Rechtsanwalt für Immobilienrecht in Wiesbaden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Wiesbaden (© Blickfang - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Wiesbaden (© Blickfang - Fotolia.com)

Das Immobilienrecht ist ein umfangreiches Rechtsgebiet und ist nicht eindeutig einzugrenzen. Das Immobilienrecht befasst sich mit dem umfangreichen Bereich der Immobilie wie dem Kauf und Verkauf von Immobilien. Ebenfalls dem Immobilienrecht zugeordnet werden beispielsweise Nachbarschaftsstreitigkeiten oder auch das Maklerrecht. Auch u.a. das Architektenrecht, das Grundstücksrecht sowie das private und öffentliche Baurecht sind untergliederte Bereiche des Immobilienrechts. Mit dem Immobilienrecht konfrontiert zu sein, das kann durchaus schnell geschehen. Steht der Kauf eines Grundstücks im Raum, dann kann es zum Beispiel zu Rechtsfragen in Bezug auf den Grundstücksvertrag kommen. Gerade beim Grundstückserwerb sind Rechtsfragen und Probleme keine Seltenheit. Wie läuft der Grundbucheintrag ab, welche Unterlagen sind von Nöten? Konflikte und Fragen können natürlich nicht nur beim Grundstückskauf auftreten, sondern auch bei einem Immobilienvertrag oder einem Bauträgervertrag.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Renata Rossmeissl berät im Schwerpunkt Immobilienrecht jederzeit gern im Umland von Wiesbaden
Roßmeißl & Roßmeißl Rechtsanwälte
Oranienstraße 38
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 39664
Telefax: 0611 370695

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsgebiet Immobilienrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Bernd Trinczek jederzeit in der Gegend um Wiesbaden

Untere Albrechtstraße 15
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 9745060
Telefax: 0611 3418810

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. iur. Klaus-R. Wagner bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsgebiet Immobilienrecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Wiesbaden

Otto-von-Guericke-Ring 3 / Eingan
65205 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 39204
Telefax: 0611 307251

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dariusch Bayat unterstützt Mandanten im Schwerpunkt Immobilienrecht gern vor Ort in Wiesbaden

Kaiser-Friedrich-Ring 11
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 13724547
Telefax: 0611 71181066

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller aus Wiesbaden berät als Rechtsanwalt Mandanten engagiert bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Rechtsbereich Immobilienrecht
Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 450230
Telefax: 0611 4502317

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsbereich Immobilienrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Manfred Wüsten jederzeit in Wiesbaden

Weglache 50
65205 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 761044
Telefax: 0611 761099

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Thomas Dallwig bietet anwaltliche Vertretung zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Immobilienrecht kompetent in der Nähe von Wiesbaden

Bahnhofstraße 55-57
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 360070
Telefax: 0611 36007129

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Manfred Kanther mit Rechtsanwaltsbüro in Wiesbaden berät Mandanten aktiv bei Rechtsfällen aus dem Bereich Immobilienrecht

Straße der Republik 17-19
65203 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 66012
Telefax: 0611 65412

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Roland Hauptstein unterstützt Mandanten zum Anwaltsbereich Immobilienrecht jederzeit gern in der Nähe von Wiesbaden

Forststr. 1
65193 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 954880
Telefax: 0611 9548817

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Rüdiger Müller bietet anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Immobilienrecht engagiert im Umland von Wiesbaden

Adelheidstr. 42
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 5058394

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Immobilienrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Peter Hoffmann persönlich in der Gegend um Wiesbaden
c/o Hoffmann Peschkes & Partner GbR
Langgasse 36
65183 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 174550
Telefax: 0611 1745510

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ralf Martin unterhält seine Anwaltskanzlei in Wiesbaden hilft als Anwalt Mandanten fachkundig bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen mit dem Schwerpunkt Immobilienrecht

Wilhelm-Tropp-Str. 21
65203 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 1861610
Telefax: 0611 18616110

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Schwerpunkt Immobilienrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Oliver Jakob kompetent im Ort Wiesbaden

Adelheidstr. 53
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 9992911
Telefax: 0611 9992920

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Immobilienrecht in Wiesbaden

Probleme im Immoblienrecht? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie einen Anwalt

Rechtsanwalt für Immobilienrecht in Wiesbaden (© marog-pixcell - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Immobilienrecht in Wiesbaden
(© marog-pixcell - Fotolia.com)

