Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteUnterhaltsrechtWiesbaden 

Rechtsanwalt für Unterhaltsrecht in Wiesbaden

Rechtsanwälte und Kanzleien


Seite 1 von 1


Foto
Sebastian Windisch   Adelheitstraße 82, 65185 Wiesbaden
Vollmer,Bock,Windisch und Renz

Telefon: 0611-15 74 63 9


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Daphne Axtmann   Mainzer Straße 25 a, 65185 Wiesbaden
 

Telefon: 0611 3334737


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Jessica Gaber   Uhlandstraße 4, 65189 Wiesbaden
Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Telefon: 0611 450230


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Susanne Grunwald   Weglache 50, 65205 Wiesbaden
 

Telefon: 0611 761044



Seite 1 von 1

Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Unterhaltsrecht

10 Jahre Kindschaftsrechtsreform (02.07.2008, 15:30)
Am 1. Juli 2008 jährt sich das Inkrafttreten des Kindschaftsrechtsreformgesetzes zum zehnten Mal. Die Kindschaftsrechtsreform hat das gesamte Kindschaftsrecht, das seit der Sorgerechtsreform von 1980 weitgehend unverändert ...

Kein Unterhaltsanspruch wenn BaföG den Lebensunterhalt decken kann (15.11.2013, 14:39)
Ein Kind kann von seinen Eltern keinen Unterhalt verlangen, soweit es seinen Unterhaltsbedarf durch BAföG-Leistungen decken kann, auch wenn diese zum Teil als Darlehn gewährt werden. Das hat der 2. Senat für Familiensachen ...

Unterhaltsanspruch der Frau auch über das dritte Lebensjahr des Kindes hinaus (28.01.2009, 10:50)
Nach dem neuen Unterhaltsrecht seit dem 01.01.2008 erhält dem Grundsatz nach die Ehefrau Ehegattenunterhalt nur bis zu dem Zeitpunkt, in dem ein gemeinsames Kind das dritte Lebensjahr vollendet hat. Nach dem dritten ...

Forenbeiträge zu Unterhaltsrecht

Neues Unterhaltsrecht - warum ist trotzdem die Unterhaltszahlung so hoch? (29.06.2009, 23:58)
Hallo, als Beispiel möchte ich nochmals die Einkommen des Mannes mit 3300€ und der Frau mit 1000€ angeben. Der Mann würde Vollzeit arbeiten - Die Frau nur Teilzeit Als Unterhalt wurden von einer Kanzlei 922€ errechnet, Wie ...

Gesteigerte Erwerbsobliegenheit bei Unterhalt für priv. volljährige? (06.12.2011, 09:44)
Hallo zusammen, ich hoffe mal, jemand kann helfen! Angenommen... eine Mutter, bei der 2 Kinder aus 1. Ehe leben (Tochter 16, Sohn 18, beide in schulischer Ausbildung), sowie 1 Kind aus aktueller Lebensgemeinschaft (7 Jahre, ...

HILFE !! verwirrend! (03.04.2008, 19:28)
Hallo zusammen vielleicht wisst ihr da eine antwort drauf.... Der Unterhaltspflichtige A lebt seid 2006 von seiner Noch Frau B getrennt. Damals wurde der Unterhalt von einer Anwältin bei Pro Familia ausgerechnet, weil man ...

Unterhaltspflicht Heirat USA (12.10.2011, 21:10)
Hallo, mal angenommen, eine Frau erhält z.Zt. ALG2 und möchte demnächst ihren Freund heiraten. Er ist Amerikaner und lebt auch in Amerika. Sie hingegen ist Deutsche und lebt auch in Deutschland. Um beide Leben nach fast 3 ...

Sozialbetrug: Das Maß ist voll (14.01.2007, 21:17)
Ich würde gerne Eure Meinung zu folgendem Sachverhalt hören und wissen, welche Möglichkeiten Frau X hat, um adäquate Maßnahmen einzuleiten. Frau X war 8 Jahre mit einem ausländischen Mann verheiratet, aus dieser Ehe geht ein ...

Urteile zu Unterhaltsrecht

XII ZR 65/10 (18.04.2012)
a) Beim Unterhaltsanspruch wegen Betreuung von Kindern ab der Altersgrenze von drei Jahren ist zunächst der individuelle Umstand zu prüfen, ob und in welchem Umfang die Kindesbetreuung auf andere Weise gesichert ist oder gesichert werden könnte (im Anschluss an Senatsurteil BGHZ 180, 170 = FamRZ 2009, 770). b) An die für eine Verlängerung des Betreuungsunte...

3 K 2734/10 (07.02.2011)
Die Kostenbeitragsverordnung ist mit § 94 Abs. 2 und Abs. 5 SGB VIII und mit Art. 2 Abs. 1, 3 und 6 GG vereinbar, obwohl bei hohen Einkommen Unterhaltspflichten nicht mehr zu einer Verringerung des Kostenbeitrags führen. Würde der Kostenbeitrag im Einzelfall zu einer Verringerung der Unterhaltsansprüche gleichrangig Berechtigter führen, so trägt denn § 4 Ab...

1 C 123/08 (29.04.2008)
Ein Auskunftsanspruch kann auch bestehen, wenn die Auskunft zur Beantragung eines Familienzuschlages erforderlich ist.Der Elternteil, der ein Kind in seinen Haushalt aufgenommen hat, kann einen Auskunftsanspruch gegen den anderen Elternteil haben, wenn der Nachweis von dessen Leistungsunfähigkeit zur Beantragung eines Familienzuschlages erforderlich ist....

Rechtsanwalt für Unterhaltsrecht in Wiesbaden - Rechtsanwälte © JuraForum.de — 2003-2016

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum