Rechtsanwalt in Wiesloch: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Wiesloch: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Klaus Hiltscher bietet anwaltliche Beratung zum Familienrecht engagiert in Wiesloch

Höllgasse 1
69168 Wiesloch
Deutschland

Telefon: 06222 53291
Telefax: 06222 59466

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Volker Stumpf mit Anwaltsbüro in Wiesloch berät als Rechtsanwalt Mandanten aktiv aktuellen Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Familienrecht

Ringstraße 21
69168 Wiesloch
Deutschland

Telefon: 06222 383213
Telefax: 06222 383398

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Familienrecht
  • Bild Unterhaltsanspruch auch für Kinder älter als drei Jahre (24.09.2012, 09:52)
    Der Bundesgerichtshof hat sich für einen Unterhaltsanspruch der die Kinder betreuenden Mutter auch nach Überschreitung der Altersgrenze von drei Jahren ausgesprochen.GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Besteht ein Betreuungsbedarf der Kinder - wenn auch nicht vollumfänglich - so soll ...
  • Bild Forschung für eine Angleichung des Familienrechts (06.12.2011, 15:10)
    Zwei Juristinnen treiben die Angleichung des Familienrechts voran: Prof. Dr. Katharina Boele-Woelki von der Universität Utrecht (Niederlande) erhält den mit 250.000 Euro dotierten Anneliese Maier-Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung. Davon wird eine Forschungskooperation mit Prof. Dr. Nina Dethloff von der Universität Bonn finanziert. Die beiden führenden Expertinnen wollen untersuchen, wie ...
  • Bild Unterhaltsanspruch der Frau auch über das dritte Lebensjahr des Kindes hinaus (28.01.2009, 10:50)
    Nach dem neuen Unterhaltsrecht seit dem 01.01.2008 erhält dem Grundsatz nach die Ehefrau Ehegattenunterhalt nur bis zu dem Zeitpunkt, in dem ein gemeinsames Kind das dritte Lebensjahr vollendet hat. Nach dem dritten Lebensjahr des Kindes besteht grundsätzlich eine Verpflichtung der Frau, eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen. Von diesem Grundsatz gibt es jedoch ...

Forenbeiträge zum Familienrecht
  • Bild Ausländer- und Familienrecht (22.01.2010, 20:33)
    hallo, ich hoffe, dass jemand diesee frage beantworten kann. X hat eine ausländische Staatsbügerschaft, ist seit zwei Jahren mit einer Deutschen verheiratet und die haben ein gemeinsames Kind (deutsche Staatsbürgerschaft). Seitdem (zwei jahre) besitzt er ein Aufenthaltserlaubnis. die Frage lautet wie folgt: Im Falle einer Scheidung dürfte er dann überhaupt in ...
  • Bild Klage auf Unterhalt innerhalb einer Ehe? (29.09.2009, 19:31)
    Moin, ich bin neu hier im Forum und hab auch gleich mal eine Frage. Wir haben in der FH das Fach Familienrecht und dazu folgende Frage bekommen: Kann man sich in der Ehe auf Unterhalt verklagen? Prinzipiell würde ich sagen das man das kann. Aber wir sollen das ganze mit Paragraphen usw. belegen. Da ich ...
  • Bild Kindergeld (30.04.2011, 19:59)
    Zu welchen Anwalt geht man,wenn man Ärger mit der Kindergeldkasse hat?Anwalt für Familienrecht oder Steuerrecht
  • Bild Recht auf Information über den Vater? (09.10.2008, 10:06)
    Guten Tag, hätte ein Kind, dessen Eltern geschieden wären und für welches die Mutter das Sorgerecht hätte, das Recht, datengeschütze Informationen des Vaters, zu dem es kein Kontakt hätte, zu erhalten? Oder wären dem Kind jegliche Information zu dem, was der Vater tun würde, verdiene, welche Krankheiten er hätte, untersagt? Falls das ...
  • Bild Frau erwartet Kind von einem Anderen - droht dem Ehemann jetzt Abschiebung? (12.09.2007, 08:13)
    Folgender fiktiver Fall: Herr S., ein Türke, der auf Grund seiner Heirat mit Frau S., einer Deutschen, eine zunächst - wegen der Familienzusammenführung - auf zwei Jahre befristete Aufenthaltserlaubnis für Deutschland besitz, lebt mit seiner Faru zusammen. Doch diese ist fremdgegangen und erwartet nun ein Kind von Herrn P. Herr P. ...

