Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtUnterschleißheim 

Rechtsanwalt in Unterschleißheim: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Unterschleißheim: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Logo: Anwalt-Suchservice.de
    Foto
    Christian Kössl   Walter-Eucken-Straße 8, 85716 Unterschleißheim
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 089 3154088



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Förderstiftung MHH plus beim Erbrechtstag 2009 (30.10.2009, 11:00)
    Gemeinsame Veranstaltung mit der Sparkasse Hannover startet am Sonnabend, 31. Oktober 2009 um 14 Uhr im Hannover Congress Centrum Namhafte Experten referieren zu den Themen Erben, Vererben und Vorsorgen aus juristischer und ...

    Nichteheliche und eheliche Kinder erben gleich (18.03.2011, 15:05)
    Endlich erben alle nichtehelichen Kinder genauso wie eheliche, wenn die Vaterschaft feststeht. Selbstverständlich steht ihnen auch ein Recht auf den Pflichtteil zu, falls der Vater seine Erben durch Testament oder Erbvertrag ...

    Forschung für eine Angleichung des Familienrechts (06.12.2011, 15:10)
    Zwei Juristinnen treiben die Angleichung des Familienrechts voran: Prof. Dr. Katharina Boele-Woelki von der Universität Utrecht (Niederlande) erhält den mit 250.000 Euro dotierten Anneliese Maier-Forschungspreis der Alexander ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Erbe stirbt vor Erblasser... Knoten im Kopp (01.08.2011, 00:40)
    Ich brüte gerade über einem Krimidrehbuch und steh irgendwie absolut auf der Leitung, was die gesetzliche Erbfolge betrifft (es mag daran liegen, daß ich mir stundenlang den Kopf zermartert habe, wie ein 40 Jahre ...

    Wer kommt für die Pflege auf? (13.03.2009, 14:48)
    Frau M - verwitwet - hat Sohn S und Tochter T. Sie ist nun langsam aber sicher nicht mehr in der Lage, sich selbst ausreichend zu versorgen, teils aus gesundheitlichen Gründen, teils aus Unvernunft (Mißachten ärztlicher ...

    Schenkung an den Ehepartner vor dem Tod (14.09.2007, 06:35)
    Folgendes Szenario: Ehemann A hat seiner Frau B 6 Monate vor seinem Tod die hälfte seines Hauses geschenkt. Die Frau wurde zu 1/2 ins Grundbuch eingetragen. Nun die Frage : Haben die Kinder von Ehemann A einen ...

    Erbrecht (31.07.2012, 23:46)
    Guten Abend,Ich hoffe ihr könnt helfen, ist ein wenig komplexer die Frage.Die Situation sieht folgt aus:Die Eltern sind geschieden haben zwei Kinder ( Junge minderjährig, Tochter volljährig). Der Junge und das Mädchen wohnen ...

    Adoption von Vollwaisen durch "Stiefvater" (28.06.2009, 21:44)
    Hallo. Mir stellte sich heute folgende Frage: Das fiktive Ehepaar X lebt mit dem gemeinsamen Sohn S. Herr X verstirbt. Frau X geht später eine neue Beziehung ein, ohne zu heiraten. Mit dem neuen Partner bekommt sie ein ...

    Urteile zu Erbrecht

    L 13 R 203/11 (12.04.2011)
    § 46 Abs. 2a Halbsatz 2 SGB VI stellt nicht alleine auf den Erhalt einer Hinterbliebenenrente nach dem SGB VI ab, sondern auf einen Anspruch auf Hinterbliebenenversorgung. Ausreichend für die Annahme, dass im Sinne des § 46 Abs. 2a Halbsatz 2 SGB VI ein Anspruch auf Hinterbliebenenversorgung begründet werden soll, ist es, wenn Zweck der Heirat war, den Hinte...

    S 149 AS 21300/08 (24.05.2011)
    1. Die konkrete Ausprägung des Grundsatzes des Vertrauensschutzes ergibt sich in erster Linie aus dem einfachen Recht. Das aus dem Rechtsstaatsprinzip gemäß Art 20 Abs 3 GG fließende allgemeine Gebot des Vertrauensschutzes kommt daneben in Form einer Inhaltskontrolle der Ausgestaltung und Anwendung des einfachen Rechts zum Tragen. 2. Eine mündliche Versich...

    2 Wx 39/10 (11.10.2010)
    Aus der Bindung des Richters an Recht und Gesetz folgt das Gebot, die Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs im Rahmen methodisch vertretbarer Gesetzesauslegung zu berücksichtigen. Die Stichtagsregelung des Art. 12 Abs. 1 § 10 Abs. 2 Satz 1 NEhelG ist indes eindeutig und lässt keinen Auslegungsspielraum offen. Auch nach der Entscheidung des Europäische...