Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtViersen 

Rechtsanwalt in Viersen: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Viersen: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
  


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Klaus H. von den Berg   Hauptstraße 25, 41747 Viersen
    Hillenkamp, von den Berg, König Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 02162 816380


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Gerhard König   Hauptstraße 25, 41747 Viersen
    Hillenkamp, von den Berg, König Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 02162 816380


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Frank von den Berg   Hauptstraße 25, 41747 Viersen
    Hillenkamp, von den Berg, König Rechtsanwälte
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 02162 816380


    Foto
    Martha Irmen-Meurer   Kempstr. 28, 41748 Viersen
     
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 02162 / 17466


    Foto
    Robert Martinsons   Remigiusplatz 16, 41747 Viersen
    Gottschalk Martinsons Stempel
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 02162 / 2664690


    Foto
    Wilhelm Michels   Bahnhofstr. 1 c, 41747 Viersen
     
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 02162 / 16135


    Foto
    Rainer Michanickl   Hauptstr. 137, 41747 Viersen
     
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 02162 / 30048



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Kurzinfo zu Familienrecht in Viersen

    Das Versprechen "für immer" bedeutet laut neuer Statistik bei Ehen in Deutschland in etwa fünfzehn Jahre. Dann wird jede dritte Ehe geschieden. 2013 wurden in der BRD fast 170,000 Ehen geschieden. Eine Ehe kann nur geschieden werden, wenn sie im Rechtssinne gescheitert ist. Damit eine Scheidung möglich ist, müssen die Ehepartner ein Trennungsjahr einhalten. Außer es liegt ein Härtefall vor. Der familienrechtliche Terminus "Trennungsjahr" bedeutet, dass, selbst wenn die Scheidung von beiden Eheleuten gewollt ist, diese nichtsdestoweniger ein Jahr getrennt leben müssen. Scheidungen fallen in den Zuständigkeitsbereich des Familiengerichts. Das Familiengericht trifft auch Entscheidungen in Bezug auf Zugewinn, Sorgerecht, Unterhalt etc.

    Rechtsanwalt für Familienrecht in Viersen (© fotodo - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt für Familienrecht in Viersen
    (© fotodo - Fotolia.com)

    Gerade Kinder sind bei einer Scheidung extrem betroffen - ein Anwalt für Familienrecht informiert Sie bei Fragen zum Umgangsrecht, Sorgerecht etc.

    Für die Ehepartner bedeutet die Ehescheidung meist Angst vor dem Neubeginn und finanzielle Unsicherheit. Bei den meisten Ehescheidungen zählen auch Kinder zu denjenigen, die von der Situation betroffen sind. Ein Kampf ums Sorgerecht, Aufenthaltsbestimmungsrecht bzw. Streit um das Umgangsrecht sind keine Ausnahme. Und auch der Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt bieten Potenzial für Konflikte. Hat man vor sich scheiden zu lassen, ist es nötig, einen Anwalt aufzusuchen. In Viersen sind etliche Anwälte zu finden, die sich auf Familienrecht spezialisiert haben. Für Ehescheidungen besteht in Deutschland ein Anwaltszwang. Natürlich fallen für die Tätigkeit des Rechtsanwalts Kosten an. Möchte man Kosten sparen, dann kann nur ein Rechtsanwalt beauftragt werden. Zwingend erforderlich ist es hierfür jedoch, dass die Eheleute sich in allen Punkten wie Sorgerecht, Unterhalt etc. einig sind.

    Sie planen, sich scheiden zu lassen? Ein Anwalt für Familienrecht informiert Sie

    Aber auch, wenn es noch nicht ganz klar ist, ob eine Ehescheidung tatsächlich erfolgen soll, steht ein Anwalt zum Familienrecht in Viersen seinem Mandanten als Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung. Der Rechtsanwalt aus Viersen zum Familienrecht wird seinem Mandanten sämtliche Fragen rund um die Ehescheidung beantworten. Dabei ist der Anwalt nicht nur mit grundsätzlichen Fragen des Familienrechts bestens vertraut, sondern kann auch bei diffizilen Problemen Lösungsvorschläge bieten. Fragestellungen, die oftmals bereits vor der Scheidung in Erscheinung treten und geklärt werden sollten, sind die nach dem Sorgerecht, Kindesunterhalt und nachehelichem Unterhalt. Doch ist ein Rechtsanwalt zum Familienrecht nicht nur die ideale Anlaufstelle, wenn eine Ehescheidung im Raum steht. Überdies ist der Rechtsanwalt zum Familienrecht auch die optimale Anlaufstelle, wenn eine Ehe geschlossen werden soll und die Partner einen Ehevertrag abschließen möchten. Ebenso kann der Rechtsanwalt für Familienrecht gleichgeschlechtliche Paare unterstützen und beraten, die eine Aufhebung ihrer eingetragenen Lebenspartnerschaft anstreben.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Familienrecht

