Rechtsanwalt in Stuttgart Freiberg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© Blickfang - Fotolia.de)
Rechtsanwälte in Stuttgart Freiberg (© Blickfang - Fotolia.de)

Im Norden der Stadt Stuttgart befindet sich der Stadtteil Freiberg. Freiberg gehört zum Stadtbezirk Mühlhausen und zählt aktuell in etwa 7.400 Einwohner. Die Siedlung Stuttgart Freiberg wurde zunächst für einkommensschwache Familien geplant. Inzwischen gibt es in Freiberg einen Mix aus Einfamilienhäusern, Reihenhäusern und auch mehrgeschossige Wohnbebauung ist zu finden. Obwohl Freiberg in erster Linie als Wohngegend bekannt ist, gibt es diverse Geschäfte, die für die Grundversorgung der Einwohner sorgen. Drogeriemärkte, zwei Einkaufszentren, Bäcker und andere Einzelhändler stehen zur Verfügung.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Stuttgart Freiberg

Wallensteinstraße 29
70437 Stuttgart
Deutschland


Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Stuttgart Freiberg

Im Dienstleistungsbereich lassen sich auch einige Rechtsanwälte finden. Somit haben Einwohner bei Bedarf die Möglichkeit, einen Anwalt in Stuttgart Freiberg zu konsultieren, der sie in rechtlichen Belangen berät und selbstverständlich auch vertritt. Hatte man gegebenenfalls einen Verkehrsunfall und entsteht daraus Ärger mit der gegnerischen Versicherung, dann kann diese Angelegenheit einem Rechtsanwalt aus Stuttgart Freiberg übergeben werden. Dieser übernimmt den kompletten Schriftverkehr mit der gegnerischen Versicherung bzw. dem Unfallgegner. Er kann für seinen Mandanten die Sachschäden wie auch gegebenenfalls entstandene Personenschäden geltend machen. Je nach Schwere der Verletzungen kann einem auch ein Schmerzensgeld zustehen, in manchen Fällen wird auch eine Haushaltshilfe benötigt. Über die genaue Rechtslage im einzelnen Fall wird der Anwalt seine Mandantschaft genau informieren und mit ihr zusammen beschließen, wie in der Angelegenheit am besten vorgegangen werden sollte. Er kann auch die erforderlichen Sachverständigengutachten einholen und auswerten.

Durch eine anwaltliche Beratung ist man in rechtlicher Hinsicht auf der sicheren Seite, rechtliche Nachteile können durch den fachkundigen Rat eines Anwalts in der Regel vermieden werden. Das gilt natürlich nicht nur in Unfallangelegenheiten, sondern für sämtliche Fragen, die juristisches Fachwissen erfordern.

Viele weitere qualifizierte Juristen können Sie im Hauptverzeichnis unter Rechtsanwalt Stuttgart finden.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Tagung: Hexerei in den Medien früher und heute (07.02.2014, 15:10)
    Wie wurden Hexen und ihre Verfolgung in den Medien der Frühen Neuzeit – etwa auf Flugblättern oder in „Hexenzeitungen“ – dargestellt? Wie gehen Film und Fernsehen zum Beispiel in Afrika heute mit dem Thema um? Mit diesen Fragen befassen sich Wissenschaftler vom 20. bis 22. Februar im Tagungszentrum Hohenheim. Veranstalter ...
  • Bild DHL®-Preis für Medizinpublizistik für Eckart von Hirschhausen (05.02.2014, 12:10)
    Heidelberg – Mit dem „Preis für Medizinpublizistik 2013“ würdigt die Deutsche Hochdruckliga e. V. DHL® – Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention in diesem Jahr den Journalisten Dr. med. Eckart von Hirschhausen. Sie zeichnet den Komiker, Autor und Moderator für sein mediales Engagement für die Aufklärung über Gesundheitsrisiken und die ...
  • Bild Lehrerin stürzt von Bierzeltbank: Dienstunfall (13.02.2014, 12:02)
    Stuttgart (jur). Führt eine feucht-fröhliche Klassenfahrt auch in ein Bierzelt, kann der Sturz einer Lehrerin von einer Festzeltbank einen Dienstunfall darstellen. Denn ist der Besuch des Bierzeltes ein offizieller Programmpunkt der Fahrt, gehört es zu den Dienstpflichten der Lehrerin, als Begleit- und Aufsichtsperson daran auch teilzunehmen, entschied das Verwaltungsgericht Stuttgart ...

