Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtTostedt 

Rechtsanwalt in Tostedt: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Tostedt: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


    Seite 1 von 1


    Foto
    Sabine Matthies   Bahnhofstraße 12, 21255 Tostedt
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 04182-707425


    Foto
    Marianne Harms   Bahnhofstraße 15, 21255 Tostedt
     
    Schwerpunkt: Erbrecht
    Telefon: 04182-293161



    Fragen Sie einen Anwalt!
    Anwälte sind gerade online.
    Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

      

    Seite 1 von 1

    Rechtsanwälte im Umkreis von 100km:

    Kurzinfo zu Erbrecht in Tostedt

    Rechtsanwalt in Tostedt: Erbrecht (© Boris Zerwann - Fotolia.com)
    Rechtsanwalt in Tostedt: Erbrecht
    (© Boris Zerwann - Fotolia.com)
    Über 200 Milliarden Euro werden in der BRD pro Jahr vererbt. Dass das Erbrecht im deutschen Recht eine außerordentlich gewichtige Rolle spielt, verwundert daher nicht. Wo viel vererbt wird, da ist auch Streit häufig vorprogrammiert. Im Erbrecht (§§ 1922-2385 BGB) normiert finden sich sämtliche wichtige Problemstellungen, die mit einer Erbschaft in Zusammenhang stehen können wie z.B. die gesetzliche Erbfolge, Erbunwürdigkeit, Enterbung, Pflichtteil, Erbverzicht oder auch Erbvertrag.

    Um sicherzustellen, dass der persönliche Nachlass nach dem eigenen Tod auch an die Verwandten/Freunde etc. übergeht, die man hierfür ausgewählt hat, ist es dringend angeraten, eine Rechtsanwaltskanzlei für Erbrecht zu konsultieren. Tostedt bietet einige Rechtsanwälte im Erbrecht. Ein Anwalt zum Erbrecht in Tostedt wird Erblasser umfassend informieren in Fragen rund um die Testamentsgestaltung und das Testament, das Pflichtteilsrecht oder auch bei Fragen, die die vorweggenommene Erbfolge betreffen. Es ist ferner möglich, den Rechtsanwalt aus Tostedt zum Erbrecht als Testamentsvollstrecker einzusetzen. Er wird dann nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung übernehmen. Einen Rechtsanwalt als Testamentsvollstrecker zu bestellen empfiehlt sich hauptsächlich dann, wenn der Nachlass insgesamt schwierig ist oder es etliche Erben gibt.

    Ebenso kann es sinnvoll sein, sich an einen Anwalt im Erbrecht aus Tostedt zu wenden, wenn der Erbfall eingetreten ist. Die Anwältin im Erbrecht aus Tostedt bzw. der Anwalt kann im Erbfall kompetente Auskunft geben über grundsätzliche Fragen rund um den Erbschein, das Nachlassgericht, Nachlassverbindlichkeiten oder auch die Erbschaftsteuer. Sollte es zu einem Erbstreit kommen, wird der Erbrechtler seinen Mandanten vertreten und sämtlichen Schriftverkehr übernehmen. Die Unterstützung durch einen Juristen kann z.B. nötig werden, wenn es zu Streitigkeiten innerhalb einer Erbengemeinschaft gekommen ist oder auch, wenn das Testament an sich angefochten werden soll. Ein weiterer Grund einen Anwalt zu kontaktieren ist es, wenn man die Testierfähigkeit des Erblassers bezweifelt und aus diesem Grund das Testament anfechten lassen möchte. Möchte man gerade in einer Erbangelegenheit, die sich schwieriger gestaltet, von Beginn an bestens beraten und vertreten sein, empfiehlt es sich, eine Fachanwältin zum Erbrecht aus Tostedt zu konsultieren. Fachanwälte für Erbrecht können mit einem umfangreichen Fachwissen, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem umfassenden Fachwissen profitieren.

