Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteSozialrechtWürzburg 

Rechtsanwalt in Würzburg: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Würzburg: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


Seite 1 von 1


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Matthias Heese   Julius-Echter-Straße 8, 97084 Würzburg
Matthias Heese & Werner Nied Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: 0931 65802


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Werner Nied   Julius-Echter-Straße 8, 97084 Würzburg
Matthias Heese & Werner Nied Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Sozialrecht
Telefon: 0931 65802


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Dörthe Leopold   Ludwigstraße 23, 97070 Würzburg
Mottl, Wilhelm, Leopold, Gurk, Sues Rechtsanwälte
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 0931 45259-30


Foto
Marc Doßler   Karmelitenstr. 5 - 7, 97070 Würzburg
 
Fachanwalt für Sozialrecht
Schwerpunkt: Sozialrecht

Telefon: 0931-304620



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Kurzinfo zu Sozialrecht in Würzburg

In der BRD ist sämtliches staatliches Handeln darauf ausgerichtet, für soziale Gerechtigkeit und soziale Sicherheit zu sorgen, denn die BRD ist ein Sozialstaat. Die Sicherung des existentiellen Minimums eines jeden Bürgers ist eines der Prinzipien, die einen Sozialstaat ausmachen. Dies erfolgt u.a. durch die Grundsicherung, Sozialhilfe, Hartz IV oder auch Krankengeld. Selbstverständlich erhalten in einem Sozialstaat wie Deutschland auch Pflegebedürftige oder Menschen mit Behinderung Unterstützung durch den Staat, um ihnen ein menschenwürdiges Dasein zu sichern. Das Sozialrecht in Deutschland besteht zum einen aus dem besonderen Recht auf Soziale Entschädigung sowie aus dem umfassenden Sozialversicherungsrecht. Kodifiziert sind alle Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, im Sozialgesetzbuch oder kurz SGB. Hierzu gehören gesetzliche Regelungen rund um die Sicherung bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsförderung, Ausbildungsförderung, Sozialhilfe, Wohngeld, Jugendhilfe, soziale Entschädigung bei Gesundheitsschäden, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Elterngeld, Förderung Schwerbehinderter sowie Regelungen rund um die gesetzliche Krankenversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung und Pflegeversicherung.

Rechtsanwalt in Würzburg: Sozialrecht (© Boris Zerwann - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Würzburg: Sozialrecht
(© Boris Zerwann - Fotolia.com)

Probleme mit dem Sozialamt oder dem Jobcenter? Ein Anwalt oder eine Anwältin hilft weiter

Leider kommt es trotz dem staatlichen Streben nach sozialer Gerechtigkeit und sozialer Gleichheit immer wieder zu Konflikten, die es erforderlich machen, einen Rechtsanwalt aufzusuchen. Schnell kann es zu Unstimmigkeiten mit dem Sozialamt oder dem Jobcenter kommen. Egal ob man ein sozialrechtliches Problem hat, weil das Jobcenter oder das Sozialamt Leistungen gekürzt hat, oder ein Antrag auf Wohngeld abgelehnt wurde, in jedem Fall ist es angebracht, sich von einem Anwalt oder einer Anwältin beraten zu lassen. In Würzburg sind einige Rechtsanwälte mit Rechtsanwaltskanzleien für Sozialrecht vertreten. Dabei ist ein Rechtsanwalt zum Sozialrecht aus Würzburg nicht nur der optimale Ansprechpartner, um sich umfassend rechtlich beraten zu lassen, wenn man Probleme mit dem Sozialamt oder Jobcenter hat. Der Anwalt für Sozialrecht in Würzburg wird Mandanten ebenfalls beraten, wenn Fragestellungen in Bezug auf die Rente oder das Rentenrecht bestehen. Er kennt sich auch bestens mit dem Pflegeversicherungsrecht aus. Ebenfalls ist es keine Seltenheit, dass Sozialleistungen komplett verwehrt werden, obgleich ein dringender Bedarf besteht. Auch in diesem Fall wird ein Rechtsanwalt für Sozialrecht dabei helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Kann eine Angelegenheit nicht außergerichtlich beigelegt werden, dann wird der Anwalt zum Sozialrecht aus Würzburg natürlich ebenso die Vertretung vor dem Sozialgericht übernehmen.