Forenbeiträge
  • Bild Geocaching und Recht (07.10.2011, 00:14)
    Geocaching ist eine Art moderne Schnitzeljagd für Erwachsene, wo mittels GPS-Koordinaten der "Geocache" - meist in Form einer Tupper- oder Filmdose - gefunden werden muss. Das setzt natürlich voraus, dass dieser Geocache vorher von jemanden versteckt wurde. Aber wie ist denn das rechtlich, wenn jemand "irgendwo" etwas versteckt, wenn ...
  • Bild erhöhter Bedarf / Unterhalt Student (04.11.2013, 16:14)
    Hallo, mal angenommen, Student S (Erststudium, 21 J) wohnt momentan im elterlichen Haushalt (Eltern E nicht geschieden) und soll ausziehen. Der Bedarf eines im eigenen Haushalt lebenden Studenten wird mit monatlich 670€ angegeben. Laut OLG Stuttgart kann "von diesem Betrag bei erhöhtem Bedarf oder mit Rücksicht auf die Lebensstellung der Eltern ...
  • Bild Unfall mit Fahrradfahrerin -> Sie fuhr auf dem Gehweg (29.10.2013, 16:01)
    Hallo,Stellt euch mal folgendes Szenario vor:Was ist wenn man links abbiegen will und den Gegenverkehr durchlässt. Wenn kein Auto mehr kommt, biegt man links ab. Eine Fahrradfahrerin, die sich auf dem Gehweg fahrend mit dem Fahrrad befindet, fährt daraufhin direkt in das bereits abgebogene Auto ein.Theoretisch hat man sich ja ...
  • Bild Hundesteuer vs. steuerfreies Grundeinkommen (13.07.2010, 21:58)
    "Die Hundesteuer dient immer noch dem Abschöpfen der über Gebühr vorhandenen finanziellen Mittel des einzelnen Hundehalters, da dieser seinen „Reichtum“ durch das Halten von Hunden öffentlich zur Schau stellt. Als diese Begründung entstand, wurde das Beschäftigen von Dienern aus gleichem Grund mit besteuert. Heute dient die Hundesteuer nach der aktuellen ...
  • Bild Mängel nach Waschen (19.10.2013, 17:18)
    Angenommen, man kauft eine teure Radjacke, aus der nach einmaligem Gebrauch (Mountainbiketour) die Schlammspritzer durch waschen nicht entfernt werden und der Verkäufer sagt: Pech gehabt! Die Jacke ist unmittelbar ist unmittelbar nach der Tour (Spritzer noch nicht eingetrocknet) vorschriftgemäß gewaschen worden. Greift in einem solchen Fall nicht die Gewährleistung bzw Garantie, wenn ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildEndspurt für den Darlehenswiderruf – Regierung will „ewiges“ Widerrufsrecht beenden
    Der Endspurt für den Widerruf von Darlehen läuft: Wer durch einen Darlehenswiderruf noch von den derzeit niedrigen Zinsen profitieren möchte, sollte jetzt handeln. Denn die Bundesregierung hat das Aus für den sog. Widerrufsjoker beschlossen. Am 27. Januar hat das Bundeskabinett beschlossen, dass das „ewige“ Widerrufsrecht bei zwischen 2002 ...
  • BildIst die private Personenüberwachung erlaubt?
    Heutzutage ist es ein Leichtes, andere Menschen zu überwachen: dank einer Vielzahl von Technologien kann nahezu überall eine Kamera angebracht werden, welche der Überwachung dient. Oft werden diese Kameras gar nicht bemerkt.  An öffentlich zugänglichen Stellen ist eine Videoüberwachung grundsätzlich nur dann zulässig, wenn sie dazu dient, Aufgaben ...
  • BildEhegattenunterhalt: Wie lange dauert dieser?
    Trennen sich zwei Ehepartner, so hat in der Regel derjenige, der geringere Einkünfte hat, einen Unterhaltsanspruch gegenüber dem anderen. Die individuelle Höhe von dem nachehelichen Unterhalt wird gemäß der Düsseldorfer Tabelle berechnet, doch wie lange dauert der Anspruch auf Ehegattenunterhalt und nachehelicher Unterhalt? Grundsätzlich ...
  • BildHaftungsausschluss und arglistiges Verschweigen beim Grundstückskauf
    Nach den Angaben im Exposé scheint die gefundene Immobilie noch ein langersehnter Traum zu sein. Die Größe stimmt, nach den Angaben zum Baujahr ist die Immobilie nicht zu alt und auch der Kaufpreis scheint angemessen zu sein. Der Interessent wendet sich an den Verkäufer und es kommt ein ...
  • BildSocialnetwork: darf man Bilder von anderen ins Netz stellen?
    In Zeiten, in denen viele Menschen jedes wichtige und unwichtige Ereignis ihres Lebens in Sozialen Netzwerken posten, gehört auch das Veröffentlichen von Fotos dazu. Handelt es sich dabei nur um Aufnahmen, die die eigene Person betreffen, so stellt sich gar nicht die Frage, ob dies gestattet ist. Doch ...
  • BildAbschiedsfeier: Ausgaben können Werbungskosten sein
    Auch Arbeitnehmer, die eine große Abschiedsfeier in einem Hotel veranstalten, können die damit verbundenen Kosten möglicherweise von der Steuer absetzen – wenn sie einige Dinge beachten. Vorliegend war ein Diplom-Ingenieur über 13 Jahre als leitender Angestellter in einem Unternehmen tätig gewesen. Nachdem er seinen Arbeitgeber ...

