Rechtsanwalt in Wetzlar: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Wetzlar: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Wetzlar (© mojolo - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Wetzlar (© mojolo - Fotolia.com)

Das Arbeitsrecht ist ein diffiziles Rechtsgebiet. Das Arbeitsrecht bezeichnet die Summe der Rechtsnormen, die sich auf die in abhängiger Tätigkeit geleistete Arbeit beziehen. Die Belange, die im Arbeitsrecht normiert sind, sind damit außerordentlich umfangreich. Als Beispiele können Bereiche angeführt werden wie Krankheit, Kündigung, Arbeitsvertrag oder Mehrarbeit. Kommt es zu einer Klage, wird diese vor dem Arbeitsgericht verhandelt.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Ilja Borchers (Fachanwalt für Arbeitsrecht) in Wetzlar vertritt Mandanten aktiv bei ihren juristischen Fällen im Rechtsbereich Arbeitsrecht
Ruhmann Peters Altmeyer PartG mbB
Hauser Gasse 19b
35578 Wetzlar
Deutschland

Telefon: 06441 671000
Telefax: 06441 6710020

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsbereich Arbeitsrecht erbringt kompetent Herr Rechtsanwalt Thorsten Ruppel (Fachanwalt für Arbeitsrecht) aus Wetzlar
Bender & Ruppel Rechtsanwälte
Hausertorstraße 47a
35578 Wetzlar
Deutschland

Telefon: 06441 2101140
Telefax: 06441 21011419

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Arbeitsrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Beatrix Egler jederzeit in der Gegend um Wetzlar

Helgebachstraße 35
35578 Wetzlar
Deutschland

Telefon: 06441 449551
Telefax: 06441 449552

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Manfred Rühl (Fachanwalt für Arbeitsrecht) bietet anwaltliche Hilfe zum Bereich Arbeitsrecht kompetent in der Nähe von Wetzlar
c/o Unützer Wagner Werding
Karl-Kellner-Ring 23
35576 Wetzlar
Deutschland

Telefon: 06441 94240
Telefax: 06441 42843

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Schwerpunkt Arbeitsrecht erbringt kompetent Herr Rechtsanwalt Rüdiger Brenk (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Rechtsanwaltskanzlei in Wetzlar
c/o Wörner Schäfer Rückert
Wertherstr. 14a
35578 Wetzlar
Deutschland

Telefon: 06441 94820
Telefax: 06441 948222

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsgebiet Arbeitsrecht offeriert jederzeit Frau Rechtsanwältin Therese Maria Tölg (Fachanwältin für Arbeitsrecht) mit Kanzleisitz in Wetzlar

Eduard-Kaiser-Str. 8
35576 Wetzlar
Deutschland

Telefon: 06441 45072
Telefax: 06441 48579

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Gebiet Arbeitsrecht offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Oliver Barta mit Kanzleisitz in Wetzlar

Brückenborn 6
35578 Wetzlar
Deutschland

Telefon: 06441 4491892
Telefax: 06441 4491893

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Roland Horsten (Fachanwalt für Arbeitsrecht) berät zum Arbeitsrecht kompetent in Wetzlar
Gärth-Martin und Partner
Christian-Kremp-Str. 9
35578 Wetzlar
Deutschland

Telefon: 06441 447980
Telefax: 06441 4479822

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Schwerpunkt Arbeitsrecht gibt jederzeit Herr Rechtsanwalt Steffen Thiel (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Anwaltsbüro in Wetzlar

Steighausplatz 25
35578 Wetzlar
Deutschland

Telefon: 06441 45014
Telefax: 06441 4501450

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Walter Woeller (Fachanwalt für Arbeitsrecht) unterstützt Mandanten im Schwerpunkt Arbeitsrecht gern in der Umgebung von Wetzlar

Bahnhofstr. 2
35576 Wetzlar
Deutschland

Telefon: 06441 40080
Telefax: 06441 400819

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht hilft Ihnen Frau Rechtsanwältin Lieselotte Wolf immer gern in der Gegend um Wetzlar
c/o Happ Dr. Woeller & u.a.
Bahnhofstraße 2
35576 Wetzlar
Deutschland

Telefon: 06441 40080
Telefax: 06441 400830

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Willibald Schlagbaum in Wetzlar vertritt Mandanten aktiv bei ihren juristischen Fällen aus dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Brückenstraße 5
35576 Wetzlar
Deutschland

