE TEUBLER NEU RECHTSANWÄLTE
Bembergstraße 2-4
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 245070
Telefax: 0202 2450777

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Martin Wagner in Wuppertal unterstützt Mandanten qualifiziert bei Rechtsfällen aus dem Rechtsgebiet Insolvenzrecht
D'AVOINE TEUBLER NEU RECHTSANWÄLTE
Bembergstraße 2-4
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 245070
Telefax: 0202 2450777

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsgebiet Insolvenzrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Andreas Endemann kompetent im Ort Wuppertal
Endemann Rechtsanwälte
Friedrich-Ebert-Straße 44
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 4598888
Telefax: 0202 4936655

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Holger Syldath (Fachanwalt für Insolvenzrecht) in Wuppertal unterstützt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsproblemen aus dem Rechtsgebiet Insolvenzrecht
GKS Rechtsanwälte
Morianstraße 3
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 245670
Telefax: 0202 2456740

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Stephan Deiters (Fachanwalt für Insolvenzrecht) mit Kanzleisitz in Wuppertal unterstützt Mandanten qualifiziert juristischen Themen im Schwerpunkt Insolvenzrecht
Hopfgarten Rechtsanwälte
Ohligsmühle 11
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 49393340
Telefax: 0202 4939321

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Norbert Schrader (Fachanwalt für Insolvenzrecht) mit Anwaltskanzlei in Wuppertal hilft als Rechtsbeistand Mandanten fachkundig aktuellen Rechtsfragen aus dem Rechtsgebiet Insolvenzrecht
Kegel & Züllich Rechtsanwälte
Viehhofstr. 117
42117 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 430980

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Insolvenzrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Robin Schmahl kompetent in der Gegend um Wuppertal
d´Avoine Teubler Neu
Bembergstr. 2-4
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 245070
Telefax: 0202 2450777

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Sandra Krämer (Fachanwältin für Insolvenzrecht) bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Insolvenzrecht jederzeit gern im Umland von Wuppertal

Binsenweg 17
42111 Wuppertal
Deutschland


Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Rainer Frölich (Fachanwalt für Insolvenzrecht) bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsgebiet Insolvenzrecht ohne große Wartezeiten im Umkreis von Wuppertal

Ehrenhainstr. 1
42329 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 7470430

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Schwerpunkt Insolvenzrecht bietet gern Herr Rechtsanwalt Dr. Nils Brückelmann mit Anwaltskanzlei in Wuppertal
Blesinger Wischermann Rechtsanwälte
Alter Markt 9-13
42275 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 493880
Telefax: 0202 451939

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Ulrike Schraad unterstützt Mandanten zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Insolvenzrecht engagiert im Umkreis von Wuppertal
Blesinger Wischermann Rechtsanwälte
Alter Markt 9-13
42275 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 493880
Telefax: 0202 451939

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten im Insolvenzrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Marco Kuhlmann immer gern in der Gegend um Wuppertal
Kreplin & Partner Rechtsanwälte
Simonsstr. 80
42117 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 7692110
Telefax: 0202 7692112

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Rainer Maus (Fachanwalt für Insolvenzrecht) mit Anwaltskanzlei in Wuppertal berät als Rechtsanwalt Mandanten aktiv bei Rechtsproblemen mit dem Schwerpunkt Insolvenzrecht

Turmhof 15
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 493700
Telefax: 0202 451366

Zum Profil
Bei Rechtsfragen rund um den Schwerpunkt Insolvenzrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dr. Werner Schniewind gern in Wuppertal
Fischer Roloff + Partner
Turmhof 15
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 493700
Telefax: 0202 451366

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Schwerpunkt Insolvenzrecht gibt kompetent Herr Rechtsanwalt Sebastian Harder (Fachanwalt für Insolvenzrecht) mit Anwaltskanzlei in Wuppertal
Runkel Schneider Weber
Friedrich-Ebert-Str. 146
42117 Wuppertal
Deutschland


Zum Profil

Seite 1 von 2:  1   2

Kurzinfo zu Insolvenzrecht in Wuppertal

Bei Schulden sollte man Hilfe bei einem Anwalt oder Anwältin einholen

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Wuppertal (© Marco2811 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Wuppertal
(© Marco2811 - Fotolia.com)

