Rechtsanwalt in Syke: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Syke: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Thomas Hansel (Fachanwalt für Arbeitsrecht) unterstützt Mandanten zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht kompetent im Umland von Syke
Dr. Salfer & Partner Rechtsanwälte
Georg-Hoffmann-Straße 20
28857 Syke
Deutschland

Telefon: 04242 92090
Telefax: 04242 920960

Zum Profil
Rechtsberatung im Arbeitsrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Lutz Drescher (Fachanwalt für Arbeitsrecht) mit Anwaltskanzlei in Syke

Hermannstraße 13
28857 Syke
Deutschland

Telefon: 04242 509850
Telefax: 04242 509845

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Arbeitsrecht
  • Bild Rückforderung von zu viel bezahltem Arbeitslohn: Arbeitnehmer sollten aufpassen (13.02.2014, 15:05)
    Zuweilen fällt Arbeitgebern erst nach Jahren auf, dass sie ihrem Mitarbeiter zu viel Lohn bezahlt haben. Sie fordern dann die gesamte Differenz– oft in Höhe von mehreren tausend Euro – zurück. Arbeitnehmer sollten sich in dieser Situation nicht einschüchtern lassen. Immer mal wieder passiert es, dass Arbeitgeber irrtümlich über einen ...
  • Bild Videoüberwachung am Arbeitsplatz bei Verdacht einer Straftat (05.10.2011, 13:39)
    Mitarbeiter dürfen gewöhnlich nicht am Arbeitsplatz heimlich videoüberwacht werden. Aber bei dem Verdacht einer strafbaren Handlung sieht die Sache anders aus. In einem Geschäft wurde festgestellt, dass Ware abhanden gekommen war. Um den Übeltäter ausfindig zu machen, stellte der Chef heimlich Videokameras auf. Damit stellte man fest, dass eine Mitarbeiterin ...
  • Bild Arbeitsrechtlicher Anspruch auf Abfindung besteht nicht grundsätzlich (24.04.2013, 15:14)
    Viele Arbeitnehmer glauben, nach Kündigung des Arbeitsverhältnisses automatisch einen Anspruch auf eine Abfindung zu haben und unterliegen damit häufig einem Irrtum. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen dazu aus: Im Falle einer Kündigung eines Arbeitsverhältnisses kann sich ...

Forenbeiträge zum Arbeitsrecht
  • Bild Wegeunfall AG mit AN (08.02.2009, 09:54)
    Wenn ein AG mit seinem eigenen PKWden in seinem Betrieb beschäftigten AN anfährt, der sich mit dem Fahrrad auf dem Nachhauseweg von der Arbeit befindet. Welche Ansprüche hätte der AN? Und gegenüber wem (UV + AG, sonstige)? Danke im voraus für eure Hilfe.
  • Bild Kündigung ohne Grund... + Frage zur Kündigungsfrist (16.02.2010, 22:38)
    Hallo und guten Abend, ich habe die Suche bemüht aber nichts auf meine spezielle Frage gefunden... Also nehmen wir mal an Person X. hat mit Firma Y. einen unbefristeten Arbeitsvertrag geschlossen. Im Arbeitsvertrag ist eine Kündigungsfrist von "zwei Wochen" ohne weitere Fristen (wie z.B. zum 15. oder Monatsende) verzeichnet. Person X. erhält am ...
  • Bild Arbeitsrecht Frist (12.06.2010, 13:12)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: Ein Arbeitnehmer hat zum 01.10. einen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben. Sein alter Arbeitsvertrag hat eine Kündigungsfrist von einem Monat zum Monatsende. Kann der Arbeitnehmer seinen alten Arbeitsvertrag bereits heute zum 30.09. kündigen, oder muss er bis zur letzten Augustwoche damit warten? Der Arbeitnehmer befürchtet, dass der ...
  • Bild freier Mitarbeiter (08.02.2009, 14:02)
    Mal angenommen, es ist jemand seit mehreren Jahren bei einem Orchester als "Aushilfe" tätig. Der abgeschlossene Arbeitsvertrag würde die Aushilfe als freien Mitarbeiter bezeichnen. Der M würde stundenweise bezahlt werden, würde genau wie seine angestellten Kollegen ca.32h in der Woche arbeiten und er müsste Lohnsteuer und Sozialversicherung selbst zahlen. Könnte ...
  • Bild Wiedereinstellung nach zurückgenommener Kündigung (03.09.2013, 16:14)
    Der Arbeitnehmer ist seit 1,5 Jahren in einer Firma als Projektmanager für Kundenprojekte (laut Arbeitsvertrag) angestellt. Im Sommer diesen Jahres wurde der Arbeitsplatz gekündigt. Dies erfolgte mit sofortiger Freistellung unter Anrechnung der restlichen Urlaubstage. Gegen die Kündigung wurde eine Kündigungsschutzklage erhoben, da es keine rechtlichen Kündigungsgründe gab. Der Arbeitgeber hat ...