Telefon: 06441 445501
Telefax: 06441 445552

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Endres (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Anwaltsbüro in Wetzlar unterstützt Mandanten fachkundig bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Domplatz 7
35578 Wetzlar
Deutschland

Telefon: 06441 90770
Telefax: 06441 907722

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Wetzlar

Streit um den Urlaubsanspruch, die Elternzeit, eine Kündigung: das Konfliktpotenzial am Arbeitsplatz ist sehr groß

Rechtsanwalt in Wetzlar: Arbeitsrecht (© nmann77 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Wetzlar: Arbeitsrecht
(© nmann77 - Fotolia.com)

Das rechtliche Konfliktpotenzial am Arbeitsplatz ist groß. Hier sind Arbeitnehmer und Arbeitgeber in gleichem Maße betroffen. Vor allem sind dabei Probleme und Fragen, die mit dem Arbeitsvertrag, dem Kündigungsschutz und dem Urlaubsanspruch in Zusammenhang stehen, häufig. Und auch rechtliche Problemstellungen, die sich aufgrund eines Arbeitsunfalls oder einer längeren Krankheit ergeben, sind keine Seltenheit. Auch Mobbing fällt in den Zuständigkeitsbereich des Arbeitsrechts. Gerade in den letzten Jahren hat die Problematik "Mobbing am Arbeitsplatz" extrem zugenommen. Bedauerlicherweise können rechtliche Unstimmigkeiten mit dem Arbeitgeber schnell extreme Folgen nach sich ziehen. Verliert man als schlimmste Konsequenz seinen Arbeitsplatz, dann kann dies die eigene Existenz bedrohen. Genau aus diesem Grund ist es dringend empfohlen, sich frühzeitig rechtlich beraten zu lassen. Denn als Laie kann man weder die Rechtslage einschätzen, noch über eine weitere sinnvolle Vorgehensweise entscheiden. Es ist egal, ob man als Arbeitnehmern juristische Fragen oder Probleme hat mit Mobbing, dem Kündigungsschutz oder der Elternzeit.

Ein Rechtsanwalt berät Sie fachkundig und vertritt Sie bei Bedarf vor dem Arbeitsgericht

Bei allen Auseinandersetzungen und Fragen, die in den Rechtsbereich Arbeitsrecht fallen, sollte man sich auf jeden Fall an einen Rechtsanwalt wenden. Wetzlar bietet eine Reihe von Rechtsanwälten, die sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben. Vor allem bei einer komplizierten Rechtslage ist es immer empfohlen, sich einen kompetenten Anwalt zu suchen. So kann durch die richtige Beratung in vielen Fällen beispielsweise der Verlust des Arbeitsplatzes umgangen werden. Der Rechtsanwalt für Arbeitsrecht aus Wetzlar wird seinem Mandanten eine ausführliche rechtliche Beratung bieten, wenn man z.B. Fragen rund um Überstunden, Teilzeitarbeit, die Probezeit oder auch einen Auflösungsvertrag hat. Der Anwalt zum Arbeitsrecht aus Wetzlar ist auch der beste Ansprechpartner, wenn es Probleme oder Fragen gibt mit dem Betriebsrat oder ein ausgestelltes Arbeitszeugnis angefochten werden soll. Darüber hinaus ist man bei einem Rechtsanwalt für Arbeitsrecht bestens aufgehoben, wenn man der Schwarzarbeit beschuldigt wird.


