Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteFamilienrechtViersen 

Rechtsanwalt in Viersen: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Viersen: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Frank von den Berg   Hauptstraße 25, 41747 Viersen
    Hillenkamp, von den Berg, König Rechtsanwälte
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 02162 816380


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Klaus H. von den Berg   Hauptstraße 25, 41747 Viersen
    Hillenkamp, von den Berg, König Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 02162 816380


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Gerhard König   Hauptstraße 25, 41747 Viersen
    Hillenkamp, von den Berg, König Rechtsanwälte
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 02162 816380


    Foto
    Martha Irmen-Meurer   Kempstr. 28, 41748 Viersen
     
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 02162 / 17466


    Foto
    Rainer Michanickl   Hauptstr. 137, 41747 Viersen
     
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 02162 / 30048


    Foto
    Wilhelm Michels   Bahnhofstr. 1 c, 41747 Viersen
     
    Schwerpunkt: Familienrecht
    Telefon: 02162 / 16135


    Foto
    Robert Martinsons   Remigiusplatz 16, 41747 Viersen
    Gottschalk Martinsons Stempel
    Fachanwalt für Familienrecht
    Schwerpunkt: Familienrecht

    Telefon: 02162 / 2664690



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Kurzinfo zu Familienrecht in Viersen

    Das Versprechen "für immer" bedeutet laut neuer Statistik bei Ehen in Deutschland in etwa fünfzehn Jahre. Dann wird jede dritte Ehe geschieden. 2013 wurden in der BRD fast 170,000 Ehen geschieden. Eine Ehe kann nur geschieden werden, wenn sie im Rechtssinne gescheitert ist. Damit eine Scheidung möglich ist, müssen die Ehepartner ein Trennungsjahr einhalten. Außer es liegt ein Härtefall vor. Der familienrechtliche Terminus "Trennungsjahr" bedeutet, dass, selbst wenn die Scheidung von beiden Eheleuten gewollt ist, diese nichtsdestoweniger ein Jahr getrennt leben müssen. Scheidungen fallen in den Zuständigkeitsbereich des Familiengerichts. Das Familiengericht trifft auch Entscheidungen in Bezug auf Zugewinn, Sorgerecht, Unterhalt etc.

    Rechtsanwalt für Familienrecht in Viersen (© fotodo - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt für Familienrecht in Viersen
    (© fotodo - Fotolia.com)

    Gerade Kinder sind bei einer Scheidung extrem betroffen - ein Anwalt für Familienrecht informiert Sie bei Fragen zum Umgangsrecht, Sorgerecht etc.

    Für die Ehepartner bedeutet die Ehescheidung meist Angst vor dem Neubeginn und finanzielle Unsicherheit. Bei den meisten Ehescheidungen zählen auch Kinder zu denjenigen, die von der Situation betroffen sind. Ein Kampf ums Sorgerecht, Aufenthaltsbestimmungsrecht bzw. Streit um das Umgangsrecht sind keine Ausnahme. Und auch der Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt bieten Potenzial für Konflikte. Hat man vor sich scheiden zu lassen, ist es nötig, einen Anwalt aufzusuchen. In Viersen sind etliche Anwälte zu finden, die sich auf Familienrecht spezialisiert haben. Für Ehescheidungen besteht in Deutschland ein Anwaltszwang. Natürlich fallen für die Tätigkeit des Rechtsanwalts Kosten an. Möchte man Kosten sparen, dann kann nur ein Rechtsanwalt beauftragt werden. Zwingend erforderlich ist es hierfür jedoch, dass die Eheleute sich in allen Punkten wie Sorgerecht, Unterhalt etc. einig sind.

    Sie planen, sich scheiden zu lassen? Ein Anwalt für Familienrecht informiert Sie

    Aber auch, wenn es noch nicht ganz klar ist, ob eine Ehescheidung tatsächlich erfolgen soll, steht ein Anwalt zum Familienrecht in Viersen seinem Mandanten als Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung. Der Rechtsanwalt aus Viersen zum Familienrecht wird seinem Mandanten sämtliche Fragen rund um die Ehescheidung beantworten. Dabei ist der Anwalt nicht nur mit grundsätzlichen Fragen des Familienrechts bestens vertraut, sondern kann auch bei diffizilen Problemen Lösungsvorschläge bieten. Fragestellungen, die oftmals bereits vor der Scheidung in Erscheinung treten und geklärt werden sollten, sind die nach dem Sorgerecht, Kindesunterhalt und nachehelichem Unterhalt. Doch ist ein Rechtsanwalt zum Familienrecht nicht nur die ideale Anlaufstelle, wenn eine Ehescheidung im Raum steht. Überdies ist der Rechtsanwalt zum Familienrecht auch die optimale Anlaufstelle, wenn eine Ehe geschlossen werden soll und die Partner einen Ehevertrag abschließen möchten. Ebenso kann der Rechtsanwalt für Familienrecht gleichgeschlechtliche Paare unterstützen und beraten, die eine Aufhebung ihrer eingetragenen Lebenspartnerschaft anstreben.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Familienrecht

    Frühe Hilfe für gefährdete Kinder (20.11.2007, 10:00)
    Professorin der FHP in den wissenschaftlichen Beirat des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen berufenProfessor Dr. Christiane Ludwig-Körner aus dem Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Potsdam, wurde durch die ...