Hat man als Privatperson oder als Selbständiger Schulden, dann bedeutet das nicht, dass man zwingend insolvent ist und die letzte Möglichkeit eine Regelinsolvenz oder Privatinsolvenz ist. Droht eine Insolvenz, dann ist es eine gute Idee, so schnell als möglich eine Schuldnerberatung in Anspruch zu nehmen. Der ideale Ansprechpartner ist hier ein Rechtsanwalt. In Wuppertal sind ein paar Anwälte ansässig, die sich auf Insolvenzrecht spezialisiert haben. Ein Anwalt zum Insolvenzrecht aus Wuppertal wird seinen Mandanten beraten und auch Fragestellungen zum Beispiel bezüglich der Pfändungstabelle und der Pfändungsfreigrenzen kompetent beantworten. Auch wenn schon der „Ernstfall“ eingetreten ist und zum Beispiel eine Pfändung des Lohns erfolgt ist, ist der Anwalt oder die Anwältin die ideale Kontaktperson. Er bzw. sie kennt sich im Normalfall auch umfassend im Zwangsvollstreckungsrecht aus. Liegt eine Überschuldung vor, dann wird der Anwalt in der Regel zunächst einen Schuldenbereinigungsplan erstellen und zur Schuldenbereinigung das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren in die Wege leiten. Ziel des außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahrens ist es, das Schuldenproblem ohne ein offizielles Insolvenzverfahren zu lösen. Das Scheitern des außergerichtlichen Gläubigervergleichs resultiert in der Eröffnung des Insolvenzverfahrens, das in der Folge vom Insolvenzgericht eröffnet wird. Das Insolvenzgericht bestimmt nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens einen Treuhänder. Der Treuhänder hat dafür Sorge zu tragen, dass das Vermögen fair unter den Gläubigern verteilt wird. Ferner überwacht er die monatlichen Zahlungen des Schuldners.

Insolvenzplanverfahren? Schutzschirmverfahren? Restrukturierung? Ein Anwalt für Insolvenzrecht berät

Aber nicht nur private Personen, sondern gerade auch Unternehmer sollten bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit so schnell als möglich einen Anwalt für Insolvenzrecht in Wuppertal konsultieren, denn die Verschleppung einer Insolvenz ist ein Straftatbestand. Sucht man als Unternehmer bei einer Zahlungsunfähigkeit eines Unternehmens rechtzeitig eine Rechtsanwaltskanzlei für Insolvenzrecht auf, dann kann schon vor der Insolvenzanmeldung ein Insolvenzplan erstellt werden. Wird Insolvenz beantragt, kann der bestehende Insolvenzplan bereits mit eingereicht werden. Dies hilft im Regelfall dabei, sollte ein Insolvenzplanverfahren angestrebt sein, dieses zu beschleunigen. Ist ein Insolvenzplan bei Anmeldung der Insolvenz noch nicht vorhanden, kann der Rechtsanwalt dabei helfen, ein Schutzschirmverfahren einzuleiten. Alternativ kann der Anwalt für Insolvenzrecht möglicherweise erreichen, eine Insolvenz durch Restrukturierung abzuwenden.


News zum Insolvenzrecht
  • Bild Neuer Studiengang an der RFH Köln: Master in Wirtschafts- und Insolvenzrecht LL.M (18.12.2012, 14:10)
    Die Rheinische Fachhochschule (RFH) Köln lädt am Dienstag, 8. Januar 2012 zu einem Informationsabend über das neue Masterstudium Business and Insolvency Law mit dem Abschluss LL.M ein. Die Veranstaltung findet statt um 18 Uhr in der RFH, Schaevenstraße 1a/b, Raum S 205.Der Studiengang verfolgt das Ziel, Wirtschaftsjuristen, Juristen mit mindestens ...
  • Bild Mietkaution und Insolvenz des Vermieters: Ohne Trennung vom Vermögen keine Herausgabe (21.12.2007, 11:33)
    Der unter anderem für das Insolvenzrecht zuständige IX. Zivilsenat hatte die Frage zu entscheiden, ob der Wohnungsmieter die Kaution auch dann herausverlangen kann, wenn der Vermieter sie nicht von seinem Vermögen getrennt angelegt hat. Schon das Amts- und das Landgericht hatten die Klage der Mieterin in einem solchen Fall abgewiesen. ...
  • Bild Herausragende Abschlüsse ausgezeichnet (20.04.2007, 12:00)
    Universität Jena verabschiedete Absolventen des Aufbaustudiengangs "Wirtschaftsrecht"Jena (20.04.07) Im Rahmen des heutigen Symposiums "Das neue GmbH-Recht" des Instituts für Notarrecht der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben die Absolventen des Aufbaustudiengangs "Privates und Öffentliches Wirtschaftsrecht" ihre Magisterurkunden erhalten. Der Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Prof. Dr. Walter Bayer, überreichte die Urkunden und verlieh den ...