News zum Arbeitsrecht
  • Bild Bespitzelung von Mitarbeitern nimmt zu (21.10.2011, 10:36)
    Dresden, 21.10.2011 – Der Arbeitnehmer wird immer gläserner. Geht es nach den Plänen der Bundesregierung, soll in diesem Jahr das neue Beschäftigtendatenschutzgesetz verabschiedet werden. Wissenschaftler, Anwälte und Parteienvertreter diskutierten auf dem AfA Datenschutzforum 2011 in Dresden den aktuellen Gesetzentwurf gemeinsam mit Betriebsräten aus ganz Deutschland. Dr. Patrick Breyer, Jurist, Datenschutz-Experte und ...
  • Bild Kündigung ohne exakte Fristangabe wirksam? (30.07.2013, 11:39)
    BAG Urteil zur Bestimmtheit einer Kündigung zum ,,nächstmöglichen Zeitpunkt" Der 6. Senat des Bundesarbeitsgerichts beschäftigte sich in seinem Urteil vom 20.06.2013 - 6 AZR 805/11 (Pressemitteilung Nr. 41/13, http://www.bundesarbeitsgericht.de/) mit der Bestimmtheit und damit verbundenen Wirksamkeit einer Kündigungserklärung "zum nächstmöglichen Zeitpunkt". Die Arbeitnehmerin war als Industriekauffrau seit 1987 beim Arbeitgeber beschäftigt. Die ...
  • Bild Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung nach Elternzeit (30.07.2013, 12:24)
    Der Arbeitgeber eines nach Elternzeit zurückkehrenden Arbeitnehmers muss diesem die Beschäftigung in einem Teilzeitmodell ermöglichen. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Das Landesarbeitsgericht Köln hat entschieden (Az.: 7 Sa 766/12), dass einem Arbeitnehmer, der nach Elternzeit in ...

Forenbeiträge zum Arbeitsrecht
  • Bild Fristlose Kündigung (21.11.2013, 18:16)
    Guten Abend.Person A heute eine Fristlose Kündigung erhalten und möchte nun wissen, ob diese auch gerechtfertigt ist.Zum Sachverhalt:Das Betriebsklima ist ziemlich angespannt, da der "chef" eine nicht sehr umgänglich ist.Vorgeschichte: Ein Mitarbeiter hatte vor 3 Monaten einen Arbeitsunfall, war 6 Wochen lange Krankgeschrieben, ist dann wieder in die Arbeit gekommen, ...
  • Bild 6 Std Arbeitszeit + halbe Urlaubstage ? (20.07.2012, 23:53)
    Hallo, mich interessiert die Regelung zu Urlaubstagen. in diesem Beitrag (http://www.juraforum.de/forum/arbeitsrecht/594863-b5) fand ich : Es gibt schon halbe Urlaubstage, s. § 5 II BUrlG. Das hat aber nichts mit dem Fall hier zu tun. Der Urlaub nach BUrlG bemisst sich nämlich nach Werktagen (§ 3 BUrlG) und nicht nach (halben) Arbeitstagen. also § 5 ...
  • Bild Abmahung im Arbeitsrecht (18.11.2011, 21:48)
    Eine Abmahnung muß substantiiert sein. Was ist darunter im Einzelnen zu verstehen, bzw. was sind die notwendigen Bestandteile die aus dem Schreiben an den Arbeitnehmer hervor gehen müssen? Welche Rechtsgrundlagen sind maßgeblich? Danke für die Auskunft. NB
  • Bild Urlaub nach Krankheit wird verweigert! (29.10.2007, 19:29)
    Neues aus Mobbinghausen: Ein Mitarbeiter möchte nach längerer Krankheit (3 Monate) seinen Jahresurlaub nehmen, der zwar bereits genehmigt war, den er aber krankheitsbedingt nicht nehmen konnte. Da der gesamte Jahresurlaub lt. Betriebsvereinbarung bis 31.12. genommen werden muss und nur aus wichtigen betrieblichen Gründen bis spätestens 31.3. des Folgejahres geschoben werden darf ...
  • Bild zu viel Pause von Arbeitszeit abgezogen (19.09.2013, 10:10)
    Hallo liebe Gemeinde, mal angenommen man ist bei einem Zeitarbeit-Arbeitgeber (Tarifvertrag) angestellt und hat 45 Minuten Pause an einem 8h Tag - Pause ist bereits abgezogen. Diese 45 Minuten werden aber unbezahlt verrechnet. Laut Arbeitsrecht dürfen aber nur 30 Minuten unbezahlt verrechnet werden. Ist der Arbeitgeber gesetzlich dazu verpflichtet, die unverrechneten 15 Minuten pro ...