    Direktlinks:


    Auszeichnungen


    JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

    News zu Erbrecht

    Bundesjustizministerin: Erbrechtliche Gleichstellung nichtehelicher Kinder vollenden (25.01.2010, 11:58)
    Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger zur geplanten erbrechtlichen Gleichstellung aller nichtehelichen Kinder, die vor dem 1. Juli 1949 geboren sind: Die Gleichstellung ehelicher und nichtehelicher Kinder im ...

    Erbe muss im Testament klar bestimmt sein (05.09.2013, 11:14)
    Enthält das Testament eine Formulierung, die offen lässt wer tatsächlich Erbe ist, so ist diese unwirksam. Der Erblasser darf anderen nicht die Benennung des Erben überlassen. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, ...

    Geld im Ausland: Wann Welteinkommen und Weltvermögen hier zu versteuern sind (28.01.2011, 11:48)
    Verleiten ausländische Finanzberater systematisch zur Steuerhinterziehung? Vermögen im Ausland – Steuerpflicht im Inland Wer sein Geld ins Ausland schafft, etwa in eine österreichische Privatstiftung oder eine ...

    Forenbeiträge zu Erbrecht

    Erbrecht? (30.06.2010, 12:32)
    HalloHabe da mal eine Frage...Ein Ehepaar hat sich Geld für eine Garage geliehen.Leider ist die Oma der Frau kurze Zeit später gestorben und so wie es aussieht hat sie kein Testament verfasst, was soviel bedeutet das alles ...

    Alleinerbe einer Zugewinngemeinschaft (14.02.2014, 23:40)
    Hallo,die Ausgangslage ist etwas kompliziert...Ein Ehepaar lebt in Zugewinngemeinschaft. Der Mann verstirbt und es ist davon auszugehen, dass die Frau während der Ehe erhebliche Einnahmen/Vermögenszuwächse hatte, welche die ...

    Wenn jemand ein Erbe angenommen hat aber minderjährig ist (10.09.2011, 19:27)
    Nehmen wir mal an ein Jugendlicher hat den Vater mit 16 verloren, hat die 6 Wochenfrist verstreichen lassen und ihm wurde das Erbe automatisch anerkannt. Und in diesen 6 Wochen bekommt der Jugendliche schon Schreiben von der ...

    Gewonheitsrecht und überspringen der Erbfolge durch Schenkungen (07.11.2006, 01:17)
    Situation: Es gibt 2 Kinder. Kind A 41 Jahre alt Single keine Kinder, Kind B 36 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder. Die Eltern haben ein Grundstück 500 ha mit einer ausgebauten Scheune, in der sich quasi 2 Häuser befinden. ...

    private Insolvenz und Erbe (05.07.2008, 13:33)
    Folgernder Fall: Ein Mann hat zwei Söhne aus einer früheren Beziehung. (und zwei Töchter aus der jetzigen) Einer der Söhne hat eine Freundin und ein gemeinsames Kind. Sie sind nicht verheiratet. Bei einer ...

    Urteile zu Erbrecht

    10 W 128/09 (07.01.2010)
    Das Landwirtschaftsgericht ist zuständig für Entscheidungen über alle Anträge und Streitigkeiten, die sich aus der Anwendujng der Höfeordnung ergeben, sowie aus Abmachungen der Beteiligten hierüber. In Abgrenzung dazu ist das Prozessgericht zuständig, wenn zwar die Beteiligten über einen "Hof" streiten, wenn aber der Gegenstand des Streits nicht da...

    3 W 48/03 (17.04.2003)
    Zur Frage der Gültigkeit eines teils eigenhändig, teils mit Schreibmaschine gefertigten privatschriftlichen Testaments und zu den Rechtsfolgen des Widerrufs eines früheren Testamentswiderrufs....

    13 W 14/98 (11.03.1998)
    Unbeschadet der rechtlichen Selbständigkeit des Pflichtteilsergänzungsanspruchs können entferntere Abkömmlinge des Erblassers in den Fällen, in denen sie gemäß § 2309 BGB nicht pflichtteilsberechtigt sind, auch keinen Ergänzungspflichtteil beanspruchen....