Rechtsanwalt für Umwandlungsrecht nach Orten

Deutschland

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Informationen zum Rechtsgebiet Umwandlungsrecht

Die gesellschaftsrechtliche Reorganisation von Unternehmen wird mit dem Rechtsbegriff Umwandlung beschrieben. Sie kommen oft als Folge von Unternehmenszusammenschlüssen oder -verkäufen, Konzernumstrukturierungen oder Optimierungsgedanken von Nachfolgegestaltungen im Mittelstand vor.

Fusion eines Unternehmens (© Alotofpeople - Fotolia.com)
Fusion eines Unternehmens
(© Alotofpeople - Fotolia.com)

Eine Umwandlung erfolgt in Deutschland gemäß dem Umwandlungsgesetz (UmwG). Auch außerhalb des Umwandlungsgesetzes sind Umwandlungen möglich. Dies geschieht etwa bei Anwachsungen, Einbringungen oder vereinsrechtlichen Anfallsregelungen. Alle steuerlichen Folgen, die mit der Umwandlung einhergehen, werden im Umwandlungsgesetz geregelt.

Die folgenden Rechtsinstitute fallen unter den Begriff der Umwandlung gemäß UmwG:

  • Verschmelzung

  • Spaltung: Abspaltung, Aufspaltung und Ausgliederung

  • Formwechsel

  • Vermögensübertragung

Sogenannte umwandlungsfähige Rechtsträger können sowohl übertragende, übernehmende, aber auch komplett neue Rechtsträger sein:

  • Genossenschaftliche Prüfungsverbände

  • Eingetragene Vereine

  • Kapitalgesellschaften

  • Personenhandelsgesellschaften und Partnergesellschaften

  • Eingetragene Genossenschaften

  • Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit

Lediglich eingeschränkt umwandlungsfähig sind

  • wirtschaftliche Vereine. Sie müssen den Part des übertragenden Rechtsträgers einnehmen.

  • Natürliche Personen, wenn sie willens sind, als Alleinunternehmer einer Kapitalgesellschaft deren Vermögen zu übernehmen

Fusion und Spaltung

Bei einer Verschmelzung, auch Fusion genannt, wird das Gesamtvermögen eines Rechtsträgers auf einen anderen Rechtsträger unter Auflösung ohne Abwicklung vorgenommen. Und dies im Wege der Gesamtrechtsnachfolge. Sowohl den übertragenden als auch den übernehmenden Rechtsträgern wird während des Austausches die Übernahme von Anteilen an dem übernehmenden bzw. neuen Rechtsträger gewährt.

Eine Spaltung liegt vor, wenn ein übertragender Rechtsträger sein Gesamtvermögen auf 2 oder mehr übernehmende Rechtsträger aufteilt. Der übertragende Rechtsträger erlischt bei einer Aufspaltung. Wie auch bei der Verschmelzung wird dem übertragenden Rechtsträger bzw. seinen Anteilseignern die Übernahme von Anteilen am neuen Rechtsträger gewährt.

Anwaltliche Beratung

Das Umwandlungsrecht ist nicht einfach zu durchschauen. Daher ist es in jedem Fall sinnvoll, sich die Unterstützung eines Rechtsanwalts für Umwandlungsrecht zu sichern. Denn es ist viel bei einer Umwandlung zu beachten. Nicht nur die finanzielle Seite ist abzusichern. Auch der Erhalt der Arbeitsplätze bzw. eine entsprechende Anpassung muss gründlich ausgearbeitet werden. In einer Rechtsanwaltskanzlei für Umwandlungsrecht ist dies jedoch tägliche Arbeit. Daher kann sich der Klient sicher sein, dass er mit seinem Anliegen hier absolut richtig ist. Er wird die kompetente Unterstützung finden, die er gesucht hat. Alle notwendigen Informationen, die für eine reibungsfreie Abwicklung benötigt werden, wird man in einer Anwaltskanzlei, die sich auf Umwandlungsrecht spezialisiert hat, erhalten.


Top 20 Orte zu Rechtsanwalt Umwandlungsrecht:


Orte zu Rechtsanwalt Umwandlungsrecht

A  B  C  D  E  F  G  H  J  K  L  M  N  O  R  S  W  

A

B

C

D

E

F

G

H

J

K

L

M

N

O

R

S

W


Umwandlungsrecht erklärt von A bis Z

    Sie sind Rechtsanwalt?

    Eintrag anlegen

    Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!


    News zum Umwandlungsrecht

    Forenbeiträge zum Umwandlungsrecht
    • BildAbspaltung einer Abteilung aus dem Gesamtverein (23.11.2010, 13:44)
      Es stellt sich folgendes Problem dar. Wie so oft geht es um Geld zwischen Abteilung und Verein: Die Abteilung eines Vereins ist aus einer Gemeinschaft von Freunden (mit eingener Satzung) vor einigen Jahren formlos in den Verein (e.V.) "aufgenommen" worden und agierte seit dem als Abteilung mit einem Mitgliedsbeitrag von 1000€ ...
    • BildVereinfusion bzw. Vereinsbeitritt (13.07.2010, 16:25)
      Man stelle sich folgende Situation vor. Verein A will im Verein B beitreten, also eine fusion des Vereins A in B (keine Neugründung). Beide sind Gemeinnützig. Verein A lößt sich auf mit einem Kapial X€. Das Kapital möchte man laut Satzung einem gemeinnützigen Vereinspenden der in diesem Fall Verein B ist. Den Mitglieder ...
    • BildVereinsfusion zweier Vereine mit großem Vermögen (10.10.2011, 19:34)
      Servus! Ich hoffe, Sie können mir in folgendem Fall etwas weiterhelfen bzw. Licht ins Dunkel bringen. Ich halte den Fall bewusst einfach, da ich nicht weiß, welche Paramter im weiteren noch benötigt werden... Folgendes Szenario: e.Verein A hat ein Vermögen von 2,6Mio.€. e.Verein B besitzt ein Vermögen von 3,1Mio.€. Jetzt wollen beide ...

    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    © 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.