Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteMedizinrechtUlm 

Rechtsanwalt in Ulm: Medizinrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Ulm: Sie lesen das Verzeichnis für Medizinrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Philipp Werner   Heimstraße 11, 89073 Ulm
    c/o WWS Rechtsanwälte
    Fachanwalt für Medizinrecht
    Schwerpunkt: Medizinrecht

    Telefon: 0731-1553900


    Foto
    Matthias Wonschik   Heimstraße 11, 89073 Ulm
     
    Fachanwalt für Medizinrecht
    Schwerpunkt: Medizinrecht

    Telefon: 0731 1553900


    Foto
    Markus Zitterbart   Bahnhofstraße 1, 89073 Ulm
     
    Fachanwalt für Medizinrecht
    Schwerpunkt: Medizinrecht

    Telefon: 0731 14150



    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Anwaltssuche auf JuraForum.de



    » Für Anwälte »

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Medizinrecht

    Krankheitskosten als „außergewöhnliche Belastungen“ steuerlich absetzbar (24.02.2011, 11:38)
    München/Berlin (DAV). Der Bundesfinanzhof (BFH) hat am 11. November 2010 in zwei Verfahren den Nachweis von Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastungen erleichtert (AZ: VI R 17/09, VI R 16/09) und damit seine bisherige ...

    Jetzt auch für Juristen: Weiterbildung made in Augsburg (08.01.2007, 18:00)
    Wissenschaftsministerium fördert neues juristisches Weiterbildungsprogramm an der Universität Augsburg / Programmstart im Januar 2007-----Im Oktober 2006 hat die Universität Augsburg einen juristischen Weiterbildungsbereich ...

    Neuer Leitfaden für die Abrechnungen medizinischer Leistungen in Medizinischen Versorgungszentren er (13.01.2009, 10:00)
    Die Rheinische Fachhochschule Köln bietet einen Überblick über die aktuelle Versorgungs- und Vergütungssituation sowie die gesundheitspolitische Zukunft in der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung zum kostenlosen Download ...

    Forenbeiträge zu Medizinrecht

    Ärztliche Falschaussage (28.02.2012, 18:52)
    Der fiktive Fall1:In einer Reha wurde durch Übungen die Schulter verletzt.Daraufhin war die Verletzte einen Tag später bei der Bereitschaftsärztin der ReHa Klinik. Diese Untersuchte und stellte ein " Claviersyndrom" fest.es ...

    Anabolika über die Grenze (25.09.2010, 00:32)
    Hallo, folgende Situation: Jemand bestellt sich Anabolika, dieses geht über die Grenze und der Zoll nimmt das Packet in Beschlag. Was passiert mit dem der die Ware bestellt hat? Wie stark wird es kontrolliert? Ich bin für ...

    Morphium ohne Indikation (16.10.2006, 13:54)
    Hallo, ich bin neu hier. Hatte meinen Beitrag schon einmal geschrieben, aber das hat nicht geklappt. Vielleicht habe ich ja etwas falsch gemacht. Nun hoffe ich das es klappt. meine Frage lautet wie folgt. Eine Frau 78 ...

    Medizinrecht wie wo wann (04.11.2008, 13:26)
    Hallo, ich wollte mich mal zum Medizinreht erkundigen .Bin student im dritten Semester und wollte fragen was für einen weg ich einschlagen muss um fachanwalt des medizinrechts zu werden.Muss ich zb als Schwerpunktbereich im ...

    Klage gegen Berufsgenossenschaft (06.11.2011, 19:02)
    Mal angenommen jemand hat einen Berufsunfall und wird daraufhin an der Schulter operiert. Da dieser sehr lange Schmerzen hat, wird er von einem Gutachter, den die Berufsgenossenschaft (BG) berufen hat, untersucht. Dieser ...

    Urteile zu Medizinrecht

    B 6 KA 5/08 R (28.01.2009)
    1. Durch Regelungen der Honorarverteilung dürfen Praxen mit unterdurchschnittlichem Umsatz nicht daran gehindert werden, ihr Honorar innerhalb von fünf Jahren bis zum Durchschnittsumsatz ihrer Fachgruppe zu steigern. 2. Auch unterdurchschnittliche Praxen (außerhalb der "Aufbauphase") dürfen für einen begrenzten Zeitraum von jeglicher Wachstumsmögli...

    Gms-OGB 1/10 (22.08.2012)
    Die deutschen Vorschriften für den Apothekenabgabepreis gelten auch für verschreibungspflichtige Arzneimittel, die Apotheken mit Sitz in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union im Wege des Versandhandels nach Deutschland an Endverbraucher abgeben....

    B 6 KA 22/11 R (21.03.2012)
    1. Ob einem MVZ die Zulassung wegen gröblicher Pflichtverletzung zu entziehen ist, hängt von dem Stellenwert der verletzten Pflichten und dem Gewicht der Verstöße ab. 2. Das MVZ selbst ist vor allem für die Auswahl und den Einsatz der Ärzte sowie für die Leistungsabrechnung verantwortlich. Lassen Verstöße gegen diese grundlegenden Pflichten auf eine Sorglos...

    Rechtsanwalt in Ulm: Medizinrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2015

    Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum