Rechtsanwalt in Wiesbaden: Handelsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Wiesbaden: Sie lesen das Verzeichnis für Handelsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Wiesbaden (© Blickfang - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Wiesbaden (© Blickfang - Fotolia.com)

Unter Handelsrecht versteht man das Sonderprivatrecht der Kaufleute. Das Handelsrecht beinhaltet Vorschriften für die Rechtsbeziehungen des Kaufmanns zu seinen Geschäftspartnern. Ebenfalls betreffen die Vorschriften die gesellschaftsrechtlichen sowie die wettbewerbsrechtlichen Beziehungen zu anderen Unternehmern. In der aktuellen Version finden sich im Handelsrecht überdies Vorschriften, die für die Industrie im Allgemeinen, das Gewerbe und das Handwerk Gültigkeit finden. Das Handelsgesetzbuch (HGB) ist die wichtigste Rechtsquelle des Handelsrechts. Auch das Bürgerliche Gesetzbuch und diverse Nebengesetze werden bei der Klärung von rechtlichen Fragen herangezogen. Als Beispiele für Nebengesetze, die im Handelsrecht zur Anwendung kommen, zählen das Scheckgesetz, das Gesellschaftsrecht und das Wechselgesetz. Zu nennen ist ferner der gewerbliche Rechtsschutz. Nach dem HGB ist die Geltung des Handelsrechts von der Kaufmannseigenschaft, über die wenigstens eine der beteiligten Parteien verfügen muss, abhängig. Die Kaufmannseigenschaft zu haben resultiert in einer ganzen Reihe an Pflichten und Privilegien. Im Handelsgesetzbuch findet sich eine klare Definition des Kaufmannsbegriffs. Im Sinne des Handelsgesetzbuches ist als Kaufmann derjenige zu verstehen, der ein Handelsgewerbe betreibt. Sind Handelsvertreter als selbständig Gewerbetreibende tätig und ist es ihre Aufgabe, für andere Unternehmer Geschäfte in deren Namen abzuschließen oder zu vermitteln, dann sind auch sie vom Handelsrecht betroffen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsbereich Handelsrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Ludwig-Mario Azzola mit Rechtsanwaltskanzlei in Wiesbaden
Hintze Knab & Azzola
Kaiser-Friedrich-Ring 11
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 4477720
Telefax: 0611 4477723

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsberatung im Gebiet Handelsrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Dirk Linnemann mit Büro in Wiesbaden
Kanzlei für Wirtschaftsrecht RA Dirk Linnemann
Karl-Lehr-Straße 32
65201 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 60977720
Telefax: 0611 60977724

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Andreas Pappert aus Wiesbaden unterstützt Mandanten kompetent bei Rechtsfragen im Schwerpunkt Handelsrecht

Bahnhofstraße 42
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 3418770
Telefax: 0611 3418771

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Handelsrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Nadine Appel gern im Ort Wiesbaden

Kaiser-Friedrich-Ring 11
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 4477752
Telefax: 0611 4477753

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtliche Beratung im Rechtsbereich Handelsrecht gibt gern Frau Rechtsanwältin Silke Giesa mit Rechtsanwaltskanzlei in Wiesbaden
de faria & Partner
Gustav-Freytag-Str. 19
65189 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 393960
Telefax: 0611 3939611

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Rechtsgebiet Handelsrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Matthias Nodorf persönlich vor Ort in Wiesbaden

Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 1744690
Telefax: 0611 1744691

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Simone Engel (Fachanwältin für Handels- und Gesellschaftsrecht) unterstützt Mandanten im Schwerpunkt Handelsrecht engagiert in der Umgebung von Wiesbaden
Engel Dr. Jung Weckel Felzer
Taunusstr. 5
65183 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 97142970
Telefax: 0611 97142971

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Gebiet Handelsrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Thomas Röskens (Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht) mit Büro in Wiesbaden
c/o de faria
Gustav-Freytag-Str. 19
65189 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 393960
Telefax: 0611 3939611

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Gebiet Handelsrecht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Stenger mit Kanzlei in Wiesbaden

Rittershausstr. 5
65187 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 812744
Telefax: 0611 801186

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Peter Hoffmann (Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht) mit Rechtsanwaltsbüro in Wiesbaden berät Mandanten jederzeit gern bei ihren juristischen Fällen im Schwerpunkt Handelsrecht
c/o Hoffmann Peschkes & Partner GbR
Langgasse 36
65183 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 174550
Telefax: 0611 1745510

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Lukas Schäfer (Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht) bietet Rechtsberatung zum Gebiet Handelsrecht engagiert in der Nähe von Wiesbaden
Dr. Staubach RAe & Notare
Wilhelmstr. 36
65183 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 170801
Telefax: 0611 170842

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsbereich Handelsrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Michael Schlempp kompetent in Wiesbaden
Schlempp Rechtsanwälte
Oranienstr. 20
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 5657780
Telefax: 0611 56577818

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Handelsrecht in Wiesbaden

Handlungsvollmacht, Prokura, Kommissionsverträge etc.- all dies findet sich im Handelsgesetzbuch normiert

Rechtsanwalt für Handelsrecht in Wiesbaden (© Frank Boston - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Handelsrecht in Wiesbaden
(© Frank Boston - Fotolia.com)

Im HGB zu finden sind zum Beispiel Regelungen und Vorschriften bezüglich des Handelstandes, des Gesellschaftsvermögens sowie rechtliche Regelungen bezüglich Prokura oder Kommissionsgeschäfte oder Handlungsvollmachten. In vielen Fällen ergeben sich bei Konflikten und Fragen im Handelsrecht Überschneidungen mit anderen Rechtsgebieten wie dem Wirtschaftsrecht, dem Vertriebsrecht, dem Unternehmensrecht, dem Handelsvertragsrecht, dem Bilanzrecht.

Bei Fragestellungen im Handelsrecht sollte man nicht zögern, sondern einen Anwalt kontaktieren

Nachdem Fragen und Probleme, die in das Handelsrecht fallen, fundierte Fachkenntnisse erfordern, sollte man sich bei Fragen und Problemen an einen Rechtsanwalt wenden, zu dessen Kernkompetenzen das Handelsrecht gehört. Infrage kommt dabei natürlich auch ein Fachanwalt zum Handelsrecht. Entscheidet man sich für eine Kanzlei, deren Schwerpunkt im Handelsrecht liegt, kann man davon ausgehen, dass die dort tätigen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen nicht nur fachkompetent sind, sondern auch prozesserfahren und mandantenorientierte Lösungswege anbieten können. In Wiesbaden finden sich etliche Anwälte, zu deren Tätigkeitsschwerpunkt das Handelsrecht zählt. Ein Rechtsanwalt zum Handelsrecht aus Wiesbaden ist nicht nur die beste Anlaufstelle, wenn man beispielsweise Fragen rund um die Handlungsvollmacht hat oder den Handelsstand hat. Der Rechtsanwalt aus Wiesbaden für Handelsrecht kann ferner fachkundig beraten in Belangen, die das Gesellschaftsvermögen betreffen oder zum Beispiel die Nachfolgeplanung. Um Zeit und vor allem Kosten zu sparen, ist es gerade bei Streitigkeiten im Handelsrecht sinnvoll, sich von einem fachkompetenten Rechtsanwalt informieren und vertreten zu lassen, um eine außergerichtliche Lösung herbeizuführen. Scheitert eine außergerichtliche Lösung, dann wird der Anwalt im Handelsrecht natürlich die Vertretung vor Gericht übernehmen.


News zum Handelsrecht
  • Bild Gesetz zur Reform des Seehandelsrechts verabschiedet (17.12.2012, 10:27)
    Zu dem heute vom Deutschen Bundestag beschlossenen Gesetz zur Reform des Seehandelsrechts erklärt Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger: Ich freue mich, dass die parlamentarischen Beratungen zu dem von der Bundesregierung vorgelegten Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Seehandelsrechts erfolgreich abgeschlossen wurden und ein nahezu unveränderter Regierungsentwurf verabschiedet wurde. Damit sind die Weichen dafür ...
  • Bild Insolvenzrecht, kollektiver Rechtsschutz und mehr: Experten für Zivilprozessrecht tagen in Halle (22.03.2012, 17:10)
    Die Vereinigung der Zivilprozessrechtslehrer tagt vom 28. bis 31. März 2012 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Themen sind unter anderem das Insolvenz- und Sanierungsrecht, Neuerungen im Europäischen Prozessrecht und der kollektive Rechtsschutz in Europa. Erwartet werden über 100 Professoren aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Griechenland, der Türkei und Japan. Zur Eröffnungsveranstaltung ...
  • Bild Fernstudium 'Wirtschaftsrecht' für den Master-Abschluss akkreditiert (30.10.2007, 15:00)
    Berufsbegleitendes Studienangebot der TU Kaiserslautern schließt jetzt mit dem 'Master of Laws' abDas Distance and International Studies Center (DISC), vormals Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung, der Technischen Universität Kaiserslautern bietet im Wintersemester 2007/2008 den berufsbegleitenden Fernstudiengang 'Wirtschaftsrecht' erstmals mit dem akademischen Grad 'Master of Laws' an. Der Studiengang wurde ...

