Rechtsanwalt in Troisdorf: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Troisdorf: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

In jedem Jahr werden in der BRD Milliarden von Euro vererbt. Dass das Erbrecht im deutschen Recht eine extrem gewichtige Rolle spielt, verwundert daher nicht. Denn wenn es um Sachwerte oder Geld geht, dann ist Streit oftmals vorprogrammiert. Im Erbrecht (§§ 1922-2385 BGB) geregelt finden sich sämtliche wichtige Problemstellungen, die mit einer Erbschaft in Zusammenhang stehen können wie zum Beispiel die gesetzliche Erbfolge, Erbunwürdigkeit, Enterbung, Pflichtteil, Erbvertrag oder auch der Erbverzicht.

Möchte man sicherstellen, dass nach dem eigenen Tod der persönliche Nachlass dem eigenen Willen entsprechend aufgeteilt wird, sollte man sich an eine der durchaus zahlreichen Anwaltskanzleien für Erbrecht wenden. In Troisdorf sind etliche Anwälte und Anwältinnen mit einer Kanzleiniederlassung vertreten. Ein Rechtsanwalt im Erbrecht aus Troisdorf wird Erblasser umfassend beraten in Fragen rund um die Testamentsgestaltung und das Testament, das Pflichtteilsrecht oder auch bei Fragen, welche die vorweggenommene Erbfolge betreffen. Der Rechtsanwalt für Erbrecht kann außerdem auch als Testamentsvollstrecker bestellt werden, um nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Einen Anwalt als Testamentsvollstrecker einzusetzen empfiehlt sich hauptsächlich dann, wenn der Nachlass insgesamt umfangreich ist oder es mehrere Erben gibt.

Doch auch, wenn man selbst Erbe ist und es zum Erbfall gekommen ist, ist ein Rechtsanwalt zum Erbrecht aus Troisdorf die richtige Anlaufstelle. Der Rechtsanwalt oder die Anwältin für Erbrecht in Troisdorf kann in diesem Fall nicht nur fachkundig Auskunft geben bei Fragen bezüglich des Nachlassgerichts, des Erbscheins, der Erbschaftsteuer oder etwaigen Nachlassverbindlichkeiten. Kommt es zu einem Erbstreit, dann wird der Erbrechtsanwalt seinen Klienten nicht nur beraten, sondern ihn überdies vertreten und sein Bestes geben, um das Recht seines Mandanten durchzusetzen. Die Unterstützung durch einen Juristen kann z.B. erforderlich werden, wenn es zu Streitigkeiten innerhalb einer Erbengemeinschaft gekommen ist oder auch, wenn das Testament an sich angefochten werden soll. Auch wenn man im Erbfall die Testierfähigkeit des Erblassers anzweifelt und das Testament daher anfechten möchte, ist es nicht vermeidbar, einen Anwalt zu konsultieren. Möchte man gerade in einer Erbangelegenheit, die sich schwieriger gestaltet, von Anfang an optimal vertreten und beraten sein, empfiehlt es sich, eine Fachanwältin für Erbrecht in Troisdorf zu konsultieren. Fachanwälte zum Erbrecht können mit einem fundierten Fachwissen, sowohl in Theorie als auch in der Praxis, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem überdurchschnittlichen Know-how profitieren.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Hilfe im Gebiet Erbrecht offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Gert Grey (Fachanwalt für Erbrecht) mit Büro in Troisdorf
Grey & Grundhoff
Poststraße 101
53840 Troisdorf
Deutschland

Telefon: 02241 9790900
Telefax: 02241 9790909

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Hilfe im Rechtsbereich Erbrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Klaus-Jochen Roth mit Anwaltsbüro in Troisdorf

Pfarrer-Kenntemich-Platz 7
53840 Troisdorf
Deutschland

Telefon: 02241 7277080
Telefax: 02241 72828

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Troisdorf

Rechtsanwalt in Troisdorf: Erbrecht (© bilderbox - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Troisdorf: Erbrecht
(© bilderbox - Fotolia.com)


