Rechtsanwalt für Privatinsolvenz in Stuttgart

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Stuttgart (© Blickfang - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Stuttgart (© Blickfang - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Michael Dimmroth berät Mandanten zum Anwaltsbereich Privatinsolvenz ohne große Wartezeiten im Umkreis von Stuttgart

Spittlerstraße 21
70190 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 6365777
Telefax: 0711 6369892

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Privatinsolvenz
  • Bild Wann gilt das internationale Insolvenzrecht? (12.05.2009, 12:00)
    Wann gilt das internationale Insolvenzrecht?Symposium an der Universität zu Köln klärt aktuelle Fragen zum internationalen und europäischen InsolvenzrechtDie Weltwirtschaftskrise zeigt ihre Auswirkungen auf die Finanzkraft der deutschen Haushalte: Mehr als drei Millionen Haushalte können ihre Schulden nicht mehr bezahlen (Untersuchung der Schufa). Für viele bleibt nur die Möglichkeit der Privatinsolvenz. ...
  • Bild Rechtswidrige Schuldner- und Insolvenzberatung (04.02.2008, 11:36)
    Zur Frage, wann eine Finanzberatung erlaubnispflichtig nach dem Rechtsberatungsgesetz ist Kurzfassung Tätigkeiten zur Vorbereitung eines Verbraucherinsolvenzverfahrens sind erlaubnispflichtige Rechtsbesorgung. Sie dürfen daher nur von Rechtsanwälten oder zugelassenen (öffentlichen und privaten) Personen und Stellen ausgeführt werden. Andere private Schuldner- oder Insolvenzberater sind hierzu nicht befugt und können für solche Leistungen daher grundsätzlich auch ...
  • Bild Privatinsolvenz schützt nicht vor Aufrechnung der Rente (11.03.2008, 09:02)
    Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) ist trotz des Restschuldbefreiungsverfahrens in der Privatinsolvenz nicht gehindert, unpfändbare Rentenzahlbeträge gegen Rückzahlungsforderungen aus vorangegangenen Überzahlungen aufzurechnen. Dies entschied das Sozialgericht Dortmund im Falle einer 57jährigen Witwe aus dem sauerländischen Welver. Die DRV Bund stellte eine Überzahlung ihrer Witwenrente i.H.v. 7714,- Euro fest, weil sie rentenminderndes Einkommen ...

Forenbeiträge zum Privatinsolvenz
  • Bild Bankforderung verjährt? (10.06.2011, 23:45)
    Mal angenommen ein Kunde eröffnet ein neues Girokonto und lässt das alte am 05.10.2005 durch die neue Bank kündigen. Auf dem gekündigten Girokonto ist ein Minusbetrag in Höhe von 524 €. Die Bank versucht ihre Forderung gegenüber dem Kunden am 07.10.2005 vom neuen Girokonto per Lastschrift einzuziehen. Die Lastschrift wird ...
  • Bild Verfassungswidrig? Keine Chance für Verkäufer Rücksendungen von Hochpreisigem per Nachnahme ohne Prü (30.11.2013, 03:39)
    Guten Tag Community. Gesetzten Falles ein professioneller Verkäufer verschickt einen hochpreisigen, mit Expertisen als authentisch nachgewiesenen Markenartikel im Beisein mehrerer neutraler Zeugen per Wertkurier an einen Kunden, der den Artikel online vom VK erwarb. Der Artikelwert beläuft sich auf einen fünfstelligen Betrag. Der Kunde übt sein Widerrufsrecht innerhalb der gesetzlichen Frist aus ...
  • Bild Rückstände der Miete und Nebenkosten (27.04.2009, 21:02)
    Hallo Hat "x" eine Wohnung vermietet und durch eine Antrag für Zwangsräumung hat "x" endlich der Mieter raus. Jedoch sind die Rückstände der Miete und Nebenkosten noch offen. Der Miter war und ist immer noch Arbeitslos und nach Eidestatlicheversicherung hat keine Vermögen oder iregndwelche vollstreckbare Sachen. Die Frage ist ob "x" Chanchen ...
  • Bild Familienmitglied lässt sich nicht helfen (26.08.2012, 20:20)
    Mal angenommen eine altere Person hat Ihrer Tochter (weitere 2 Söhne und eine Tochter vorhanden) eine Kontovollmacht erteilt damit diese Person die Bankgeschäfte usw. erledigt. Diese Tochter hat sich nun verschuldet und es droht ihr die Privatinsolvenz. Leider hat diese Tochter auch das bevollmächtigte Konto ins Minus geritten...keiner weiß wirklich was ...
  • Bild 70.000 Euro erschlichen oder verdient ? (16.10.2007, 14:53)
    Hallo, ich habe mal eine Frage und hoffe man kann mir hier weiter helfen. Person A hat Person B im Internet kennengelernt. Person A, eigentlich männlich, hat sich Person B gegenüber als weiblich beschrieben und auch Bilder einer weiblichen Person geschickt. Person B war begeißtert und hielt den ...

Urteile zum Privatinsolvenz
  • Bild LAG-SCHLESWIG-HOLSTEIN, 2 Ta 52/08 (04.04.2008)
    Beantragt eine Prozesspartei, über deren Vermögen das Insolvenzverfahren eröffnet worden ist, Prozesskostenhilfe, reicht es nicht aus, sich auf das Insolvenzverfahren zu berufen. Vielmehr ist das Formular "Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse" vollständig auszufüllen. Dabei ist anzugeben, welcher Betrag vom Insolvenzverfahren nic...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, DL 13 S 155/12 (20.06.2012)
    1. Der strafbewehrte Besitz kinderpornographischen Materials ist bereits dann gegeben, wenn dieses im Internet gezielt aufgerufen, in den Arbeitsspeicher geladen und am Bildschirm betrachtet wird. 2. Ist auf heruntergeladenen kinderpornographischen Bildern ein schwerer sexueller Missbrauch von Kindern erkennbar, fällt der Umstand, dass diese Bilder Thumbnai...
  • Bild AG-WIESBADEN, 93 C 107/11 (13.01.2011)
    Gemeinschaftseinrichtungen der kreditgebenden Wirtschaft sind berechtigt, im Falle der Privatinsolvenz die Erteilung der Restschuldbefreiung in ihrem Datenbestand bis zum Ablauf der Drei-Jahres-Frist zu speichern...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.