Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteWirtschaftsrechtWorms 

Rechtsanwalt in Worms: Wirtschaftsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte und Kanzleien


    Seite 1 von 1


    Foto
    Vanessa Lichter   Goethestraße 15, 67547 Worms
    bunk-alliance Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

    Telefon: 06241-972490


    Foto
    Peter Denschlag   Siegfriedstraße 12, 67547 Worms
    Denschlag & Partner GbR

    Telefon: 06241-20470



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Wirtschaftsrecht

    Trierer Wasserwirtschaftsrechtstag 2007 des Instituts für Deutsches und Europäisches Wasserwirtschaf (04.05.2007, 14:00)
    Die bevorstehenden Neuerungen des Wasserwirtschaftsrechts standen im Mittelpunkt des Trierer Wasserwirtschaftsrechtstags 2007 am "Tag des Wassers" am 22. März 2007, den das Institut für Deutsches und Europäisches ...

    Neustädter Bauamtsleiterin ist schnellste Absolventin der AKAD-Fachhochschule Leipzig (06.02.2007, 15:00)
    Antje Weise absolvierte Aufbaustudium in zwei Jahren und vier MonatenDie Neustädterin Antje Weise (41) ist "Student of the year" der AKAD-Fachhochschule Leipzig. Die Bauamtsleiterin hat ihr Aufbaustudium neben dem Beruf in ...

    Fachhochschule Köln setzt bei der Finanzverwaltung auf SAP (04.05.2009, 18:00)
    Verträge zur Einführung der neuen Software wurden heute unterzeichnetFür die Fachhochschule Köln beginnt eine neue Zeitrechnung: Mit Beginn des Jahres 2010 wird an der Hochschule kaufmännisch gebucht. Über den Verbund von ...

    Forenbeiträge zu Wirtschaftsrecht

    Infos zu Jurastudium in Österreich (05.01.2007, 18:47)
    Kann jemand Informationen zum Jurastudium in Österreich geben? Jede Art von Information erwünscht, z.B. Dauer, Schwierigkeit im Vergleich zum deutschen Staatsexamen, Ablauf usw.! Vielen Dank im Voraus! :) ...

    Wo studieren- Uni, FH oder L.L.M ? (06.11.2005, 10:47)
    Hallo. Ich bin von Russe-Deutsche. Habe Jura-Studium in Russland abgeschlossen. Hier kann arbeiten nur als Jurist für Russische Recht. Leider in Arbeitsmarkt keine Stellenangebote gibts. Jetzt ich möchte machen Jura- ...

    Einführung einer (politischen) "Superinstanz" zur Überwachung von Gerichtsentscheidungen (12.01.2012, 14:41)
    Hallo, angenommen, jemand kauft etwa von einem Handelsrichter - der ja kein richtiger Richter ist, sondern ein Geschäftsmann mit ehrenamtlicher Funktion bei Gericht - und wird dabei betrogen. Im Laufe der gerichtlichen ...

    Kündigung einer alleinerziehenden Mutter (14.10.2013, 20:58)
    Guten Abend, für eine Klausur ist folgende Aufgabe zu lösen: Eine alleinerziehende Mutter arbeitet seit 9 Jahren in einem Betrieb mit noch 14 weiteren Arbeitnehmern. Am 31.05. kommt sie eine Stunde zu spät, weil sie vor der ...

    Berufsausbildung vor dem Jura Studium (03.07.2004, 19:52)
    Ich bin gerade am überlegen was ich tun soll. Ich möchte auf jeden Fall einmal Jura studieren. Einerseits könnte ich das gleich tun, auf anderen Seite habe ich jedoch eine Berufsausbildung sicher (zum Industriekaufmann). ...

    Urteile zu Wirtschaftsrecht

    VII B 190/11 (27.09.2012)
    Der Anspruch auf Rückgewähr in anfechtbarer Weise geleisteter Steuern nach § 143 Abs. 1 InsO ist kein Anspruch aus dem Steuerschuldverhältnis i.S. des § 37 Abs. 1 AO, sondern ein bürgerlich-rechtlicher Anspruch. Es ist daher ernstlich zweifelhaft, ob das auf einen solchen Anspruch Geleistete mithilfe eines hoheitlich ergehenden Bescheides zurückgefordert wer...

    VII R 62/10 (02.11.2010)
    Die Verrechnung von Insolvenzforderungen des Finanzamts mit einem Vorsteuervergütungsanspruch des Insolvenzschuldners ist, sofern bei Erbringung der diesem Anspruch zugrunde liegenden Leistungen die Voraussetzungen des § 130 InsO oder des § 131 InsO vorgelegen haben, unzulässig (Änderung der Rechtsprechung)....

    L 5 R 144/12 ZVW (18.01.2013)
    1) DDR-Beitragszeiten der am 18. Mai 1990 bereits in die Bundesrepublik übergesiedelten ehemaligen DDR-Bürger berechnen sich für Versicherte ab Jahrgang 1937 nach dem Sozialgesetzbuch Sechstes Buch (SGB VI) und nicht nach dem Fremdrentengesetz. 2) Die Regelung des § 259a SGB VI begegnet keinen verfassungsrechtlichen Bedenken und verstößt insbesondere weder ...

    Rechtsanwalt in Worms: Wirtschaftsrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum