Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deRechtsanwälteErbrechtStuttgart 

Rechtsanwalt in Stuttgart: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Stuttgart: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: Was ist ein Schwerpunkt? Was ist ein Fachanwalt?


Seite 1 von 15:  1   2   3   4   5   6 ... 10 ... 15

Logo
m2kw Rechtsanwälte Möhrle · Wandel · Knieß Partnerschaftsgesellschaft   Tränkestraße 11, 70597 Stuttgart 
Fachanwalt für Erbrecht
Schwerpunkt: Erbrecht

Telefon: +49 711 633 916 0


Foto
Ellen Beier   Silberburgstraße 149, 70176 Stuttgart
Anwaltskanzlei Binder § Beier
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0711 62 57 00


Logo
Hemming & Hemming   Feuerseeplatz 5, 70176 Stuttgart 
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: +49 (0711) 248 4400


Foto
Steffen Hammer   Werastraße 99, 70190 Stuttgart
Steffen Hammer
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 080099922014


Foto
Rechtsanwalt Alfred Steudel   Erbstetter Str. 24, 70374 Stuttgart
Anwaltskanzlei Steudel
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0711/525352


Foto
Michael Henn   Kronprinzstraße 14, 70173 Stuttgart
Dr. Gaupp & Coll.
Fachanwalt für Erbrecht
Schwerpunkt: Erbrecht

Telefon: 0711/30 58 93-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Michael Petermann   Marienstraße 17, 70178 Stuttgart
Gaßmann & Seidel Rechtsanwälte
Fachanwalt für Erbrecht
Schwerpunkt: Erbrecht

Telefon: 0711 2229110


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Tabea Glemser   Königstraße 52, 70173 Stuttgart
Werwigk & Partner Rechtsanwälte mbB
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0711 222901-47


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Alexander Heinig   Werastraße 99, 70190 Stuttgart
Kanzlei Heinig & Hammer
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0711 268484-0


Logo: Anwalt-Suchservice.de
Foto
Claudius Werwigk   Königstraße 52, 70173 Stuttgart
Werwigk & Partner Rechtsanwälte mbB
Schwerpunkt: Erbrecht
Telefon: 0711 222901-41



Seite 1 von 15:  1   2   3   4   5   6 ... 10 ... 15

Rechtsanwälte im Umkreis von 25km:

Kurzinfo zu Erbrecht in Stuttgart

Rechtsanwalt in Stuttgart: Erbrecht (© motorradcbr - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Stuttgart: Erbrecht
(© motorradcbr - Fotolia.com)
Das Erbschaftsrecht in der BRD gestaltet sich extrem umfangreich und diffizil. Es ist somit sinnvoll, sich rechtlichen Rat zu suchen. Im objektiven Sinne bezeichnet das Erbschaftsrecht die Gesamtheit aller Rechtsnormen, welche sowohl die vermögensrechtlichen als auch die privatrechtlichen Folgen im Todesfall regeln. Das Erbrecht ist im Grundgesetz in Art. 14 verankert, sodass es hierbei keine Einschränkungen gibt.

Will man sichergehen, dass das eigene Vermögen nach dem Tod an die richtigen Personen vererbt wird, sollte das Erbe schon zu Lebzeiten geregelt werden. In Frage kommen hierbei unterschiedliche Varianten wie z.B. ein "normales" Testament, eine letztwillige Verfügung, ein Erbvertrag, ein Vorausvermächtnis oder auch ein Berliner Testament. Befindet sich ein Erblasser in Todesgefahr, ist auch ein Nottestament eine Option. Sinnvoll kann es in vielen Fällen auch sein, einen Alleinerben festzusetzen. Das Erbschaftsrecht ist extrem schwierig. Daher sollte man nicht zögern, sich von einem fachkundigen Rechtsanwalt beraten zu lassen. In Stuttgart haben sich einige Rechtsanwälte für Erbrecht mit einer Kanzlei niedergelassen. Der Rechtsanwalt im Erbrecht aus Stuttgart ist dabei nicht nur der richtige Ansprechpartner für zukünftige Erblasser, sondern auch für Erben. Er bietet eine fachkundige Beratung bei sämtlichen Fragen rund um das Erbe wie den Erbschein, die Erbschaftssteuer, den Pflichtteil oder auch die Erbfolge.

Der Rechtsanwalt für Erbrecht aus Stuttgart wird auch dabei helfen, eine Erbverzichtserklärung zu verfassen beziehungsweise seinen Klienten darüber aufklären, wann es angebracht ist, ein Erbe auszuschlagen. Gerade, wenn ein Erblasser nur Schulden hinterlässt, ist die Ausschlagung der Erbschaft dringend notwendig. Nur durch den Erbverzicht kann man verhindern, dass man womöglich Schulden erbt. Der Rechtsanwalt im Erbrecht wird zudem darüber informieren, wie man einen Erbschein beantragen kann, was genau bei einer Erbengemeinschaft zu beachten ist, wie man die Erbmasse berechnen kann oder wie es sich mit dem Erbrecht der Stiefkinder verhält. Der Rechtsanwalt kann überdies seinem Mandanten erläutern, wie eine Testamentsvollstreckung exakt abläuft, was genau ein Teilerbschein oder auch ein gemeinschaftlicher Erbschein ist. Der Anwalt kann außerdem bei zahlreichen weiteren Fragestellungen, die in den Bereich des Erbrechts fallen, seinem Klienten Klärung bieten. So ist ein Anwalt mit Begriffen wie Jastrowsche Formel ebenso vertraut wie mit dem Erbteilskauf oder der Erbunwürdigkeitsklage. Darüber hinaus bietet ein Anwalt auch zukünftigen Erblassern Antworten auf eine Vielzahl an Fragestellungen, die mit dem Vererben in Zusammenhang stehen, wie das vorzeitige Erbe oder auch die gesetzliche Erbfolge. Auch bei solchen Fragen ist ein Rechtsanwalt der ideale Ansprechpartner.