Urteile zum Arbeitsrecht
  • Bild ARBG-WUPPERTAL, 5 Ca 506/05 (12.05.2005)
    1. Auch nach der Vorabentscheidung des EuGH vom 27.1.2005 (Junk ./. Kühnel) verbleibt es dabei, dass mit dem Begriff der Entlassung i.S.d. §§ 17, 18 KSchG die tatsächliche Beendigung des Arbeitsverhältnisses und nicht die Kündigung oder die Kündigungserklärung gemeint ist. Eine fehlende oder fehlerhafte Massenentlassungsanzeige oder eine erst nach Zugang der...
  • Bild ARBG-KREFELD, 1 Ca 528/08 (17.04.2008)
    1. Das einzige Mitglied einer Mitarbeitervertretung kann nicht um Zustimmung zur eigenen Kündigung gebeten werden. Niemand kann "Richter in eigener Sache" sein. 2. Steht für das Gremium kein Ersatzmitglied zur Verfügung, so muss die Arbeitgeberin sich die Zustimmung zur Kündigung kirchengerichtlich ersetzen lassen. Anderenfalls ist die Kündigung b...
  • Bild BAG, 3 AZR 443/96 (15.10.1997)
    Leitsätze: 1. Zum Alterssicherungsbetrag im Sinne von § 6 des Manteltarifvertrags der Metallindustrie für die Regierungsbezirke Nordwürttemberg und Nordbaden des Landes Baden-Württemberg (Verdienstsicherung für ältere Arbeitnehmer) gehören auch betrieblich vereinbarte freiwillige übertarifliche Zulagen. 2. Tarifliche Regelungen über die Verdienstsicherung...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsrecht
  • BildKündigung wegen langer Krankheit als Arbeitnehmer möglich?
    Wenn der Arbeitnehmer durch eine Krankheit oder Verletzung arbeitsunfähig wird, dann ist dies für den Arbeitgeber meist ebenso eine Belastung. Schließlich muss der Ausfall des Mitarbeiters kompensiert werden, was letztlich zu höheren Kosten für das Unternehmen führen kann. Handelt es sich bei der Arbeitsunfähigkeit jedoch nicht lediglich um ...
  • BildKündigung wegen Beleidigung des Vorgesetzten?
    Eines ist klar, niemand möchte beleidigt werden. Auch der eigene Chef nicht, selbst wenn er sich in den Augen seiner Arbeitnehmer wieder „unfair“ verhalten hat oder ähnliches. Doch manchmal ist nicht nur der Ärger groß, sondern in Zeiten von Facebook, Twitter und Co. auch der Drang nach öffentlicher ...
  • BildBetriebsübergang (gem. § 613 a Abs. VI BGB) und richtiger Adressat des Widerspruchs bei mehreren aufeinander folgenden Betriebsübergängen
    Der vom Bundesarbeitsgericht im April 2014 entschiedene Arbeitsrechtsfall beschäftigt sich mit der Frage, an welche Partei im Falle des Widerspruchs nach § 613 a Abs. V, VI der Widerspruch des Arbeitnehmers gerichtet sein muss (Urt. des BAG v. 24.04.2014, 8 AZR 369/13). Die Problematik des Rechtsfalls bestand darin, ...
  • BildWann können Arbeitgeber eine Urlaubssperre verhängen?
    Der Urlaub – für den Arbeitnehmer ist es die wohl schönste Zeit im Jahr. Der Zeitpunkt des Urlaubs hängt regelmäßig von einigen Faktoren ab, sei es etwa das Wetter am Reiseziel, der Urlaub des Partners oder die Schulferien. Selbstverständlich muss aber auch der eigene Arbeitgeber den Urlaubswunsch genehmigen. ...
  • BildToilettenfrau verklagt Reinigungsunternehmer auf Trinkgeld
    Eine als „Sitzerin“ beschäftigte Reinigungskraft aus Oberhausen hat von ihrem Arbeitgeber, ein Reinigungsunternehmen, Beteiligung am eingenommenen Trinkgeld gefordert. Die Sache landete beim Arbeitsgericht Gelsenkirchen. Hat eine Toilettenfrau Anspruch auf eine Trinkgeldbeteiligung gegenüber ihrem Arbeitgeber? Oder vielmehr: Darf der Arbeitgeber überhaupt das Trinkgeld der „Sitzerin“ einbehalten? ...
  • BildIst Videoüberwachung im Betrieb erlaubt?
    Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch – genau davor hat manch ein Arbeitgeber Angst: sobald er den Betrieb verlässt oder seinen Mitarbeitern den Rücken zukehrt, machen diese, was sie wollen. Ob sich seine Befürchtungen bestätigen oder nicht, überprüft er mithilfe von Videokameras, ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.