Rechtsanwalt für Betreuungsrecht in Wuppertal

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Wuppertal (© Tobias Arhelger - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Wuppertal (© Tobias Arhelger - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Heike Plönnig unterstützt Mandanten zum Bereich Betreuungsrecht engagiert in Wuppertal

Kohlstraße 170
42109 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 2838633
Telefax: 0202 2838673

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Oliver Schöning in Wuppertal hilft als Rechtsbeistand Mandanten qualifiziert juristischen Fragen im Bereich Betreuungsrecht
GKS Rechtsanwälte
Morianstraße 3
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 245670
Telefax: 0202 2456740

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Christof Heußel mit Anwaltsbüro in Wuppertal berät Mandanten aktiv aktuellen Rechtsfragen aus dem Bereich Betreuungsrecht
D'AVOINE TEUBLER NEU RECHTSANWÄLTE
Bembergstraße 2-4
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 245070
Telefax: 0202 2450777

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Betreuungsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Andreas Jäger engagiert vor Ort in Wuppertal
GKS Rechtsanwälte
Morianstraße 3
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 245670
Telefax: 0202 2456740

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Jochen Philipps unterstützt Mandanten zum Rechtsgebiet Betreuungsrecht jederzeit gern in der Umgebung von Wuppertal

Winklerstraße 40
42275 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 698530
Telefax: 0202 6985320

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Marc Flender aus Wuppertal berät als Rechtsanwalt Mandanten aktiv bei ihren juristischen Fällen im Schwerpunkt Betreuungsrecht

Schwelmer Str. 115
42389 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 607803
Telefax: 0202 606294

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Betreuungsrecht
  • Bild Vorsorgeregister ein großer Erfolg (17.04.2007, 17:03)
    Bundesministerium der Justiz und Bundesnotarkammer: Vorsorgeregister ein großer Erfolg / Schon mehr als 500.000 Vollmachten in der Vorsorge-Datenbank registriert / Täglich bis zu 440 Anfragen von Gerichten Berlin (ots) - Das bundesweite Zentrale Vorsorgeregister hat sich im Jahr 2006 überaus erfolgreich entwickelt. Rund 150.000 neue Vollmachten wurden allein ...
  • Bild Keine hinreichende gesetzliche Grundlage für eine betreuungsrechtliche Zwangsbehandlung (18.07.2012, 11:27)
    Der u.a. für das Betreuungsrecht zuständige XII. Zivilsenat hat in zwei Verfahren entschieden, dass es gegenwärtig an einer den verfassungsrechtlichen Anforderungen genügenden gesetzlichen Grundlage für eine betreuungsrechtliche Zwangsbehandlung fehlt. In beiden Verfahren begehrten die Betreuerinnen die Genehmigung einer Zwangsbehandlung der wegen einer psychischen Erkrankung unter Betreuung stehenden, einwilligungsunfähigen und ...
  • Bild Mehr Selbstbestimmung und Effizienz im Betreuungsrecht (30.06.2005, 14:46)
    Berlin (BMJ). Am 1. Juli 2005 tritt das zweite Betreuungsrechtsänderungsgesetz in Kraft. Im Mittelpunkt der Gesetzesänderungen stehen die Stärkung der Selbstbestimmung der betroffenen Menschen sowie die Entbürokratisierung des Betreuungswesens. „Das Betreuungsrecht regelt, wie und in welchem Umfang für eine hilfsbedürftige Person vom Gericht eine Betreuerin/ein Betreuer bestellt wird. Das ...

Forenbeiträge zum Betreuungsrecht
  • Bild Hilfe ZWANGSEINWEISUNG (21.03.2006, 13:28)
    Jemand begiebt sich zwecks Insulinneueinstellung in ein Krankenhaus.Der Stoffwechsel ist ua. wegen momentaner hoher Psychischer Belastung entglitten. Die Person bittet vom ersten Tag an umein stimmungsaufhellendes Mittel(Psychopharmaka). Der Arzt versricht mehrmals sich darum zu kümmern. Passieren tut nichts. Bei einer Visiete ca. eine Woche später beschwert sich derjenige darüber, einfach ...
  • Bild Aufeinthaltsbestimmungsrecht - gleichzeitig Besuchsrechtbestimmung? (07.07.2007, 10:49)
    Stimmt es, dass ein Betreuer, der das Aufenthaltsbestimmungsrecht für den Betreuten hat, gleichzeitig auch automatisch das Recht hat, über dessen Besuche zu entscheiden - wer ihn wann wie lange besuchen darf etc.? Hat dieses Recht auch selbst dann und darf die Besuche verbieten oder einschränken, wenn der Betreute diese Besuche ...
  • Bild Innerhalb von 3 Tagen zum Betreuungsfall geworden (17.07.2006, 06:16)
    Hallo, ist das rechtlich überhaupt korrekt? Mann kommt ins Krankenhaus. Ärztin macht Krankenprotokoll am selben Tage. Facharzt macht Fachärztliche Stellungnahme mit gleicher Aussage 2 Tage später. Am 3. Tag wird ein Berufsbetreuer eingesetzt. Gesamte Familie, Ehefrau, Tochter, Sohn werden vom Gericht übergangen, obwohl sie die Betreuung übernehmen wollten. Danke für die Antworten im voraus. Manfred BetreuungsUnrecht.de
  • Bild Nicht gewillt, Hirntumor zu operieren - Entmündigung? (11.02.2008, 14:30)
    Hallo, vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen. Stellen wir uns folgende Situation vor: Herr H. ist junger (!) Rentner und ging in seinem Leben nur selten zum Arzt. Bei einem der seltenen Besuche wird nun ein Hirntumor festgesellt. Dieser Hirntumor ist bösartig und drückt schon so weit auf das Gehirn, dass Herr H. aufgrund ...
  • Bild Ohne Betreuer zum AG-Termin? (13.01.2012, 00:37)
    Hallo, nehmen wir an, ein Klient hat eine Betreuung beantragt mit Aufgabenkreis Vertretung gegenüber Ämtern/Behörden. Bevor der Betreuer bestellt wurde, erhielt er eine Vorladung zum Gerichtstermin in einer Bußgeldsache gegen die er Einspruch eingelegt hatte.. Kann er beantragen den Termin zu verschieben, da er von seinem Betreuer gesetzlich vertreten, oder zumindest begleitet werden ...

Urteile zum Betreuungsrecht
  • Bild BAYOBLG, 3Z BR 26/03 (12.03.2003)
    Zur Frage, ob im Verfahren der Beschwerde gegen eine Betreuerbestellung für den Betroffenen ein Verfahrenspfleger zu bestellen ist....
  • Bild AG-OFFENBACH, 14 XVII 1205/12 (26.10.2012)
    1. Das Gericht hält an seiner vor Kurzem (im Beschluss vom 26.6.2012, 14 XVII 990/08, juris) ausführlich begründeten am Selbstbestimmungsprinzip ausgerichteten verfassungskonformen Auslegung des § 1906 Abs. 1 Ziff. 2 BGB auch nach Bekanntwerden der Beschlüsse des Bundesgerichtshofs (vom 20.6.2012, XII ZB 99/12 und XII 130/12) fest. 2. Hiervon abzuweichen gi...
  • Bild BAYOBLG, 3Z BR 102/01 (25.07.2001)
    Selbst wenn der Betroffene mehrere Tage im Bezirkskrankenhaus untergebracht werden muß, ist die Anordnung, dass er zur Vorbereitung eines Gutachtens untersucht und durch die zuständige Behörde zur Untersuchung vorgeführt wird, nicht anfechtbar....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.