Forenbeiträge zum Insolvenzrecht
  • Bild neues BGH-Urteil vom 20.10.2011 (28.12.2011, 21:46)
    Hallo an alle Juraforum Mitglieder, seit dem 20.11.2011 soll es ein neues BGH Urteil geben (AZ.: IX ZR 10/11). Nehmen wir mal an, das eine Hausverwaltung insolvenz gegangen ist. Das Haus wird vom Insolvenzverwalter verwaltet. Ein Mieter hat laut aktueller Nebenkostenabrechnung ein Guthaben, aber kann laut Insolvenzverwalter unter angabe des o.g. ...
  • Bild 400 € Job und Stunden geschoben (13.12.2010, 19:45)
    Hallo! Hab den Fall vor ein paar Tagen schon ins Insolvenzrecht-Forum geschrieben, aber wollte zumindest mal die arbeitsrechtliche Sicht dazu hören: Mal angenommen, XY hat seit mehreren Jahren einen 400€-Job in einem mittelständischen Unternehmen, welches nun Insolvenz anmeldet. Wie lange hat er nach Dezember noch Anspruch auf seinen Lohn, wenn seit 2 ...
  • Bild DAV begrüßt Diskussionsentwurf zur Reform der Verbraucherinsolvenz (23.03.2007, 08:57)
    - Eine Verbraucherentschuldung zum Nulltarif kann es jedoch nicht geben - Berlin (DAV). Anlässlich des 4. Deutschen Insolvenzrechtstages in Berlin begrüßt die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) ausdrücklich den jetzt vom Bundesministerium der Justiz vorgelegten Diskussionsentwurf zur Reform der Verbraucherinsolvenz. Es soll dabei einen Kurswechsel weg von dem ...
  • Bild Wohlverhaltensphase (20.01.2008, 10:11)
    hallo geht um eine kleine streitfrage in bezug auf die pflichten in der wohlverhaltensphase. nehmen wir mal an das insolvenzverfahren ist angelaufen. darf die betreffende person während der wohlverhaltensphase neue schulden machen? kann eine neuverschuldung innerhalb dieser zeit zur beendigung des insolvenzverfahrens führen?
  • Bild Warum wird man Gläubiger? (18.10.2012, 09:34)
    Nehmen wir an man sendet ein Gerät zur Reparatur wegen eines Garantiefalles ein. Das Unternehmen eröffnet kurz daarauf die Insolvenz. Warum meint das Insolvenzverwalter dass man als Gläubiger erfasst wird? Das das Gerät u.U. nicht mehr repariert werden kann, könnte ich noch verstehen, aber es dürfte ja eigentlich keinen Zweifel ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (5)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (3)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Insolvenzrecht
  • BildInsolvenzverfahren: Verbraucherinsolvenz vs. Regelinsolvenz
    Wer völlig überschuldet ist und keine Aussicht mehr sieht, wird in den meisten Fällen das Insolvenzverfahren beantragen. Dieses macht einen nach dessen Durchlauf praktisch schuldenfrei. Welches Verfahren ist für wen das Richtige? Das Insolvenzverfahren beschäftigt sich sowohl mit der Zahlungsunfähigkeit von Privatpersonen, als auch mit ...
  • BildInsolvenz der Captura GmbH
    Die Captura GmbH ist insolvent. Das Amtsgericht München hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 16. September 2015 eröffnet (Az.: 1507 IN 2731/15). Ausschlaggebend für den Insolvenzantrag waren nach Unternehmensangaben Verzögerungen bei den Immobilienprojekten, so dass die laufenden Ausgaben nicht mehr geleistet werden konnten. Aufgrund der drohenden Zahlungsunfähigkeit hat die Captura ...
  • BildOLG Koblenz: Die Verjährung titulierter Kindesunterhaltsansprüche im Insolvenzverfahren
    Mit Beschluss vom 30.07.2014 hat sich das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz dahingehend geäußert, dass im Insolvenzverfahren die Feststellung beantragt werden kann, dass titulierte Kindesunterhaltsansprüche auf einer vorsätzlichen unerlaubten Handlung beruhen (AZ.: 13 UF 271/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier ließ die Stadt Unterhaltsansprüche von drei Kindern gegen ...
  • BildInsolvenz des CSA Beteiligungsfonds 4 und 5 und der Deltoton GmbH
    Das Amtsgericht Würzburg hat am 01. Juli 2015 über das Vermögen der der CSA Beteiligungsfonds 4 GmbH & Co. KG (Az.: IN 55/15) und der CSA Beteiligungsfonds 5 GmbH & Co. KG (Az.: IN 56/15) wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet. Bereits mit Beschluss vom 29. Juni 2015 wurde ...
  • BildBGH: Verjährung des Schadenersatzanspruchs gegen den Insolvenzverwalter
    Mit Urteil vom 17.07.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Insolvenzverwalter schon mit dem Schluss des Jahres zu laufen beginnt, in dem der Sonderinsolvenzverwalter Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt (AZ.: IX ZR 301/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ein Sonderinsolvenzverwalter ...
  • BildZweimal gezahlt und am Ende vielleicht selber pleite? - Die Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO
    Immer mehr Unternehmer, gerade im Bereich der KMU, kennen das: Erst wird bestellte Ware geliefert und ggf. eingebaut, dann wird vom Kunden nur schleppend, etwa nach vorheriger Mahnung oder Ratenzahlungsvereinbarung gezahlt, und zum Schluss besteht noch die Gefahr, alles an einen Insolvenzverwalter zurückbezahlen zu müssen. Der Lieferant hat dann ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.