Rechtsanwalt in Ulm: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Ulm: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Ulm (© pure-life-pictures - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Ulm (© pure-life-pictures - Fotolia.com)

Deutschland ist ein Sozialstaat, d.h., wenn man krank ist oder keine Arbeit findet, wird man vom Staat unterstützt. Zum Sozialstaatsprinzip gehört u.a., dass das Existenzminimum eines jeden Bürgers gewährleistet wird. In der Praxis erhalten bedürftige Staatsbürger, um das Existenzminimum zu sichern, Krankengeld, Hartz IV, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. Natürlich erhalten in einem Sozialstaat wie Deutschland auch Pflegebedürftige oder Menschen mit Behinderung Unterstützung durch den Staat, um ihnen ein menschenwürdiges Leben zu sichern. Das Sozialrecht in der Bundesrepublik Deutschland besteht zum einen aus dem besonderen Recht auf Soziale Entschädigung sowie aus dem umfassenden Sozialversicherungsrecht. Alle Gesetze, die mit dem Sozialrecht in Zusammenhang stehen, sind im SGB (Sozialgesetzbuch) kodifiziert. Im Sozialgesetzbuch normiert sind dabei nicht nur Regelungen rund um die Unfallversicherung, Pflegeversicherung, die gesetzliche Krankenversicherung und die Rentenversicherung, sondern auch gesetzliche Regelungen in Bezug auf Sozialhilfe, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Jugendhilfe, Elterngeld, Arbeitsförderung, Wohngeld oder auch die Förderung Schwerbehinderter.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Rechtsbereich Sozialrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Thomas Schmid kompetent im Ort Ulm

Kapellengasse 5
89077 Ulm
Deutschland

Telefon: 0731 33055
Telefax: 0731 33056

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Thomas Schmid (Fachanwalt für Sozialrecht) aus Ulm berät Mandanten kompetent bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Bereich Sozialrecht
Anwälte Thomas Schmid & Kollegen
Kapellengasse 5
89077 Ulm
Deutschland

Telefon: 0731 33055
Telefax: 0731 33056

Zum Profil Nachricht senden
Bei juristischen Angelegenheiten zum Sozialrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Rainer Schmid persönlich in der Gegend um Ulm

Neue Straße 42
89073 Ulm
Deutschland

Telefon: 0731 962660
Telefax: 0731 9626611

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsberatung im Schwerpunkt Sozialrecht erbringt kompetent Herr Rechtsanwalt Michael Wirth (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Kanzlei in Ulm

Hafenbad 33
89073 Ulm
Deutschland

Telefon: 0731 140050
Telefax: 0731 1400515

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Gebiet Sozialrecht gibt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Mato Dominkovic mit Rechtsanwaltskanzlei in Ulm

Radgasse 5
89073 Ulm
Deutschland

Telefon: 0731 4079630
Telefax: 0731 4079633

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Tobias Mehlich unterstützt Mandanten zum Gebiet Sozialrecht gern in Ulm

Beyerstraße 34
89077 Ulm
Deutschland

Telefon: 0731 3980727
Telefax: 0173 3182979

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Ulm

Lassen Sie sich bei sozialrechtlichen Problemen und Fragen von einem Anwalt informieren

Rechtsanwalt in Ulm: Sozialrecht (© PeJo - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Ulm: Sozialrecht
(© PeJo - Fotolia.com)

Obwohl es ein Sozialstaatsprinzip ist, für soziale Gerechtigkeit und Gleichheit zu sorgen, kommt es dennoch nicht selten zu Konflikten, bei denen rechtlicher Rat bei einem Anwalt eingeholt werden sollte. Schwierigkeiten mit dem Sozialamt oder auch ein Konflikt mit dem Jobcenter, wenn es beispielsweise um eine Reintegration in den Arbeitsmarkt geht, sind nicht selten. Ist es zu einem Konflikt mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt gekommen, z.B. weil Leistungen gekürzt wurden, dann sollte man nicht zögern, und sich umgehend in einer Rechtsanwaltskanzlei im Sozialrecht beraten lassen. In Ulm haben sich etliche Anwälte im Sozialrecht mit einer Anwaltskanzlei angesiedelt. Ein Anwalt aus Ulm im Sozialrecht wird seinen Mandanten nicht nur unterstützend und beratend zur Seite stehen, wenn es Konflikte mit dem Jobcenter gibt. Der Anwalt im Sozialrecht in Ulm wird Mandanten auch beraten, wenn Fragestellungen in Bezug auf das Rentenrecht oder die Rente bestehen. Auch bei Problemen und Fragen rund um das Pflichtversicherungsrecht ist man bei einem Rechtsanwalt im Sozialrecht bestens aufgehoben. Es ist natürlich auch möglich, dass Ihnen Sozialleistungen zustehen, diese aber komplett abgelehnt wurden. Auch in diesem Fall wird Sie ein Anwalt zum Sozialrecht über die Rechtslage aufklären und Ihnen dabei helfen, zu Ihrem Recht zu kommen. Sollte es zu einer Verhandlung vor dem Sozialgericht kommen, wird ein Anwalt im Sozialrecht in Ulm Sie zudem kompetent vor Gericht vertreten.