Bei allen Problemstellungen, die das Immobilienrecht betreffen, ist der optimale Ansprechpartner ein Anwalt. In Wiesbaden haben sich einige Rechtsanwälte niedergelassen, die Klienten im Immobilienrecht beraten und vertreten. Wie schon erwähnt, ist das Immobilienrecht extrem breit gefächert. In der Regel kennt sich ein Anwalt zum Immobilienrecht aus Wiesbaden auch mit angrenzenden Rechtsbereichen aus wie mit dem Gewerbemietrecht, dem Immobilienwirtschaftsrecht oder auch dem Wohnraummietrecht. Aufgrund seines übergreifenden fachlichen Know-hows ist ein Rechtsanwalt in Wiesbaden für Immobilienrecht der perfekte Ansprechpartner nicht nur für Immobilienkäufer und Immobilienverkäufer, sondern auch für Wohnungseigentümer, Mieter und Vermieter. Rechtskonflikte und Fragen rund um die Abberufung eines Hausverwalters, um die Eigentümerversammlung oder auch die Eigenbedarfskündigung - all dies sind Bereiche, in denen ein Immobilienanwalt beraten und aktiv tätig werden kann.

Ob rechtliche Vertretung vor Gericht oder Beratung: bei einem Anwalt für Immobilienrecht sind Sie in den besten Händen

Kommt es zwischen Vermieter und Mieter zu rechtlichen Unstimmigkeiten, dann ist man gut beraten, sich an eine größere Anwaltskanzlei für Immobilienrecht zu wenden. Denn meist arbeiten in einer größeren Kanzlei für Immobilienrecht auch Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen, die über besonderes fachliches Know-how im Mietrecht verfügen. Als Beispiele zu nennen sind hier Rechtsprobleme in Bezug auf die Betriebskosten, Mieterhöhung, Schönheitsreparaturen oder auch Mietminderung. Außerdem ist man bei einem Anwalt für Immobilienrecht gut aufgehoben, wenn man beispielsweise einen Mietvertrag oder einen Gewerbemietvertrag auf seine Rechtssicherheit überprüfen lassen möchte. Der Jurist kann nicht nur bei Fragen beraten, wenn es z.B. um die Geschäftsraummiete geht, sondern kann auch mit dem Vermieter in Verhandlungen treten, wenn es gilt bei Mietrückständen eine Stundung zu erwirken. Wie umfangreich das Immobilienrecht ist, das sollte an diesem Punkt offensichtlich geworden sein. Damit man bei jedem Rechtsproblem optimal vertreten und beraten wird, ist es sinnvoll, sich schon bevor man mit einem Anwalt Kontakt aufnimmt, in Erfahrung zu bringen, ob das eigene Rechtsproblem zu dessen Tätigkeitsschwerpunkten zählt.


News zum Immobilienrecht
  • Bild Verjährungsfrist bei Schrottimmobilien beachten (21.09.2011, 14:59)
    Nürnberg, 21.09.2011. Anlegern, die in gescheiterte finanzierte Immobilienkapitalanlagen, so genannte Schrottimmobilien, investiert haben, droht spätestens mit Ablauf dieses Jahres die Verjährung. „Betroffene sollten unbedingt zeitnah verjährungshemmende Maßnahmen einleiten“, raten Marcus Hoffmann und Mirko Göpfert, geschäftsführende Partner der auf Bank-, Kapitalanlage- und Immobilienrecht spezialisierten Kanzlei Hoffmann & Partner Rechtsanwälte in Nürnberg. Der ...
  • Bild Waschmaschine darf in der Wohnung aufgestellt werden (20.10.2010, 14:41)
    Tettnang/Berlin (DAV). Das Aufstellen einer Waschmaschine in der Mietwohnung ist Teil des vertragsgemäßen Gebrauches der Mietsache, sofern Zu- und Abläufe ausreichend gegen das Auslaufen von Wasser gesichert sind. Eine anderslautende Regelung im Mietvertrag ist unwirksam. Zu diesem Urteil kam das Amtsgericht Tettnang am 16. Februar 2010, wie die Arbeitsgemeinschaft Miet- ...
  • Bild Keine Wurzeln aus Nachbars Garten (20.09.2010, 14:06)
    München/Berlin (DAV). Der Nachbar hat einen Anspruch darauf, dass vom Nachbargrundstück keine Baumwurzeln in seinen Rasen dringen, sofern dieser dadurch in großem Maße durchwuchert wird. Ist dies der Fall, kann er die Kappung der Wurzeln verlangen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Amtsgericht München I vom 12. Februar 2010 ...