News zum Erbrecht
  • Bild Nichteheliche Lebensgemeinschaft: Ausgleich von Vermögenszuwendungen neu geregelt! (25.09.2008, 12:15)
    Mit einer neuen Entscheidung hat der XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtssprechung die Rechte von Mitgliedern nichtehelicher Lebensgemeinschaften, aber auch von sonstigen Personen wie Familienmitgliedern o. ä., die „gemeinschaftliche Projekte“ getätigt haben, gestärkt. Wenn eine nichteheliche Lebensgemeinschaft endete, hatten die Beteiligten nach bisheriger Rechtssprechung nur wenig Möglichkeiten, von ...
  • Bild Ihre Familie können Sie sich nicht aussuchen. Aber Ihre Erben. (18.08.2010, 13:40)
    Berlin (DAV). Deutschland erwartet Rekord-Erbschaften. Die heute 30- bis 60-Jährigen werden in den nächsten zehn Jahren Erbschaften im Gesamtwert von circa 1,5 Billionen Euro antreten. Fast die Hälfte davon ist Immobilieneigentum. Neue Lebensformen wirken sich auf das komplexe Erbrecht stark aus. Der Nachlass sollte daher noch zu Lebzeiten geregelt werden. ...
  • Bild Wer pflegt, soll Gläubiger sein: Das neue Erbrecht stärkt die private Pflege nicht (11.01.2010, 14:00)
    Bochumer Gesetzgebungsvorschlag scheiterte - neuer Anlauf folgtMit den Neuerungen im deutschen Erbrecht zum 1. Januar 2010 wurden die gesetzlichen Bestimmungen an die veränderten Lebensbedingungen angepasst. Was die "Entlohnung" von Pflegeleistungen aus dem Erbe betrifft, blieb der Fortschritt dennoch sehr bescheiden. Schrieb die bislang gültige Rechtslage nur den Abkömmlingen, also Kindern ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Beerdigungskosten Bruder (26.07.2013, 16:18)
    Guten Tag.Angenommen Herr X geschieden,lebt allein von Harz4, hat ein minderjähriges Kind und ist gestorben.Die Mutter ist schon vor Jahren gestorben, zum Vater hat Herr X seit ein paar Jahren kein Kontakt mehr.Herr X hat 4 Geschwister und auch seit Jahren keinen Kontakt zu ihnen.Die 4 Geschwister schlagen das nicht ...
  • Bild Erschaftsfolgen nach dem Tod des Ehemannes (04.07.2011, 08:33)
    Ein Ehepaar - kinderlos - Der Ehemann stirbt. Er hat noch eine Schwester und einen Vater. Schwester und Vater sind in diesem Fall wohl mit erbberechtigt. Was ist, wenn die Witwe die Unterlagen für die Beantragung eines Erbscheines nicht an die Schwester des Verstorbenen rausrückt. Hat die Witwe eine Möglichkeit eventuell Schwester und Vater ...
  • Bild Mutter spinnt rum, wie schützen? (20.07.2011, 21:47)
    Hallo, fiktives folgendes Szenario: Eine Mutter, 82 Jahre alt, zieht mit ihrem Mann zu ihrem Sohn nach Teneriffa. Umzug mit Container usw. 5000 Euro, Familie kauft neues Auto, baut Wintergarten usw. usw. Tolle Wohnung im Haus der Kinder mit riesigem Garten. Nach 2 Jahren stirbt der Ehemann, Frau sucht Kontakte in Deutschland, ...
  • Bild Deutsches oder thailändisches Erbrecht? (11.06.2012, 16:06)
    Mal angenommen Herr A. hat in Thailand die Thailänderin B. geheiratet. Diese Ehe ist in Deutschland aber nicht anerkannt. Herr A. hat vor einiger Zeit einen höheren Geldbetrag zu einem "Betrüger" nach Thailand transferiert, hier ist ein Rechtsstreit in Thailand im Gange, der voraussichtlich auch zu Gunsten von Herrn A. ...
  • Bild Mieter lässt Besichtigung nicht zu (14.10.2009, 11:55)
    Angenommen, eine vermietete Wohnung soll verkauft werden, der Mietvertrag ist ungekündigt. Die Mieten werden regelmäßig in voller Höhe geleistet. Der Mieter zeigt sich nun nicht kooperativ und verhindert Besichtigungen mit dem Argument, es würde niemanden in seine Wohnung lassen, der plant, ihn nach dem Wohnungskauf eigenbedarfszukündigen, eine solche Verkaufsunterstützung sei ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild BFH, II R 14/00 (06.06.2001)
