Rechtsanwalt für Verbandsrecht nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Informationen zum Rechtsgebiet Verbandsrecht

In einem Verband können sich Einzelpersonen (natürliche Personen) oder Körperschaften (juristische Personen), die einen gemeinsamen Zweck verfolgen, freiwillig zusammenschließen.

Gründung eines Verbandes (© Fotomek - Fotolia.com)
Gründung eines Verbandes
(© Fotomek - Fotolia.com)

Sie verfügen als Verband über eine Satzung, die die interne Organisationsstruktur unterstützt. Durch den Zusammenschluss in einem Verband werden die Interessen der Mitglieder gebündelt. In allen Gesellschaftsbereichen sind Verbände zu finden: Sportverband, Handwerk, Forschung, Arbeitnehmer, Arbeitgeber. Verbände können sowohl regional als auch überregional sein. Dies ist oft abhängig vom Zweck desselben.

Vereinsrecht als Grundlage

Da Verbände eine ähnliche Struktur aufweisen wie Vereine, wird für sie das Vereinsrecht zugrunde gelegt. Diese Grundlagen sind im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) zu finden. Auch das Recht auf Vereinigungsfreiheit gemäß Art. 9 Grundgesetz trifft auf den Verband zu. Sie organisieren sich selbst. Dazu ist bei der Gründung eines Verbands der Beschluss einer Satzung von Nöten. Wie bei einem Verein sind auch für den Verband neben den Vorsitzenden, Beisitzer, Schriftführer sowie ein Kassenwart zu benennen. Diese führen die Geschäfte des Verbandes nach bestem Wissen und Gewissen. Auf den regelmäßigen Verbandsversammlungen informieren sie die Mitglieder über die Aktivitäten des Vorstandes sowie die aktuellen Ereignisse, die den Verband betreffen. Ob ein Verband steuerpflichtig ist oder nicht, liegt im Ermessen des Finanzamtes. Gemäß den Vorschriften für Vereine, müssen diese gemeinnützig oder mildtätig sein, um in den Vorzug der Abgabenfreiheit zu gelangen. Daher ist es das Finanzamt, das diese Gegebenheiten prüft.

Anwaltliche Beratung

Es kommt gerade in Hinblick auf die Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbänden immer wieder zu Konflikten. Diese werden teilweise auch öffentlich ausgetragen. Dennoch wird ihnen immer ein Rechtsanwalt für Verbandsrecht zur Seite stehen. Nur so ist zu gewährleisten, dass das eigentliche Anliegen, das zwischen den Parteien ausgehandelt werden soll, im korrekten Rahmen verhandelt wird. Die Anwaltskanzlei für Verbandsrecht wird in solchen Fällen auch das Arbeitsrecht als Schwerpunkt anbieten. So ist für den Klienten, also den Verband, gewährleistet, dass er sich zum einen gemäß seiner Verbandssatzung verhält. Zum anderen wird das eigentliche Ziel der Auseinandersetzung ebenso adäquat betreut. Im Hinblick auf das Verbandsrecht ist es notwendig, dass der Verband nicht über seine eigentlichen Kompetenzen hinaus reagiert oder agiert. Da sich alle Anwälte dazu verpflichten, an regelmäßigen Fortbildungen teilzunehmen und die aktuellen Rechtssprüche zu verfolgen, ist der Klient in jedem Fall gut durch den Anwalt für Verbandsrecht vertreten.


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Verbandsrecht:


Orte zu Rechtsanwalt Verbandsrecht


Verbandsrecht erklärt von A bis Z

    Sie sind Rechtsanwalt?

    Eintrag anlegen

    Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!


    News zum Verbandsrecht
    • BildBeim Doping reicht die Selbstreinigungskraft des Sports nicht aus (30.05.2008, 11:00)
      Jurist Rössner in der "Doping"-Reihe von Universität und Pädagogischer Hochschule Heidelberg: Der Sport allein schafft es nicht! Ohne den Staat bleibt die Dopingaufdeckung defizitär - Nächste Veranstaltung: Donnerstag, 5. Juni, 16 Uhr: Udo Ludwig...

    Forenbeiträge zum Verbandsrecht
    • BildStimmenenthaltung bei "erschienenen Mitgliedern" (24.04.2013, 08:19)
      Hallo zusammen, das Thema hatte ich hier vor ein paar Tagen gepostet. Aber leider wurde es aus mir unbekannten Gründen gelöscht... In vielen Vereinssatzungen steht der (alte BGB-)Passus: Bei Satzungsänderungen ist eine ¾-Mehrheit der erschienenen Mitglieder erforderlich. Meine Frage war, wie werden die Stimmen der sich enthaltenen Mitglieder gezählt? Sind sie in dem Fall ...
    • BildDoping. Dr. Fuentes - Spanien (12.03.2007, 11:45)
      Sehr geehrte Fachforenteilnehmer, ... die Nachricht vom letzten Samstag war für mich eine große Überraschung. Im Prinzip ist hier jedoch dieser Meldung eine gewisse Plausibilität nicht abzusprechen. Wenn die Dopingvorschriften zum Zeitpunkt der Anklage in Spanien zu diesem Zeitpunkt nicht ausreichend waren greift das Strafverfahren hier ins Leere. Aus diesem Sachverhalt ...
    • BildZwangsmitgliedschaft der Eltern in Jugendsportverein (13.12.2012, 23:12)
      Hallo, mal angenommen, ein alteingesessener Sportverein (Mannschaftssport) mit Jugend- und Erwachsenenbereichen beschließt auf seiner ordentlichen Sitzung die Enführung einer Zwangsmitgliedschaft. Eltern, deren minderjährige Kinder in dem Verein Sport betreiben, müssen ab dem kommenden Jahr mindestens als passives Mitglied ebenfalls dem Verein beitreten und - sagen wir mal - ein Drittel des Jahresbeitrages ...
    • BildSportrechtler ein Traumberuf? Sportrecht-Spezial: Interview mit FC Bayern Justiziar (01.08.2007, 09:09)
      Platzverbote für Hooligans, der Fußballwettskandal und gedopte Radprofis: Die Brisanz des Sportrechts ist allgegenwärtig. Es gibt auch nicht gerade wenige sportbegeisterte und selbst aktive Juristen. Ist daher Sport & Recht ein juristischer Traumberuf? Das Juraforum wird zu dem Thema Sport & Recht eine Reihe von Interviews und Informationen im August ...

    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    © 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.