Forenbeiträge zum Immobilienrecht
  • Bild Makler = Verwalter = Provision verlangen ? (28.04.2013, 09:08)
    Mal angenommen Mister X ist Verwalter eines Objektes mit mehreren Einheiten. Eigentümer Y veräussert seine Whg. über/ durch Mister X, der auch gleichzeitig Immobilienmakler ist. Darf Mister X eine Provision/ Courtage verlangen ?
  • Bild Termin für Belegprüfung so rechtens? (30.10.2013, 10:37)
    Hallo, angenommen die Eigentümergemeinschaft A hat 3 Verwaltungsbeiräte. Angenommen auch dass der Verwalter rechtzeitig zur Eigentümerversammlung am 06.11.2013 schriftlich eingeladen hat. Wie schaut´s nun aus, wenn am heutigen Tag (30.11.2013)die 3 Leute aus´m Verwaltungsbeirat bescheid bekommen, dass die belegprüfung am 05.11.2013 stattfinden muss (gehen wir mal davon aus, dass der verantwortliche von der ...
  • Bild Darf ein Rechtsanwalt Interessentendaten weitergeben? (11.08.2011, 19:01)
    Liebes Juraforum, folgender Fall: Der Rechtsanwalt für Immobilienrecht verkauft im Namen seines Mandanten aus einem Erbfall eine Immobilie. Rechtsanwalt bzw. Mandant stimmen mündlich einem Käufer zu, im Nachgang stellt sich jedoch heraus dass ein weiterer Interessent bei dem Rechtsanwalt angerufen hat und mehr bezahlen würde. Jetzt schickt der Rechtsanwalt dem Käufer eine E-Mail mit ...
  • Bild Verjährung: Gilt die Zweckbestimmung des Schuldners? (06.10.2012, 08:45)
    Angenommen S muss jedes Jahr einen Betrag an G zahlen. G stellt 2012 fest, dass die Zahlung für das Jahr 2008 unterblieben ist. Anfang 2010 erfolgt die nächste Zahlung mit dem Vermerk "für 2009". Muss dieser Verwendungszweck beachtet werden oder kann die Zahlung in 2010 für 2008 verrechnet und so ...
  • Bild Heizung in Sondereigentum vs. Heizkostenverteiler Bestandsschutz (02.05.2013, 22:11)
    Angenommen Eigentümer E innerhalb einer WEG renoviert.Dabei ist er zu faul die Heizkörper zu streichen. Da diese lt. Teilungserklärung Sondereigentum sind tauscht er sie einfach aus.Eine Sanitärfirma baut dabei sogar besonders gute 'Energiesparheizkörper' ein.Danach zeigt sich aber ein Problem:Das ganze Haus hat ein Ablesesystem mit Verdunsterröhrchen, das so nicht mehr ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Immobilienrecht
  • BildHaftungsausschluss und arglistiges Verschweigen beim Grundstückskauf
    Nach den Angaben im Exposé scheint die gefundene Immobilie noch ein langersehnter Traum zu sein. Die Größe stimmt, nach den Angaben zum Baujahr ist die Immobilie nicht zu alt und auch der Kaufpreis scheint angemessen zu sein. Der Interessent wendet sich an den Verkäufer und es kommt ein ...
  • BildImmobilienrecht - neue Regelungen ab Mai 2015
    Zum ersten Mai sind einige Gesetzesänderungen und Verordnungen in Kraft getreten.  Insbesondere wird nun ein Energieausweis für Gebäude, der über Energieeffizienz informiert, vorlagepflichtig. Hierbei ist insbesondere zu beachten, dass bei Verstößen nunmehr ein Bußgeld in Höhe von bis zu 15.000,00 EUR droht. NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz ...
  • BildBGH: Umlage von Warmwasserkosten auf Mieter bei hohem Wohnungsleerstand
    Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied mit Urteil vom 10.12.2014, dass die Warmwasserkosten bei hohem Wohnungsleerstand auf die übrigen Mieter umgelegt werden dürfen (AZ.: VIII ZR 9/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier klagt eine Wohnungsbaugenossenschaft gegen eine Mieterin, die von der Klägerin eine Wohnung in einem 28-Parteien-Haus gemietet ...
  • BildImmobilienkauf: was ist die Auflassung/Auflassungsvormerkung?
    Im Zuge eines Immobilienkaufs wird die Auflassung als ein zentrales Element erwähnt – in jedem notariellen Kaufvertrag findet sie Erwähnung. Nun ist es aber so, dass der Begriff zwar nicht ungewöhnlich klingt, die wenigsten Menschen sich aber etwas unter ihm vorstellen können. Was ist eigentlich eine Auflassung oder ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.