Rechtsanwalt in Willich: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Willich: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Rechtsauskunft im Erbrecht bietet gern Frau Rechtsanwältin Pia Garst-Schmitz mit Rechtsanwaltskanzlei in Willich
Hasler Kinold
Grabenstr. 5
47877 Willich
Deutschland

Telefon: 02154 428005
Telefax: 02154 2532

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Erbrecht
  • Bild Pfeildiagramm stellt kein eigenhändiges Testament dar (26.06.2013, 10:03)
    Ein Pfeildiagramm stellt keine Errichtung eines wirksamen, eigenhändig geschriebenen Testaments dar. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Mit Beschluss vom 11.2. 2013 (Az.: 20 W 542/11) hat das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt a.M. klargestellt, dass ein Pfeildiagramm nicht ...
  • Bild Recht auf Grundbucheinsicht steht eventuell auch pflichtteilsberechtigten Miterben zu (08.04.2013, 16:35)
    Pflichtteilsberechtigte Angehörige können unter Umständen ein Recht darauf haben, Einsicht in das Grundbuch zu nehmen, um eventuell bestehende Pflichtteilsergänzungsansprüche festzustellen. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen dazu aus: Im Rahmen einer Miterbschaft kann unter bestimmten Voraussetzungen ...
  • Bild Erfolgsstrategien für Familienunternehmen (12.06.2012, 12:10)
    Neuauflage des Betriebsberater-Handbuchs beschreibt steuerliche, juristische, betriebswirtschaftliche und auch soziologische GesichtspunkteIn zweiter Auflage ist jetzt das Betriebsberater-Handbuch „Familienunternehmen – Erfolgsstrategien zur Unternehmenssicherung“ neu erschienen. Die Neuauflage umfasst alle Änderungen insbesondere im Erbschaftssteuerrecht. Zwei der Autoren sind Dozenten an der Universität Witten/Herdecke. Prof. Dr. jur. Rudolf Wimmer und Torsten Groth (Dipl. ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Greift Rechtsschutzversicherung?? (05.05.2012, 17:00)
    Hallo,Folgender Sachverhalt: X. hat eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen, die auch in erbrechtlichen Streitigkeiten bis zu 25.000 € Streitkosten zahlt. Abweichend von der üblichen Rechtsschutzversicherung ist der Rechtsschutzfall bei dieser Rechtsschutzversicherung (Paket "Risiko Plus) in dem Zeitpunkt eingetreten, in dem der Versicherte oder ein anderer einen Verstoß gegen Rechtspflichten ...
  • Bild Erbe-Demenz-Betreuer (27.01.2012, 13:55)
    Gehen wir von folgender Situation aus. Eine ältere Dame hat in ihrem Testament damals ihre zwei Häuser je einem ihrer zwei Enkel vermacht. Diese Dame ist nun 2 Jahre vor ihrem Tod an Demenz erkrankt. Durch die Umstände bekam sie eine gesetzlichen Vormund. Dieser verkaufte nun beide Häuse, da Kosten für das ...
  • Bild Kinder aus 1. u. 2. Ehe: Wer erbt was u. wieviel? (08.08.2012, 09:50)
    Mal angenommen man heiratet ein zweites Mal, kauft eine Eigentumswohnung und im Grundbuch stehen beide Eheleute. Aus der zweiten Ehe stammen 2 Kinder und aus der ersten Ehe des Ehemannes stammen auch 2 Kinder. Wie würde das mit dem Erbrecht aussehen? Erben nach Tod des Vaters alle 4 Kinder die ...
  • Bild Gemeinschaftliches Testament (08.07.2008, 15:17)
    A und B schließen ein gemeinschaftliches Testament ab, nach welchem sie den überlebenden zu ihrem jeweiligen Erben einsetzen. Nach dem Tod sollen die Kinder (X, Y) zu gleichen Teilen erben. Nun verstirbt A. Kann B das Testament noch ändern, weil z.B. in der Zwischenzeit ein weiteres Kind (Z) aus der Ehe entstanden ...
