Rechtsanwalt für Kindesunterhalt in Stuttgart

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Stuttgart (© Blickfang - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Stuttgart (© Blickfang - Fotolia.de)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Frau Rechtsanwältin Beate Schank mit Kanzleisitz in Stuttgart vertritt Mandanten jederzeit gern bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen im Schwerpunkt Kindesunterhalt
Dr. Gaupp & Coll.
Kronprinzstr. 14
70173 Stuttgart
Deutschland

Telefon: 0711 3058930
Telefax: 0711 30589311

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Kindesunterhalt
  • Bild Was ist eigentlich ein Unterhaltsvorschuss? (05.11.2004, 20:06)
    Berlin (DAV). Der Unterhaltsvorschuss ist eine staatliche Leistung, die den vollständigen Ausfall von Unterhaltszahlungen für minderjährige Kinder abmildern soll. Die zuständige Stelle ist das örtliche Jugendamt. Anspruchberechtigt sind Kinder unter 12 Jahren, die bei einem Elternteil leben. Weitere Voraussetzung ist, dass der alleinerziehende Elternteil ledig, verwitwet, geschieden oder dauernd getrennt ...
  • Bild BGH: Splittingvorteil aus neuer Ehe beim Unterhalt für Kinder aus erster Ehe (17.09.2008, 10:23)
    Der Vorrang des Unterhalts minderjähriger Kinder gegenüber Ehegatten gilt auch im Mangelfall für das gesamte verfügbare Einkommen des Unterhaltspflichtigen und schließt den Splittingvorteil aus dessen neuer Ehe ein. Der u. a. für Familiensachen zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte sich mit grundlegenden Fragen des Kindesunterhaltsrechts zu befassen, die im ...
  • Bild DAV sieht Änderungsbedarf beim Unterhaltsrecht (20.09.2010, 14:17)
    - Gesetzliche Wertvorstellung in den Köpfen noch nicht angekommen - Berlin (DAV). Das Thema der Unterhaltsrechtsreform hat auch gut zweieinhalb Jahre nach dem Inkrafttreten nicht an Brisanz verloren. Daher fordert der Deutsche Anwaltverein (DAV) anlässlich des von seiner Arbeitsgemeinschaft Familienrecht durchgeführten Forums Unterhaltsrecht Nachbesserungen beim Betreuungsunterhalt, dem Kindesunterhalt und dem Verfahrensrecht. ...

Forenbeiträge zum Kindesunterhalt
  • Bild Rosenkrieg !!!!! (22.06.2011, 14:41)
    Hallo, möchte hier mal Fall von Frau X und Herrn Y schildern. Frau X und Herr Y trennten sich im August 2010, in einem Gespräch zwischen Beiden und im Beisein der jeweiligen Anwälte wurde geklärt wer welche Hausrat behält und das Herr Y im Haus wohnen bleibt und das Haus übenehmen ...
  • Bild Kindesunterhalt trotz Vater unbekannt ? (02.11.2010, 16:32)
    Hallo Zusammen, eine Frau hatte vor etwas über 4 Jahren einen Sohn bekommen. Es gaben damals 2 mögliche Väter mit denen sie im Zeitraum der Empfängnis was gehabt hatte. Sie hatte nach der Geburt auch die Beiden testen lassen, doch, jetzt kommt der Hammer, keiner von beiden ist der leibliche Vater des Kindes. Sie wurde natürlich gefragt ...
  • Bild Schonvermögen bei Trennungsunterhalt? (16.01.2009, 13:30)
    Hallo Zusammen, angenommen ein Ehepaar mit zwei Kindern unter 10 Jahren trennt sich, wobei die Kinder bei der Frau wohnen bleiben. Der Mann ist dann Kindesunterhalt schuldig, und weil die Frau wegen der Kinderbetreuung nicht voll arbeiten kann, und keine Teilzeitstelle findet, ist er auch Trennungsunterhalt schuldig. Hat der Mann nun abzüglich berufsbedingter ...
  • Bild JA Beistandschaft, Auskunftspflicht, Rechtsmissbrauch, 1605 BGB (21.06.2008, 11:53)
    Hallo alle zusammen, folgende Fall: F verlangt von M die Erhöhung der Kindesunterhalt (KU) durch ein Schreiben der Jugendamt (JA). Ohne dabei die Einkommensnachweiße auch zu verlangen. F rechnet dabei auf die 1,5 Jahre alte Einkommensnachweiße (EN) der M. M ist mit der Höhe der KU einverstanden und unterschreibt ...
  • Bild Steht dem Kind auch das Kindesunterhalt zu? (12.12.2007, 16:00)
    hallo juraforum user! folgendes problem: die mutter A und der vater B haben ein eheliches kind C. A und B sind seit 3 jahren geschieden und A lebt mit C bei einem neuen lebenspartner D in einer nichtehelichen gemeinschaft zusammen. kind C bekommt vom vater B jeden monat den gesetzlichen unterhalt überwiesen, jedoch ...

Urteile zum Kindesunterhalt
  • Bild OVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 M 75.09 (19.10.2009)
    Im Visumsverfahren zum Ehegattennachzug kann der Prozesskostenhilfe begehrende nachzugswillige Ehegatte grundsätzlich nicht auf einen Anspruch auf Prozesskostenvorschuss gegenüber dem im Bundesgebiet lebenden Ehegatten verwiesen werden. Allerdings sind die wirtschaftlichen und persönlichen Verhältnisse des im Bundesgebiet lebenden Ehegatten bei der Prüfung d...
  • Bild OLG-KOELN, 14 WF 45/00 (19.04.2000)
    1) Rückständige Unterhaltsansprüche minderjähriger Kinder, die ordnungsgemäß angemahnt sind, unterliegen nicht schon deshalb der Verwirkung, weil die Beträge nicht alsbald eingeklagt worden sind. 2) Schulden aus der Zeit nach der Trennung der Ehegatten sind gegenüber Unterhaltsansprüchen minderjähriger Kinder nur bei unumgänglicher Notwendigkeit zu berücksi...
  • Bild AG-FRANKENBERG-EDER, 41 II 617/07 (03.07.2009)
    Die außergerichtliche anwaltliche Beratung bzgl. verschiedener Trennungsfolgen stellt grundsätzlich eine Angelegenheit im Sinne des Beratungshilfegesetzes dar. Mit Rücksicht auf die verfassungsrechtlich abgesicherte Berufsausübungsfreiheit des tätig werdenden Rechtsanwalts (Art. 12 Abs. 1 GG) kann es im Einzelfall aber geboten sein, dessen rechtsanwaltliche...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Kindesunterhalt
  • BildKindergeldtabelle – Kindergeld Höhe und Auszahlung
    Der Bundesrat hat am 10.07.2015 dem „Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags“ (BR-Drucksache 281/15) zugestimmt. Damit steigt das Kindergeld rückwirkend zum 01. Januar 2015 um 4 Euro monatlich. Eine zweite Kindergelderhöhung erfolgt am 01.01.2016 um weitere 2 Euro monatlich. Ferner erhöhen sich ...
  • BildDüsseldorfer Tabelle 2016: So viel Unterhalt muss man zahlen!
    Eltern wissen, Kinder sind teuer. Was jedoch die Wenigsten wissen: Kinder haben einen Anspruch auf Unterhalt. In der Regel wird die aus diesem Anspruch abgeleitete Unterhaltspflicht durch die Erziehung und Pflege des Kindes in Form von dem sog. Naturalunterhalt (oder Betreuungsunterhalt) erfüllt. Soweit nur ein Elternteil das Kind ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.