Urteile aus Stuttgart
  • BildLG-STUTTGART, 27 O 338/15 (11.07.2016)
    1. Ein Rechtsanwalt hat den Mandanten im Erstberatungsgespräch auf die Höhe der von ihm voraussichtlich geforderten Gebühren aufzuklären, wenn er entweder ausdrücklich danach gefragt wird oder wenn der Mandant aus besonderen Umständen des Einzelfalls einen solchen Hinweis erwarten kann. 2. Für die Tätigkeit im Verfahren der Selbstanzeige wegen hinterzogener Einkommensteuer
  • BildVG-STUTTGART, 4 K 4865/15 (06.07.2016)
    1. Die in Ziff. 1 des Beschlusses der Kultusministerkonferenz vom 21.09.2001 enthaltene Begünstigung bezieht sich nicht nur auf die Form der Führung (insbesondere dem Herkunftszusatz), sondern auch auf die Voraussetzungen, unter denen ein verliehener Grad überhaupt geführt werden darf. 2. Da die Führung eines ausländischen akademischen Grads nach § 37 Abs.
  • BildLG-STUTTGART, 4 S 230/15 (28.06.2016)
    Eine als Allgemeine Geschäftsbedingung in den Vertrag einbezogene Bearbeitungsentgeltklausel ist in einem mit einem Unternehmer (in Abgrenzung zum Verbraucher) geschlossenen Darlehensvertrag wirksam.
  • BildVG-STUTTGART, 11 K 2156/16 (28.06.2016)
    1. Eine von Anfang an rechtswidrige Einbürgerungszusicherung kann nach § 48 Abs 1 VwVfG zurückgenommen werden. 2. Die Rücknahme einer Einbürgerungszusicherung setzt nicht voraus, dass diese durch Täuschung oder vergleichbares Fehlverhalten, etwa durch Bestechung oder Bedrohung, rechtswidrig erwirkt worden ist. (Abgrenzung von VGH Mannheim, Urteil v. 08.05. 2013 - 1 S 2046/12
  • BildVG-STUTTGART, 1 K 3376/13 (23.06.2016)
    1. Einen presserechtlichen Auskunftsanspruch kann nur derjenige geltend machen, der einem Presseunternehmen zugeordnet werden kann, das die Gewähr für die publizistische Aufbereitung und ggf. Verbreitung der begehrten Auskünfte an die Öffentlichkeit bietet und an der öffentlichen Meinungsbildung mitwirkt. 2. Ein Unternehmen, dessen Geschäftszweck die Sammlung und Aufbereitung von Auftragsinformationen für Unternehmen
  • BildLG-STUTTGART, 4 S 259/15 (22.06.2016)
    Eine als Allgemeine Geschäftsbedingung in den Vertrag einbezogene Bearbeitungsentgeltklausel ist in einem mit einem Unternehmer (in Abgrenzung zum Verbraucher) geschlossenen Darlehensvertrag wirksam.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.