    Neuer Vorsitzender Richter beim Bundesgerichtshof (20.06.2012, 14:33)
    Der Bundespräsident hat Richter am Bundesgerichtshof Hans-Joachim Dose zum Vorsitzenden Richter am Bundesgerichtshof ernannt. Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof Dose ist 55 Jahre alt. Nach Abschluss seiner ...

    Ehrenpromotion für Professor Rabbi J. David Bleich (19.11.2010, 16:00)
    Rabbi Bleich bekommt am 24. November 2010 die Ehrendoktorwürde der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin verliehen. Der Amerikaner gilt weltweit als die orthodoxe Autorität des Jüdischen Rechts und der ...

    Unterhaltsanspruch der Frau auch über das dritte Lebensjahr des Kindes hinaus (28.01.2009, 10:50)
    Nach dem neuen Unterhaltsrecht seit dem 01.01.2008 erhält dem Grundsatz nach die Ehefrau Ehegattenunterhalt nur bis zu dem Zeitpunkt, in dem ein gemeinsames Kind das dritte Lebensjahr vollendet hat. Nach dem dritten ...

    Forenbeiträge zu Familienrecht

    Namensrecht (09.02.2010, 22:06)
    Hallo, Nehmen wir an, es gibt ein 15 jähriges ehelich geborenes Kind. Bei der Geburt wurde ein Ehename, nämlich der Name des Vaters. Nun trägt das Kind und die Mutter also den Namen Kleiner. Die Ehe wird allerdings ...

    Unterhalt für ein volljähriges Kind in der Ausbildung (16.05.2012, 22:11)
    Guten Abend!!!! Da ist folgendes Problem....."süßer Teenanger"18 jahre jung hat auch im 3 Anlauf den Hauptschulabschluß nicht geschafft(reine Faulheit)von der Schule entlassen (letztes jahr im Juni)...bis zur volljährigkeit ...

    Serienmangel, Haftung? Ohne Rechnung bei Hersteller? (05.12.2009, 19:30)
    Hallo. Es würde mich mal interessieren wie es gesetzlich mit Serienmängeln aussieht. Kann ein Hersteller der Garantie (ich kenne den Unterschied zu Gewährleistung) gibt im Falle eines Serienmangels theoretisch auf eine ...

    Rückforderung von Unterhaltszahlungen (30.05.2011, 00:41)
    Hallo,hier mal ein interessantes und rein hypothetisches Problem.Ein Student S beginnt sein Studium. Seine Eltern sind geschieden. Die Mutter M hat kein eigenes Einkommen, der Vater V aber immerhin soviel, so dass das Amt ...

    Familie (17.12.2010, 12:28)
    1.) Könnte ´Welchereiner´ die Stieftochter, die zwar da gemeldet ist, aber dort niiie gewohnt hat, Hausverbot erteilen ? 2.) Bei einer ´räumlichen Trennung´, könnte ´Welchereiner´ von Frau & einer anderen Stieftochter (18), ...

    Urteile zu Familienrecht

    3Z BR 117/03 (30.07.2003)
    1. Im Güterstand der Gütergemeinschaft ist der Anspruch eines Ehegatten gegenüber dem anderen Ehegatten auf Mitwirkung zu Maßregeln, die zur ordnungsgemäßen Verwaltung des Gesamtgutes erforderlich sind, während bestehender Ehe (§ 1451 BGB) mit dem nach rechtskräftiger Ehescheidung (§ 1472 Abs. 3 BGB) identisch. 2. Auch in Streitverfahren der freiwilligen Ge...

    16 WF 82/10 (26.05.2010)
    Zur Frage, ob Rechtsanwaltsgebühren auch aus dem Wert des Versorgungsausgleichs anfallen, wenn nach kurzer Ehedauer ein Versorgungsausgleich gem. § 3 Abs. 3 VersAusglG nicht stattfindet....

    18 WF 191/11 (29.09.2011)
    Nach Abschluss eines Verfahrens kann ein bedürftiger Beteiligter im Rahmen der Prüfung von Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe nicht mehr auf einen Anspruch auf einen Verfahrenskostenvorschuss verwiesen werden....