Urteile zum Arbeitsrecht
  • Bild LAG-DUESSELDORF, 6 Sa 67/11 (20.05.2011)
    Steht zwischen den Parteien im Streit, seit wann ein Arbeitsverhältnis bestanden hat, so macht ein Arbeitnehmer mit der Forderung nach der Anerkennung von Vorbeschäftigungszeiten zugleich hiervon abhängige Zahlungsansprüche - im Streitfall ein Jubiläumsgeld - geltend. Hierdurch wird hinsichtlich der Zahlungsansprüche die erste Stufe einer tariflichen Ausschl...
  • Bild ARBG-DUESSELDORF, 11 BV 178/12 (22.03.2013)
    1. Ist ein Arbeitgeber tarifgebunden, besteht ein Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats nach § 87 Abs. 1 Nr. 10 BetrVG im Hinblick auf den nicht tariflich geregelten Teil der Vergütung nur, wenn eine verteilendende Entscheidung des Arbeitgebers zur betrieblichen Lohngestaltung vorliegt, die nach ihrer Konzeption Raum für eine (Mit )Gestaltung des Betriebsrats...
  • Bild OLG-DUESSELDORF, I-26 W 7/10 (AktE) (27.07.2011)
    § 1 Abs. 1 Nr. 1 Satz 2 DrittelbG; §§ 98, 99 AktG; Art. 3 GG. § 1 Abs. 1 Nr. 1 Satz 2 DrittelbG, der für Arbeitnehmer ein Mitbestimmungsrecht im Aufsichtsrat auch bei Aktiengesellschaften mit in der Regel weniger als 500 Arbeitnehmern vorsieht, wenn diese vor dem 10.08.1994 eingetragen worden und keine Familiengesellschaften sind, ist verfassungsgemäß....


Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsrecht
  • BildRosenmontag: Mitbestimmungsrecht des Betriebsrates?
    Kann der Betriebsrat den Arbeitgeber dazu zwingen, dass er die Tradition des freien Rosenmontags beibehält? Dies dürfte eher fraglich sein. Vorliegend hatte ein Betrieb in der Nähe der Karnevalshochburg Köln seinen Mitarbeitern zum Rosenmontag frei gegeben. Doch der Arbeitgeber überlegte es sich plötzlich anders. Er führte ...
  • BildBAG: Keine Kürzung des Urlaubs bei Wechsel von Voll- in Teilzeitbeschäftigung
    Mit Urteil vom 10.02.2015 entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG), dass der Urlaubsanspruch beim Wechsel von einer Voll- in eine Teilzeitbeschäftigung nicht gekürzt werden darf (AZ.: 9 AZR 53/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus: Das gilt wohl jedenfalls dann, wenn der Arbeitnehmer vor ...
  • BildArbeitsrecht und Resturlaub: können Urlaubstage verfallen?
    So ergeht es vielen Arbeitnehmern im Laufe ihres Berufslebens irgendwann einmal: Die Monate vergehen wieder wie im Fluge und am Ende des Kalenderjahres sind noch einige Urlaubstage offen. Ob in der vergangenen Zeit besonders viel zu tun war oder man selbst keine Urlaubspläne konkretisieren konnte – in diesem Fall ...
  • BildBefristung von Arbeitsvertrag unwirksam wegen Rechtsmissbrauchs
    Arbeitgeber müssen mit einer bösen Überraschung rechnen, wenn sie die Befristungsmöglichkeiten ohne sachlichen Grund rigoros ausnutzen. Dies hat das Arbeitsgericht Duisburg bei einem Jobcenter bejaht. Vorliegend war eine Arbeitnehmerin zunächst einmal für etwa 2 Jahre bei der Gemeinnützigen Gesellschaft für Beschäftigungsförderung (GfB) im Rahmen der Arbeitsnehmerüberlassung ...
  • BildKrankgeschrieben: was darf man als Arbeitnehmer bei Krankschreibung tun?
    Wer durch einen Krankheitsfall arbeitsunfähig wird, der sollte zunächst seinen Arbeitgeber über den Krankenstand informieren (sog. Krankmeldung). Im Anschluss ist in der Regel eine ärztliche Krankschreibung (sog. Attest) zu besorgen. Danach gilt es, die verschriebene Bettruhe einzuhalten. Eine solche Auszeit ist anfangs sicherlich auch willkommen, da sie durchaus ...
  • BildWas unterscheidet Arbeitsunfähigkeit von Erwerbsunfähigkeit?
    Wer arbeitsunfähig ist, geht nicht zur Arbeit; wer erwerbsunfähig ist, ebenfalls nicht. So kann leicht der Gedanke aufkommen, dass es sich bei Arbeitsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit um ein und dieselbe Begrifflichkeit handelt. Doch ist das wirklich so? oder gibt es Unterschiede zwischen Arbeitsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit? Was ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.