Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtStuttgart 

Rechtsanwalt in Stuttgart: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Stuttgart: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 15:  1   2   3   4   5   6 ... 10 ... 15

Logo
m2kw Rechtsanwälte Möhrle · Wandel · Knieß Partnerschaftsgesellschaft   Tränkestraße 11, 70597 Stuttgart 
Fachanwalt für Erbrecht
Schwerpunkt: Erbrecht

Telefon: +49 711 633 916 0


Logo
Genoba Rechtsanwälte   Heilbonner Straße 41, 70191 Stuttgart 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 07 11/2 22 13-26 31


Foto
Ellen Beier   Silberburgstraße 149, 70176 Stuttgart
Anwaltskanzlei Binder § Beier
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0711 62 57 00


Logo
Hemming & Hemming   Feuerseeplatz 5, 70176 Stuttgart 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: +49 (0711) 248 4400


Foto
Rechtsanwalt Alfred Steudel   Erbstetter Str. 24, 70374 Stuttgart
Anwaltskanzlei Steudel
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0711/525352


Foto
Michael Henn   Kronprinzstraße 14, 70173 Stuttgart
Dr. Gaupp & Coll.
Fachanwalt für Erbrecht
Schwerpunkt: Erbrecht

Telefon: 0711/30 58 93-0


Foto
Steffen Hammer   Werastraße 99, 70190 Stuttgart
Steffen Hammer
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 080099922014


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Christoph Schäfer   Hummelbergstraße 7, 70195 Stuttgart
Hartmann Gallus und Partner Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0711 697850


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Heidrun Feszler   Hohenloher Straße 57, 70435 Stuttgart
 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0711 8790777


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Michael Weber   Otto-Hirsch-Brücken 17, 70329 Stuttgart
Weber Schulz GbR Rechtsanwälte
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0711 69988840



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Seite 1 von 15:  1   2   3   4   5   6 ... 10 ... 15

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Erbrecht in Stuttgart

In der BRD werden neuesten Statistiken gemäß 200 Mrd. Euro jedes Jahr vererbt. Dass das Erbrecht im deutschen Recht eine außerordentlich gewichtige Rolle spielt, erstaunt somit nicht. Wo viel vererbt wird, da sind auch Auseinandersetzungen häufig vorprogrammiert. Das Erbrecht regelt sämtliche rechtliche Aspekte, die das Vererben und die Erbschaft betreffen. Es ist im Fünften Buch des BGB (§§ 1922-2385) enthalten. Normiert finden sich hier zum Beispiel Pflichtteil, Erbvertrag, Erbverzicht, Enterbung sowie die gesetzliche Erbfolge.

Rechtsanwalt in Stuttgart: Erbrecht (© motorradcbr - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Stuttgart: Erbrecht
(© motorradcbr - Fotolia.com)

Bei sämtlichen Problemen und Fragen rund um das Erbrecht ist ein Anwalt oder eine Anwältin eine extreme Hilfe

Um bereits vor dem eigenen Ableben seinen Nachlass dem eigenen Willen entsprechend rechtlich korrekt zu regeln, ist der beste Ansprechpartner ein Rechtsanwalt. In Stuttgart sind einige Kanzleien für Erbrecht zu finden. Ein Anwalt zum Erbrecht in Stuttgart wird Erblasser umfassend beraten in Fragen rund um das Testament und die Testamentsgestaltung, das Pflichtteilsrecht oder auch bei Fragestellungen, die die vorweggenommene Erbfolge betreffen. Der Anwalt für Erbrecht in Stuttgart kann ferner auch eingesetzt werden, um nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Er fungiert dann als Testamentsvollstrecker. Einen Anwalt als Testamentsvollstrecker einzusetzen empfiehlt sich hauptsächlich dann, wenn der Nachlass insgesamt schwierig ist oder es etliche Erben gibt.

Sie haben Zweifel an der Testierfähigkeit eines Erblassers? Sie wollen ein Testament infrage stellen? Ein Anwalt im Erbrecht unterstützt Sie

Doch auch, wenn man selbst Erbe ist und es zum Erbfall gekommen ist, ist ein Anwalt zum Erbrecht in Stuttgart die richtige Anlaufstelle. Die Anwältin zum Erbrecht aus Stuttgart bzw. der Anwalt kann im Erbfall fachkundige Auskunft geben über grundsätzliche Fragestellungen rund um den Erbschein, das Nachlassgericht, Nachlassverbindlichkeiten oder auch die Erbschaftsteuer. Der Erbrechtler wird seinem Mandanten auch bei einem Erbstreit beratend und helfend zur Seite stehen. Das kann bei einer Erbauseinandersetzung mit Miterben oder einer Erbengemeinschaft erforderlich sein oder auch, wenn es um eine Testamentsanfechtung im Allgemeinen geht. Auch wenn man im Erbfall die Testierfähigkeit des Erblassers anzweifelt und das Testament daher anfechten möchte, ist es nicht vermeidbar, einen Anwalt zu konsultieren. Gestaltet sich eine Erbstreitigkeit diffiziler, dann kann es sinnvoll sein, sich gleich von Anfang an an einen Fachanwalt zum Erbrecht aus Stuttgart zu wenden. Der Grund liegt auf der Hand: Fachanwälte zum Erbrecht besitzen ein überdurchschnittliches Fachwissen im Erbrecht. Von dem großen Fachwissen in Theorie und Praxis können Mandanten mit erbrechtlichen Problemen profitieren.