    Ein Wahlvermächtnis, bei dem das Wahlrecht dem Bedachten zusteht, richtet sich bereits vom Erbfall an ausschließlich auf den Gegenstand, für den sich der Bedachte entscheidet. Allein dieser Gegenstand ist nach den Wertverhältnissen im Zeitpunkt des Erbfalls gemäß § 12 ErbStG zu bewerten. Betrifft die Wahl ein Kaufrechtsvermächtnis, gelten die Grundsätze des ...
  • Bild OLG-MUENCHEN, 31 Wx 485/12 (21.01.2013)
    Einem vor dem 1.7.1949 geborenen nichtehelichen Kind bzw. dessen Abkömmlingen steht ein Erbrecht nach seinem Vater bzw. dessen Verwandten zu, wenn der Erblasser nach dem 28.5.2009 verstorben ist. Unerheblich ist, ob der Vater des nichtehelichen Kindes oder das nichteheliche Kind bereits vor dem 29.5.2009 verstorben ist....
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 13/04 (01.04.2004)
    Zum Nachweis der Existenz eines Testaments, dessen Urkunde nicht vorliegt....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildWas bedeutet eigentlich „Pflichtteilsergänzung“ ?
    Vom Pflichtteil hat man schonmal gehört. Vielleicht auch von der Pflichtteilergänzung. Aber was ist das ? Und wie wirkt er sich der Anspruch auf Pflichtteilsergänzung im Erbfall aus ? Hierzu ein paar erklärende Anmerkungen. Kinder, Ehegatten und – wenn keine Kinder vorhanden sind – Eltern des Erblassers haben ...
  • BildWissenswertes zum Pflichtteilsrecht – Teil 2: Pflichtteilsquote und Auskunftsanspruch
    n der 2. Folge unserer Reihe zum Pflichtteilsrecht erfahren Sie in der gebotenen Kürze Wissenswertes zur Höhe der Pflichtteilsquote und wie man als Pflichtteilsberechtigter in Erfahrung bringen kann, wie hoch der Nachlass ist, um seinen Pflichtteilsanspruch berechnen zu können. Wie bereits in Teil 1 dieser Reihe ausgeführt, sind nur die ...
  • BildWer muss eine Erbschaftsteuererklärung abgeben und welche Frist gilt?
    Wer etwas erbt, muss unter Umständen gegenüber dem Finanzamt aktiv werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, inwieweit Sie dieses über die Erbschaft informieren müssen und was dann auf Sie zukommt. Nach dem Tod eines nahestehenden Menschen müssen die Hinterbliebenen nicht nur den damit verbundenen Verlust ...
  • BildGebühren: Was kostet die Hinterlegung eines Testaments beim Gericht?
    Die Hinterlegung eines Testaments beim Gericht (sog. amtliche Verwahrung) bietet sich insbesondere für Alleinstehende oder für Personen an, die befürchten, dass Dritte ihr Testament nach ihrem Tod fälschen oder verschwinden lassen könnten. Doch was kostet eine solche amtliche Verwahrung und welche Voraussetzungen sind daran geknüpft?   ...
  • BildVertrag bei Todesfall: Gelten Verträge nach dem Tod fort?
    Was geschieht mit Verträgen, nachdem ein Mensch gestorben ist? Was Sie hier als Erbe beachten sollten, erläutert dieser Ratgeber. Verträge enden nicht immer mit dem Tod des Erblassers Manche Erben glauben, dass vom Erblasser abgeschlossene Verträge automatisch mit dessen Tod enden. Doch das ist in ...
  • BildMuss ein Testament beim Notar errichtet werden?
    Auch, wenn viele Menschen nicht gerne darüber nachdenken: der Tod wird auch sie ereilen, und damit dann alles wunschgemäß geregelt ist, sollte sinnvollerweise noch zu Lebzeiten ein Testament verfasst werden. Vor dem Verfassen dieses letzten Willens stellen sich häufig Fragen nach dem Wie und Wo; insbesondere das Wo ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.