    Eheschließung mit Ausländer: Was ist rechtlich zu beachten? (03.11.2009, 10:44)
    Gefährliche Liebschaften - Internationale Eheschließungen bedürfen großer Umsicht Markus aus Deutschland studierte ein Jahr in Italien und lernte dort kurz vor seiner Rückkehr Luisa kennen und lieben. Nach mehreren ...

    Anwälte auf dem 16. Deutschen Familiengerichtstag in Brühl (14.09.2005, 13:43)
    Berlin (DAV). „Es ist gerade im Familienrecht dringend nötig, dass sich Juristen aus den verschiedenen Disziplinen austauschen“, sagt Rechtsanwältin Ingeborg Rakete-Dombek, Vorsitzende der Arbeitgemeinschaft Familien- und ...

    Forenbeiträge zu Familienrecht

    Misshandlung von Schutzbefohlenen (23.09.2012, 16:47)
    Angenommen ein Jugendlicher (J), 16 Jahre alt, wird seit seiner Kindheit bis zu seinem fiktiven Dasein im Jetzt geschlagen, unterdrückt, angeschrien etc(geschlagen wöchentlich,angeschrien und beleidigt täglich, das alles in ...

    Unterhalt 2. Sohn (19.07.2009, 14:50)
    Guten Tag, man stelle sich folgende fiktive Situation im Bereich Familienrecht vor. y hat 2 Kinder, das eine 14, das andere 17. y hat sich vom Vater der Kinder vor einigen Jahren getrennt, aber bis vor einem Jahr noch ...

    Empfehlungen (01.07.2010, 12:42)
    Hallo zusammen, kann mir jemand uverbindlich einen Anwalt bzw. eine Kanzlei empfehlen, dessen Tätigkeitsschwerpunkt Familienrecht ist? Es geht dabei weniger um Scheidung, vielmehr um ein kind. Vertiefen möchte ich die Sache ...

    Wer kennt sich aus? ;o( (15.09.2008, 15:26)
    Hm, folgendes, ich würde mich sehr über Eure Meinung freuen... Folgendes Geschehen: B verkündete die Ehe ist aus und bat A um Auszug aus der ehelichen Wohnung. A kam dem nach. B, selbständig und A , angestellt über ...

    Sorgerecht bei Grosseltern - Mutter klagt (19.08.2010, 15:07)
    Hypothetisch: Mutter M wurde vor etwa 3 Jahren das Sorgerecht fuer Ihren Sohn S (heute 6 Jahre alt) aufgrund signifikanter psychologischer Probleme rechtskräftig entzogen (Muenchhauszn by proxy (Psychologische Störung die ...

    Urteile zu Familienrecht

    L 9 AS 239/06 ER (29.06.2006)
    1. Rechtsschutzform im einstweiligen Verfahren bei Eingriff des Leistungsträgers in bestandskräftig gewordenen Leistungsbescheid.2. Zu den Voraussetzungen für die Leistungseinstellung nach § 66 SGB I.3. Verfahrensrechtliche Anforderungen an einen leistungseinstellenden Bescheid.4. Zum Nachweis der Voraussetzungen für eine "eheähnliche Gemeinschaft"...

    XII ZB 2/11 (28.09.2011)
    a) Isolierte Kostenentscheidungen in Ehe- und Familienstreitsachen, die nach streitloser Hauptsacheregelung erfolgen, sind mit der sofortigen Beschwerde nach den §§ 567 ff. ZPO anfechtbar. b) Schließen die Beteiligten in einer Unterhaltssache einen Vergleich ohne Kostenregelung, ist die gesetzliche Wertung des § 98 ZPO (Kostenaufhebung) bei der gemäß § 243 ...

    2 UF 270/12 (17.01.2013)
    Ein sicherungshalber abgetretenes Versorgungsanrecht unterliegt im Versorgungsausgleich nicht dem Wertausgleich bei der Scheidung durch interne Teilung (§ 10 VersAusglG), sondern begründet in entsprechender Anwendung des § 19 Abs. 2 Nr. 1, Abs. 4 VersAusglG Ausgleichsansprüche nach der Scheidung gemäß §§ 20 ff VersAusglG....