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Erbrecht

Die Einsicht ins Grundbuch kann pflichtteilberechtigten Miterben gestattet sein (10.04.2013, 14:55)
Ein Recht auf Grundbucheinsicht kann in dem Fall bestehen, wenn einem pflichtteilsberechtigten Miterben vor dem Erbfall Grundstücke übertragen werden. GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, ...

Urteil zum Pflichtteilsanspruch (26.07.2012, 13:56)
Ein Pflichtteilsanspruch eines entfernten Abkömmlings soll trotz Pflichtteilsverzicht des näheren Abkömmlings nicht ausgeschlossen sein, wenn beide Abkömmlinge demselben Stamm angehören. GRP Rainer Rechtsanwälte und ...

DAV: Fachanwalt für Agrarrecht beschlossen (17.11.2008, 10:03)
Berlin (DAV). Die Satzungsversammlung der deutschen Anwaltschaft hat heute die mittlerweile 20. Fachanwaltschaft beschlossen. Mit dem Fachanwalt für Agrarrecht steht der Anwaltschaft eine weitere Möglichkeit der ...

Forenbeiträge zu Erbrecht

Erbrecht mit Stiefgeschwistern (15.10.2010, 21:07)
Einen schönen guten Abend, ich habe eine Frage zu folgendem angenommenen Sachverhalt: Ehepaar A und B sind gegenseitige Erben durch "Berliner Testament". Aus der Ehe sind Kinder C und D hervorgegangen. Ehepartner B hat ein ...

Erbe aus Italien einklagbar? (29.04.2010, 06:08)
angenommen im jahr 1962 wurde in deutschland ein junge gebohren. es wuerde sich bei den eltern um eine deutsche mutter und einen italienischen vater handeln. bei der geburt war der vater noch vor ort und die vaterschaft ist ...

Erbrecht Kinder (01.02.2010, 16:34)
Guten tag , Ich hätte da eine Frage,A hat mit B ein Haus gekauft, also A hat das Grundstück gekauft und B hat drauf gebaut. A ist Haupteigentümer im Grundbuch. Jetzt das Problem, A wird Vater und möchte auch heiraten. B ...

Grundstücks- bzw. Erbrecht (03.02.2013, 09:35)
Guten Morgen, mal angenommen (Namen sind ausgedacht, ist nur ein Beispiel): A ist Töpfer und betreibt auf dem Grundstück seiner Mutter (M) eine Töpferei nebst Lagerschuppen. M verstirbt, ein Testament wird nicht gefunden. A ...

Von leiblicher Familie erben, obwohl adoptiert (18.02.2013, 12:26)
Hallo liebe Forengemeinde, ich bin neu hier und bräuchte einen Rat zu folgendem Fall: Zwei Schwestern wurden als Babys ihren leiblichen Eltern weggenommen, kamen in eine Pflegefamilie und wurden von dieser als Kinder ...

Urteile zu Erbrecht

83 T 50/07 (17.04.2008)
1. Eine zur Einziehung verpflichtende Unrichtigkeit eines Erbscheines gemäß § 2361 Absatz 1 BGB liegt vor, wenn die Voraussetzungen für seine Erteilung schon ursprünglich nicht gegeben waren oder nachträglich nicht mehr vorhanden sind. Die für die Erteilung des Erbscheines erforderlichen Tatsachen sind grundsätzlich dann als nicht emhr festgestellt zu erach...

8 U 515/06 - 136 (12.07.2007)
a. Den schuldrechtlichen Anspruch gegen die Erbengemeinschaft aus einem Vorausvermächtnis kann der Miterbe grundsätzlich schon vor Auseinandersetzung geltend machen. b. Der Erbengemeinschaft steht ihrerseits ein Anspruch auf Mitwirkung des bedachten Miterben beim Vollzug des Vorausvermächtnisses vor Auseinandersetzung zu....

L 7 SO 4476/08 (25.03.2010)
Übernahme von Bestattungskosten durch den Sozialhilfeträger.Zum Personenkreis des Verpflichteten i.S.d. § 74 SGB XII...