Rechtsanwalt für Kindesunterhalt in Stuttgart

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Stuttgart (© Blickfang - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Stuttgart (© Blickfang - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Rechtsauskunft im Gebiet Kindesunterhalt bietet kompetent Frau Rechtsanwältin Beate Schank mit Anwaltsbüro in Stuttgart
Dr. Gaupp & Coll.
Kronprinzstr. 14
70173 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 3058930
Telefax: 0711 30589311

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Kindesunterhalt
  • Bild OLG Dresden: Neue Unterhaltstabelle für Sachsen (09.01.2009, 09:47)
    Auch in Sachsen gilt seit dem 01.01.2009 eine neue Unterhaltstabelle mit geringfügig verän-derten Bedarfssätzen für den Kindesunterhalt. Hintergrund der Änderungen ist zum einen die durch Gesetz vom 22.12.2008 vorgenommene Anhebung der steuerlichen Kinderfreibeträge (§ 32 Abs. 6 EStG), zum anderen die Erhöhung des Kindergeldes. Als Folge dieser Änderun-gen werden zum ...
  • Bild Zypries fordert Vorrang für Kinder im Unterhaltsrecht (08.09.2005, 08:08)
    Bundesjustizministerin Brigitte Zypries hat dem Bundeskabinett mit dem Unterhaltsrechtsänderungsgesetz ein wichtiges familienpolitisches Vorhaben zur Beschlussfassung vorgelegt: Die Reform des Unterhaltsrechts. „Mit der Reform wollen wir das Wohl der Kinder fördern und die nacheheliche Eigenverantwortung stärken. Kinder sind bei einer Trennung der Eltern besonders schutzbedürftig. Deshalb sollen ihre Unterhaltsansprüche gegenüber allen ...
  • Bild Arbeitsloser Unterhaltsschuldner muss sich 20-30-mal pro Monat bewerben (12.03.2007, 11:57)
    Berlin (DAV). Wer für sein Kind Unterhalt zahlen muss und arbeitslos wird, muss nachweisen, dass er sich ausreichend bewirbt. 20 bis 30 Bewerbungen im Monat sind daher grundsätzlich zumutbar, so das Oberlandesgericht Brandenburg in einem Beschluss vom 28. Februar 2006 (AZ 10 UF 133/05). Praktisch muss der Arbeitsuchende die gesamte ...

Forenbeiträge zum Kindesunterhalt
  • Bild Unterhaltkürzung Beteiligung KiTa-Gebühren (27.10.2009, 13:20)
    Mal angenommen ein Mann war mit einer Frau zusammen, diese haben ein gemeinsames Kind. Beide trennen sich nun und dafür zahlt der Ex Kindesunterhalt(angenommenes Nettogehalt: ca. 1950€). Nun heiratet die leibl. Mutter des Kindes einen neuen Mann, der selber erwerbstätig ist. Die Mutter wäre Studentin, der Ehemann verdient mal angenommen 2800€ ...
  • Bild Eheliches Darlehen/Kindesunterhalt (04.12.2009, 11:54)
    Hallo, hoffe es geht euch allen gut :-) Ich suche mal wieder Rat und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Person A+B haben gemeinsame Schulden in der Ehezeit gemacht. Person A+B haben zwei Kinder. Person B hat Schulden getilgt! Person A trennt sich in 2004 von B. Person B zahlt bis Mai 2005 Schulden alleine ...
  • Bild Kindesunterhalt für die Vergangenheit (07.05.2012, 14:01)
    Guten Tag, wie sieht folgende fiktiver Fall aus: Nach der Trennung wird ein gerichtlicher Vergleich geschlossen, in dem Herr X sich verpflichtet, für seinen Kind 289,- € / mtl. zu bezahlen. Der Vergleich ist bis 02/2010 befristet. Nach Ablauf der Frist zahlt Herr X weiterhin 289,- an Kindesunterhalt. Im Rahmen des ...
  • Bild Kindesunterhalt und Rauswurf aus gemeinsamer Wohnung einfach so möglich? (24.03.2010, 15:05)
    Nehmen wir mal an, ein Vater zweier Töchter (13 und 22) schmeißt die ältere Tochter nach zweieinhalb Jahren gemeinsamen Wohnens mit Kündigungsfrist von zwei Wochen aus gemeinsam angemieteter Wohnung (er ist allerdings Alleinmieter und Tochter noch in der Ausbildung). Kann er das einfach so machen oder kann die Tochter auf ...
  • Bild Kindesunterhalt für Minderjähriger nach Schulabschluss (30.01.2011, 12:21)
    Folgende Konstellation: Eltern Y(Vater) und X (Mutter) leben getrennt seit sechs Jahren. Für das gemeinsame eheliche Kind Z existiert ein Unterhaltstitel vom Jungendamt (statisch) für einen Betrag von 145,00 Euro (die Leistung wird vom Vater Y an die Kindesmutter X ausgezahlt). Der Vater Y bezahlt seit 2 Jahren freiwillig einen zusätzlichen Betrag ...

Urteile zum Kindesunterhalt
  • Bild OLG-HAMM, II-9 WF 256/12 (30.01.2013)
    Zur Verpflichtung des Unterhaltsschuldners zur Tragung der Kosten eines übereinstimmend für erledigt erklärten Verfahrens zum Kindesunterhalt, wenn er der vorgerichtlichen Aufforderung zur kostenfreien Titulierung des Unterhaltsanspruchs durch Errichtung einer Jugendamtsurkunde erst im laufenden Verfahren nachgekommen ist, weil die zur Ermittlung seiner eige...
  • Bild OLG-KOELN, 27 WF 118/93 (29.11.1993)
    Keine Unterhaltspflicht gegenüber einem volljährigen Kind, das nach Absolvierung einer Lehre als Verkäuferin das Fachabitur an einer höheren Handelsschule zu erwerben und nach Abschluß der Schulausbildung eine Tätigkeit im kaufmännischen Bereich auszuüben beabsichtigt....
  • Bild OLG-SCHLESWIG, 15 WF 214/07 (09.10.2007)
    1. Unterhalt für volljährige Kinder während eines freiwilligen sozialen Jahres. 2. Wirksamkeit einer Unterhaltsbestimmung....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Kindesunterhalt
  • BildDüsseldorfer Tabelle 2016: So viel Unterhalt muss man zahlen!
    Eltern wissen, Kinder sind teuer. Was jedoch die Wenigsten wissen: Kinder haben einen Anspruch auf Unterhalt. In der Regel wird die aus diesem Anspruch abgeleitete Unterhaltspflicht durch die Erziehung und Pflege des Kindes in Form von dem sog. Naturalunterhalt (oder Betreuungsunterhalt) erfüllt. Soweit nur ein Elternteil das Kind ...
  • BildKindergeldtabelle – Kindergeld Höhe und Auszahlung
    Der Bundesrat hat am 10.07.2015 dem „Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags“ (BR-Drucksache 281/15) zugestimmt. Damit steigt das Kindergeld rückwirkend zum 01. Januar 2015 um 4 Euro monatlich. Eine zweite Kindergelderhöhung erfolgt am 01.01.2016 um weitere 2 Euro monatlich. Ferner erhöhen sich ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.