Anwälte im Sozialrecht sind auch in anderen Rechtsbereichen kompetent

Wissen sollten Sie, dass bei Rechtsproblemen im Sozialrecht nicht selten andere Rechtsbereiche miteinfließen. Anzuführen sind hierbei das Familienrecht, das Erbrecht, das Steuerrecht oder auch das Arbeitsrecht. Gerade, wenn sich ein Problem im Sozialrecht diffiziler gestaltet, kann es angebracht sein, sich direkt an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin für Sozialrecht zu wenden bzw. eine Rechtsanwaltskanzlei für Sozialrecht zu kontaktieren. Ein Fachanwalt bzw. eine Fachanwältin für Sozialrecht hat eine ergänzende Schwerpunktausbildung absolviert. Sowohl in der Praxis als auch in der Theorie verfügt ein Fachanwalt für Sozialrecht aus Würzburg auf diese Weise über ein außerordentliches Fachwissen. Gerade bei komplexen sozialrechtlichen Fällen können Mandanten von diesem fundierten Fachwissen profitieren.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Sozialrecht

Fachkräfte zur Kinderbetreuung gesucht? (30.08.2010, 10:00)
Kita-Portal-MV mit neuer „Stellenbörse M-V“(Wismar) Mit der neu implementierten „Stellenbörse M-V“ hält das Kita-Portal-MV – ein Projekt, das an der Hochschule Wismar betreut wird – ein weiteres Angebot vor. Das soll ...

Neues Online-Journal fördert Dialog im Arbeitsrecht (10.01.2007, 13:00)
Ab Januar 2007 erscheint im Internet alle zwei Wochen das "Saarländische Arbeitsrechtliche Journal". Die Saarbrücker Jura-Professoren Stephan Weth und Maximilian Herberger haben das neue juristische Informationsprojekt ...

Wider die Zweikassengesellschaft: RUB-Publikation über soziale Gesundheitsgerechtigkeit (07.10.2011, 10:10)
Mit der Frage, wie das Gut Gesundheit gerecht verteilt werden kann und welche Faktoren dabei neben der Gesundheitsversorgung noch eine Rolle spielen, beschäftigt sich Stefan Huster vom RUB-Lehrstuhl für Öffentliches Recht und ...

Forenbeiträge zu Sozialrecht

====rentner Und Selbst.gewerbe==== (18.05.2008, 09:33)
angenommen ein rentner (70),der altersrente bezieht,beschließt ,sich selbständig zu machen...müsste er eine PKV abschließen? was hätte er noch zu beachten,um nicht seine rente zu riskieren? ...

Sozialrecht, Versicherungsrecht, (03.07.2011, 22:14)
Hallo, x hat bis zum 30.11.09 Arbeitslosengeld 2 bezogen, ab dem 01.12.09 hat er eine Tätigkeit begonnen dies wohl nicht der Krankenkasse mitgeteilt. Kann nun Die Krankenkasse 2,5 Jahre später die Beiträge zurück verlangen ...

Miet Zuschuss (09.05.2010, 14:44)
Moin zusammen, also Person A (23 Jahre; NRW) arbeitet zurzeit auf 400€ basis und muss in eine eigene Wohnung ziehen und würde für z.B Größe: 21,50 m² Miete: Kaltmiete: 185,00 EUR (zzgl. Nebenkosten 80,00 EUR) ...

Nachteilausgleiche für Behinderte, Behindertenrecht. Bitte um Hilfe! (22.01.2009, 22:51)
Hallo, ich bin neu hier im Forum, es ist ein sehr interessantes Forum. Leider habe ich noch keine passenden Antworten gefunden und hoffe, dass mir hier wer weiterhelfen kann. Mein Anliegen bezieht sich auf Sozialrecht, ...

Rückwirkung von gestrichenen SGB-Gesetzen (29.01.2009, 13:13)
Sehr geehrte Forenteilnehmer, ... wenn eine nachteilige Rechtsvorschrift abgeschaft wird hat diese in bestimmten Fällen auch eine Rückwirkung auf Sozialgerichtsklagen in der Vergangenheit ?! Ich denke, dass es hier ...

Urteile zu Sozialrecht

L 1 KR 180/11 B ER (19.07.2011)
1. Der Zugang zur Versicherung im Sinne der Begründung des Statusverhältnisses unterliegt dem Grundsatz der Tatbestandsgleichstellung nach Art. 5 lit. b) VO (EG) 883/2004. Im Rahmen der Prüfung nach § 5 Abs. 1 Nr. 13 SGB V, ob eine Person "zuletzt" gesetzlich krankenversichert oder "bisher" privat krankenversichert war, sind hiernach Sach...

L 7 AS 3135/06 (24.05.2007)
Erfolgt die Warmwasserbereitung über die Heizung, sind die entsprechenden Kosten mit der Regelleistung abgegolten, weshalb sie aus den sonstigen Heizkosten herauszurechnen sind.In der Regelleistung ist nur ein Anteil von 6,23 EUR hierfür enthalten, sodass die in Baden-Württemberg verbreitete Praxis des Abzugs von 9.-EUR monatlich Bedenken begegnet. Werden di...

7 S 349/96 (17.11.1997)
1. Mit der Feststellungsklage kann die Feststellung von Umfang und Inhalt einer konkreten, aus einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung folgenden Leistungspflicht begehrt werden. 2. Die Pflegesatzvereinbarung vom 14.10.1965 gebietet zwingend die Anpassung der Sonderpflegesätze an Personal- und Sachkostenänderungen. Das Verhandlungsgebot des § 12 Abs 1 Pfle...

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.