Ein Fachanwalt oder eine Fachanwältin im Sozialrecht verfügt über ein außerordentliches Fachwissen in Theorie und Praxis

Erwähnt sollte werden, dass, kommt es zu einem Problem im Sozialrecht, oftmals auch andere Rechtsbereiche tangiert werden. Hierzu zählen neben dem Arbeitsrecht und dem Familienrecht unter anderem auch das Steuerrecht und das Erbrecht. Weiß man, dass sich das persönliche sozialrechtliche Problem schwieriger gestaltet, dann tut man gut daran, sich an einen Fachanwalt zum Sozialrecht zu wenden. Eine Fachanwältin für Sozialrecht bzw. ein Fachanwalt hat eine Zusatzausbildung absolviert und verfügt zudem über besondere praktische Erfahrungen in diesem Rechtsbereich. Auf diese Weise kann ein Fachanwalt im Sozialrecht aus Ulm sowohl in der Praxis als auch in der Theorie ein besonderes Fachwissen vorweisen. Gerade bei komplexen sozialrechtlichen Fällen können Mandanten von diesem fundierten fachlichen Know-how profitieren.


News zum Sozialrecht
  • Bild Menschenwürdige Pflege für Demenzkranke gefordert (11.04.2011, 10:20)
    Berlin (DAV). Das zentrale Thema des am 8. April 2011 stattfindenden 2. Deutschen Seniorenrechtstages in Berlin ist „Demenz und Lebensqualität“. Nach Ansicht der Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) müssen insbesondere pflegende Angehörige – auch finanziell – besser gestellt werden. In Deutschland leben nach Informationen der Deutschen Alzheimergesellschaft gegenwärtig etwa 1,1 ...
  • Bild Sieg im „Fotoshooting-Finale“: RUB-Team gewinnt MootCourt in Erfurt (17.01.2014, 13:10)
    In einem denkbar knappen Finale gaben ihre rhetorischen Fähigkeiten den Ausschlag: Kim Fallenski und Paul Alexander Tophof, Jurastudenten der Ruhr-Universität Bochum, haben den 5. Arbeitsrechtlichen MootCourt gewonnen, den das Bundesarbeitsgericht alle zwei Jahre ausrichtet. In diesem Wettbewerb müssen Studentengruppen aus ganz Deutschland in einem fiktiven arbeitsrechtlichen Fall wie Anwälte die ...
  • Bild Rechtswissenschaftlerin Ulrike Davy ist neue geschäftsführende Direktorin am ZiF (01.10.2010, 17:00)
    Die neue Geschäftsführende Direktorin des Zentrums für interdisziplinäre Forschung (ZiF) heißt Professorin Dr. Ulrike Davy. Sie übernimmt zum 1. Oktober das Amt von Professor Dr. Jörg Bergmann, der sich im kommenden Jahr der Leitung einer ZiF-Forschungsgruppe zum Thema Katastrophenkommunikation widmen wird. Ulrike Davy ist Professorin für öffentliches Recht, deutsches und ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Pfändungsfrage (29.03.2012, 08:40)
    Mal angenommen ein fiktiver Fall wäre so, A war mit B verheiratet und hatte für einen Kredit mit unterschrieben. Jahre später bezahlt B den Kredit nicht mehr ab und A wird nun belangt, obwohl A alleinerziehend und kaum was hat. A hat aber eine Sparkassen Rentenversicherung. Darf diese gepfändet werden?
  • Bild Anwaltshilfe zu Pflegefall und Sozialamt (23.02.2010, 19:19)
    Angenommen, ein älterer Herr lebte bisher alleine in einem Häuschen im Wald und wurde im Lauf der Jahre dement. Irgrendwann musste in’s Krankenhaus, dort wurde die Demenz medizinisch bestätigt und sein Kind daraufhin amtlich bestellter Betreuer. Der ältere Herr kam zunächst unter Pflege zurück in sein Häuschen; gleichzeitig wurde ...
  • Bild Muss Person A zur Arbeitsagentur (24.06.2012, 11:07)
    Hallo zusammen, Person A hat zum 30.06.12 gekündigt beim aktuellen AG und fängt ab 01.08.12 beim neuen AG an. Person A hat selbst gekündigt und möchte auch gar keine Leistungen der Arbeitsagentur beziehen. Muss sich Person A dennoch bei der Agentur melden und aus welchem Grund sollte dies geschehen?
  • Bild Verlängerung nach Förderung durch JobCenter (24.09.2008, 19:22)
    Nehmen wir mal folgendes an: AN wird von JobCenter gefördert .. bzw Geld bekommt die Firma.... - Förderung für die Firma läuft im März'09 aus und damit steht AN dann wieder auf der Straße. Ich hab mal gehört dass der AN um die selbe Zeit weiter beschäftigt werden muss wie die ...
  • Bild Dopamin hat die 4.000 überschritten (05.02.2010, 06:49)
    Sehr geehrte Dopamin, Gratulation zu dieser tollen Leistung : 4.000 Beiträge sind gespickt mit Humor und sprechen eine deutliche, verständliche und von Fachwissen geprägte Sprache! Alles Gut Ron-Wide