  • Bild Altersdiskriminierung in Friedhofsatzung ? (12.08.2013, 16:08)
    Fallbeschreibung: M kauft in der Gemeinde G ein Grab und bestattet darin ihren Ehemann V. Nach M.s Tod wird sie ebenfalls in dem Grab beigesetzt. Die beiden Kinder A und B wollen nun jeweils die Grabpflege übernehmen. Jedoch haben sie völlig unterschiedlicheVorstellungen von der Gestaltung des Grabes. ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild OLG-KOELN, 11 U 77/93 (24.11.1993)
    Bei zu Unrecht eingetragenen Vormerkung findet § 849 BGB entsprechende Anwendung. Das schuldrechtliche vereinbarte Verfügungsverbot ist nicht im Wege einer Vormerkung zu sichern. Allerdings kann der für den Fall der verbotswidrigen Verfügung vertraglich vereinbarte Rückübertragungsanspruch durch Vormerkungsanspruch gesichert werden....
  • Bild SG-BERLIN, S 149 AS 21300/08 (24.05.2011)
    1. Die konkrete Ausprägung des Grundsatzes des Vertrauensschutzes ergibt sich in erster Linie aus dem einfachen Recht. Das aus dem Rechtsstaatsprinzip gemäß Art 20 Abs 3 GG fließende allgemeine Gebot des Vertrauensschutzes kommt daneben in Form einer Inhaltskontrolle der Ausgestaltung und Anwendung des einfachen Rechts zum Tragen. 2. Eine mündliche Versich...
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 136/00 (12.12.2000)
    Zur Frage, ob beim Tod eines niederländischen Erblassers mit gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland das deutsches Erbrecht anzuwenden ist und zur Frage der internationalen Zuständigkeit der deutschen Gerichte in solchen Erbschaftsfällen....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildHinterlegung im zentralen Testamentsregister: Anleitung, Vorteile & Kosten
    Bei dem zentralen Testamentsregister (ZTR) handelt es sich um ein von der Bundesnotarkammer geführtes Register, welches die Verwahrangaben zu sämtlichen erbfolgerelevanten Unterlagen – also insbesondere Testamente – enthält, sei es solche, die vor einem Notar öffentlich errichtet oder in gerichtliche Verwahrung gegeben wurden. Wie die Registrierung funktioniert, welche ...
  • BildOLG Hamm: Zur Auslegung der Testamentsbestimmung " Erbschaft gemäß Berliner Testament"
    Mit Beschluss vom 22.07.2014 nahm das Oberlandesgericht (OLG) Hamm Stellung zur Auslegung der Bestimmung einer Erbschaft "gemäß Berliner Testament" in einem privatschriftlichen Testament (AZ.: I-15 W 98/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier errichtete der Erblasser ein formgültiges Testament. In diesem bestimmte er unter anderem, dass nach ...
  • BildNachlassverbindlichkeiten – gehört die Grabpflege dazu?
    Verstirbt ein Angehöriger oder sonstiger Erblasser, kommt es häufig unter seinen Erben zum Streit bezüglich der Grabpflege: die einen behaupten, dass diese nicht zu den Nachlassverbindlichkeiten gehört, während andere davon überzeugt sind, dass dies sehr wohl der Fall ist. Wäre es so, so müssten die hierfür entstehenden Kosten ...
  • BildWas ist der Unterschied zwischen Vermächtnis und Erbe?
    Zwischen einem Erbe und einem Vermächtnis gibt es einige wichtige Unterschiede. Welche das sind, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wer ein Testament oder einen Erbvertrag aufsetzt, möchte gerne selbst regeln, was nach dem Tod mit seinem Nachlass geschieht. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn ...
  • BildVorteile eines Testaments: Warum sollte man ein Testament machen?
    Ein Testament ist mit einigen wichtigen Vorzügen verbunden. Welche das im Einzelnen sind und weshalb ein Testament selbst in „einfachen“ Fällen sinnvoll ist, erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Viele glauben, dass das Errichten eines Testamentes überflüssig ist. Doch das kann sich schnell als trügerischer Irrtum ...
  • BildEigenhändiges Testament – ein Leitfaden
    Das eigenhändige Testament erfordert die Erfüllung einiger Voraussetzungen um wirksam errichtet zu werden. Es gibt zwei Formen des ordentlichen Testamtens: das öffentliche Testament, welches von einem Notar öffentlich beurkundet wird  und das eigenhändige oder auch privatschriftliche Testament. Dabei macht das eigenhändige Testament noch immer ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.