Forenbeiträge zum Handelsrecht
  • Bild § 1 II HGB - Vermutung der Kaufmannseigenschaft (27.07.2010, 13:32)
    Hallo liebe Foren-Mitglieder, habe eine kleine Frage zum Umgang mit der Vermutung aus § 1 II HGB. Sachverhalt gekürzt: A betreibt einen Antiquitätenhandel mit Restaurationswerkstatt. Lediglich M ist als Mitarbeiter angestellt. Weitere Angaben sind zur Klärung der Frage um den Kaufmannsbegriff nicht gegeben. Nun würde ich A als nichteingetragenen Kleingewerbetreibenden einstufen, da mM. ...
  • Bild Ab wann ist man Makler? (11.07.2007, 12:12)
    Hallo, eine Frage im ähnlichen Zusammenhang stellte ich bereits schon einmal im Forum für Handelsrecht, aber hier noch einmal genauer: 1) Worunter fällt jemand, der z.B. Werbeflächen vermittelt ? --> Handelsmakler? Aus den Gesetzestexten ist mir das nicht ganz deutlich geworden. 2) Und dieselbe Frage stellt sich bei mir bei einem "PKW-Vermittler". Danke ...
  • Bild Automatische Vertragsverlängerung bei Kaufleuten um 3 Jahre zulässig? (28.08.2007, 10:05)
    Hallo, mal wieder folgender hypotetischer Fall von mir, der sich diesmal im Bereich Handelsrecht, in Verbindung mit dem Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) stellte: Mal angenommen, die D GmbH schließt mit der F GmbH einen Vertrag über eine Dienstleistung, z. B. einen Werbevertrag, oder ähnliches. Dem Vertrag sollen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der F ...
  • Bild Rücknahme und Schadenersatz bei Falschlieferung? (10.11.2011, 14:09)
    Hallo zusammen, es geht um folgendes. Herr A hatte im Internet felgen bestellt. Die Felgen wurden auch ordnungsgemäß geliefert. Da die Felgen keine Beschädigung aufgewiesen haben hatte Herr A die Felgen zu seinem Reifenhändler gebracht und dieser hatte dort nun neue Reifen aufgezogen. Als Herr A die Felgen nun auf seinen PKW montieren ...
  • Bild Geeignete Geschäftsform für IT-Start-up (23.11.2013, 13:34)
    Guten Tag, Es handelt sich hierbei um eine Problemstellung in der Gründungsphase eines IT-Unternehmens. Hier die Problemstellung: Person A und Person B möchten eine Geschäftsidee im IT-Bereich umsetzen und hierfür ein Unternehmen gründen. Neben der Webseitenprogrammierung und der Umsetzung von verschiedenen Projekten sollen auch Netzwerk- & Systemadministrationen sowie Computer-Schulungen angeboten werden. Die ...

Urteile zum Handelsrecht
  • Bild OLG-STUTTGART, 1 Ss 851/10 (30.05.2011)
    Ein Bankrott gemäß § 283 Abs. 1 Nr. 7 b, Abs. 6 StGB erfordert die Gleichzeitigkeit von Krise und Nichterstellung der Bilanz in der hierfür vorgeschriebenen Zeit. Eine entgegenstehende Auslegung der Norm verbietet der Wortsinn des Gesetzes. Tritt eine Überschuldung oder zumindest drohende Zahlungsunfähigkeit erst später ein, kommt nur eine Strafbarkeit gemäß...
  • Bild OLG-KOELN, 19 U 25/98 (15.05.1998)
    1) Eine Inhaltskontrolle nach § 9 AGBG findet auch bei im vollkaufmännischen Geschäftsverkehr verwendeten Vertragsstrafenklauseln statt. 2) Zur Frage, ob eine in Form eines zeitlich beschränkten Wettbewerbsverbots geregelte nachvertragliche Kundenschutzklausel den Vertragspartner des Klauselverwenders entgegen den Geboten von Treu und Glauben unangemessen b...
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 13 AL 4973/10 (27.03.2012)
    Ein kanadischer Staatsangehöriger, der als Handlungsgehilfe - obschon bei einem in der Schweiz beheimateten Unternehmen angestellt - im Bundesgebiet wohnt und ausschließlich dort tätig ist, steht in einem Versicherungspflichtverhältnis gem. § 24 SGB III. Zur Frage der Abgrenzung abhängiger Beschäftigung von selbständiger Tätigkeit bei einem mit der Ve...


Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.