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild BGH, VI ZR 61/10 (03.05.2011)
    Der Schadensersatzanspruch des Geschädigten geht gemäß § 116 Abs. 1 Satz 1 SGB X auch in Höhe der Aufwendungen für den Investitionszuschlag nach Art. 14 des Gesundheitsstrukturgesetzes auf die gesetzliche Krankenkasse über....
  • Bild VG-GOETTINGEN, 3 A 20/03 (22.09.2005)
    1. Eine "Änderung der Rechtslage" im Sinne von § 67 Abs. 3 Satz 2 bzw. § 49 Abs. 2 Satz 2 Halbs. 2 BeamtVG liegt ausschließlich dann vor, wenn die neue Rechtslage die Berücksichtigung von Vordienstzeiten in dem früher entschiedenen Umfang nicht mehr zulässt oder eine weitergehende Berücksichtigung erforderlich macht. 2. Eine bloße Änderung der Ver...
  • Bild VG-GELSENKIRCHEN, 11 K 131/10 (15.07.2011)
    Vermögensschongrenze 10.000 € auch insoweit als der Ehegatte des Heimbewohners in der ehelichen Wohnung verbleibt....


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildErhalten EU-Bürger Hartz IV in Deutschland?
    Das Arbeitslosengeld II (ALG II, umgangssprachlich „Hartz IV“ genannt), ist eine staatliche Fürsorgeleistung, welche der Grundsicherung des Lebensunterhalts dient. Arbeitnehmer zahlen in Deutschland einen Betrag in die Arbeitslosenversicherung ein; verlieren sie ihren Job, so erhalten sie entweder Arbeitslosengeld I (ALG I) – nämlich immer dann, wenn sie mehr ...
  • BildSozialamt kommt nicht für Vermietung von Kinderzimmer auf
    Wenn Eltern an ihr volljähriges Kind sein früheres Kinderzimmer vermieten, kommt das Sozialamt dafür nicht ohne Weiteres auf. Der Sohn litt seit seiner Geburt an seiner schweren Behinderung in Form von einem Down Syndrom und wohnte seitdem im Einfamilienhaus seiner Eltern. Seine Eltern hatten ihm ...
  • BildHartz IV: Jobcenter muss für Baby-Wechselbettwäsche aufkommen
    Eltern die Hartz IV beziehen haben im Rahmen der Erstausstattung normalerweise einen Anspruch auf einen weiteren Satz Babybettwäsche sowie einen Autokindersitz. Dies hat das SG Heilbronn klargestellt. Vorliegend beantragte eine Hartz IV Empfängerin beim zuständigen Jobcenter für ihr Neugeborenes eine Erstausstattung. Doch das Jobcenter wollte ihr ...
  • BildHartz IV: Trotz Attest Sanktionen möglich
    Wer als Hartz IV Empfänger nicht zu einem Termin beim Jobcenter erschienen ist, muss womöglich auch bei Vorlage einer Krankschreibung mit Sanktionen rechnen. Ein Hartz IV Bezieher hatte mehrfach vom Jobcenter eine Einladung zu einem Gesprächstermin erhalten und hatte jeweils ein ärztliches Attest vorgelegt. Im ...
  • BildHartz IV: Jobcenter muss für Skifahrt aufkommen
    Jobcenter müssen unter Umständen auch dann für die Kosten einer Kursfahrt aufkommen, wenn die Teilnahme freiwillig ist und nicht alle Schüler daran teilnehmen. Vorliegend ging es um einen Schüler, der mit seiner Mutter in einer Bedarfsgemeinschaft zusammen lebte. Sowohl der Sohn als auch die Mutter bezogen ...
  • BildHartz IV-Empfänger haben Recht auf Beistand beim Jobcenter
    Jobcenter dürfen einen vom Hartz IV Empfänger mitgebrachten Beistand nicht ohne Weiteres zurückweisen. Ob das Jobcenter den Ausweis des Beistandes verlangen darf, ist allerdings umstritten. Nachdem eine Hartz IV-Bezieherin eine „Einladung“ von ihrem Jobcenter bekommen hatte, nahm sie eine weitere Person mit ins Büro vom zuständigen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.