Urteile zum Familienrecht
  • Bild KG, 16 UF 124/11 (27.06.2011)
    Geben nicht miteinander verheiratete Eltern in Deutschland gemeinsame Sorgeerklärungen (§§ 1626a, 1626b Abs. 2 BGB) für ihr noch ungeborenes Kind ab, so tritt die Rechtswirkung dieser Erklärungen, nämlich die gemeinsame elterliche Sorge, erst mit der Geburt des Kindes ein. Verlegen die Eltern noch vor der Geburt des Kindes ihren gewöhnlichen Aufenthalt in ei...
  • Bild OLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 2 UF 317/10 (24.02.2011)
    1. Die Aussetzung der Kürzung der Versorgung des Ausgleichspflichtigen nach § 33 VersAusglG kann auch dann verlangt werden, wenn der titulierte Unterhaltsanspruch aus den gekürzten Versorgungsbezügen bedient werden könnte, weil die Aussetzungsberechtigung auf das Verbot der Doppelbelastung durch Zahlung von Unterhalt bei gleichzeitiger Kürzung der eigenen Al...
  • Bild BFH, VI R 61/08 (11.02.2010)
    1. Unterhaltsaufwendungen sind nur dann zwangsläufig, wenn die unterhaltene Person außerstande ist, sich selbst zu unterhalten. Grundsätzlich ist das volljährige Kind verpflichtet, seinen Vermögensstamm im Rahmen des Zumutbaren zu verwerten, bevor es seine Eltern auf Unterhalt in Anspruch nimmt. 2. Ein schwerbehindertes Kind, das angesichts der Schwere und ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Familienrecht
  • BildWelche Voraussetzungen hat eine Adoption?
    Viele Paare haben den Wunsch, Kinder zu bekommen, doch dieser bleibt aus den unterschiedlichsten Gründen unerfüllt. Damit sie doch noch eine komplette Familie sein können, besteht die Möglichkeit, ein Kind zu adoptieren. Dieses Procedere ist natürlich nicht vergleichbar mit einem Auto- oder Immobilienkauf; eine Adoption ist an diverse ...
  • BildSorgerecht beantragen als Vater: Checkliste!
    Heutzutage sehen viele Paare keinen Grund dazu, zu heiraten. Sie vertreten die Auffassung, dass man auch sehr gut miteinander leben kann, ohne einen Trauschein zu besitzen. Kompliziert wird die Angelegenheit allerdings in jenen Fällen, in denen Kinder vorhanden sind – zumindest für die Väter. Zwar hat sich im ...
  • BildRatgeber zur Scheidung
    Welche inhaltlichen Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit eine Ehe geschieden werden kann ?   Eine Ehe kann geschieden werden, wenn die Lebensgemeinschaft der Ehegatten nicht mehr besteht und nicht erwartet werden kann, dass die Ehegatten sie wieder herstellen. In diesem Fall sieht das Gesetz eine Ehe als ...
  • BildSind Schulden vor der Ehe gefährlich?
    Entscheiden sich zwei Menschen dazu, zu heiraten, sind sie oft blind vor Liebe und machen sich über alltägliche Dinge wie Geld gar keine Gedanken. Doch nach der Hochzeit kommt schnell das böse Erwachen, beispielsweise dann, wenn man feststellt, dass der Ehegatte eine Menge Schulden mit in die Ehe ...
  • BildZählt Unterhalt als Einkommen?
    Kommt es zur Trennung eines Ehepaares, so kann es durchaus sein dass einer der Expartner einen Anspruch auf Unterhalt erwirkt, und zwar sowohl Trennungsunterhalt, der beim Einreichen der Scheidung fällig wuird, als auch Ehegattenunterhalt. Dasselbe gilt, wenn Kinder aus dieser gescheiterten Ehe hervorgehen: sie haben einen Unterhaltsanspruch (Kindesunterhalt) ...
  • BildElternunterhalt - Ein Überblick
    Zunehmend werden uns Mandate angetragen, die das brisante Thema der Unterhaltsverpflichtung für die eigenen Eltern betreffen, wenn z.B. die Kosten für Alten- oder Pflegeheim die Finanzen der Eltern übersteigen. Sozialämter greifen vorrangig auf die Kinder zurück, bevor die Allgemeinheit zahlen muss. Ob ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.