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

News zu Erbrecht

Jeder vierte Fachanwalt berichtet von Problemen beim Titelerwerb (06.05.2011, 10:50)
Essen, den 06. Mai 2011 – Jeder vierte Fachanwalt, der seinen Titel seit 2006 erworben hat, berichtet von Schwierigkeiten bei dem für die Titelverleihung notwendigen Nachweis besonderer theoretischer Kenntnisse oder ...

Seniorenstudenten starten in das Sommersemester (27.02.2012, 22:10)
Für die Seniorenstudenten der Hochschule Lausitz (FH) hat das Warten auf den Semesterbeginn nun bald ein Ende. Am Mittwoch, 14. März, beginnt das Sommersemester 2012 der Seniorenakademie am Studienort Senftenberg um 14:30 Uhr ...

Amtswechsel an der Universität Luzern: (07.05.2009, 11:00)
Auf den 1. 8.2009 erfolgen an der Universität Luzern folgende Amtswechsel: Neue Dekanin der Theol. Fakultät wird Dr. Monika Jakobs, Prof. für Religionspädagogik / Katechetik . Sie tritt die Nachfolge von Dr. Ruth Scoralick, ...

Forenbeiträge zu Erbrecht

Erbrecht, Tausch von Immobilien unter Geschwistern (29.06.2010, 10:12)
Hallo an alle, hier eine recht verzwickte Frage: Ein Vater hat seiner Tochter und seinem Sohn insgesamt 3 Immobilien vermacht. Im Testament ist verfügt, dass beide gleichen Teilen alles erben sollen. Die Immobilie 1 gehört ...

keine Erben noch zwei Fragen (08.03.2012, 11:07)
Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: A verstirbt hat keine Erben. Ein Herr N wird vom Gericht bestellt. Herr N nimmt sich einen Herrn Y um den Hausstand und die Abwicklung umzusetzen. Herr Y würde gern die Grabpflege des ...

Neues Testament trotz Notartestament? (24.05.2013, 21:59)
Hallöle! Man angenommen die Eheleute Weib W und Kerl K haben ein gemeinsames Testament, welches sie notariell verfasst (beglaubigt oder beurkundet ist unbekannt) haben. Dieses ist bei Gericht bzw. auf dem Rathaus hinterlegt. ...

Erbrecht eines außerhelichen Kindes (28.02.2013, 08:18)
Moin, folgender fiktiver Fall: Ein Ehepaar hat ein gemeinsames Kind. Ein Ehehpartner darüber hinaus eine außereheliches Kind. Der andere Ehehpartner verstirbt und der überlebende Ehegatte (Elternteil des außerehlichen ...

Adoption und Erbrecht (25.01.2010, 16:51)
Kann ein(e) Adoptierte(r) sowohl die leiblichen Eltern als auch die Adoptiveltern in gesetzlicher Erbfolge beerben ? ...

Urteile zu Erbrecht

VIII R 43/06 (09.02.2010)
Verzichtet ein Kind gegenüber seinen Eltern auf künftige Pflichtteilsansprüche und erhält es dafür im Gegenzug von den Eltern wiederkehrende Zahlungen, so liegt darin kein entgeltlicher Leistungsaustausch und keine Kapitalüberlassung des Kindes an die Eltern, so dass in den wiederkehrenden Zahlungen auch kein einkommensteuerbarer Zinsanteil enthalten ist....

11 U 77/93 (24.11.1993)
Bei zu Unrecht eingetragenen Vormerkung findet § 849 BGB entsprechende Anwendung. Das schuldrechtliche vereinbarte Verfügungsverbot ist nicht im Wege einer Vormerkung zu sichern. Allerdings kann der für den Fall der verbotswidrigen Verfügung vertraglich vereinbarte Rückübertragungsanspruch durch Vormerkungsanspruch gesichert werden....

1Z BR 107/02 (08.12.2003)
1. Zur Zulässigkeit eines Vorbescheids, der mit keinem der gestellten Erbscheinsanträge übereinstimmt, und zur Prüfungs- und Anordnungsbefugnis des Beschwerde- und Rechtsbeschwerdegerichts, wenn nur einer der Beteiligten, die einen Erbscheinsantrag gestellt haben, Beschwerde (Rechtsbeschwerde) einlegt. 2. Zu den Grenzen der Auslegung eines Testaments und zu...

Rechtsanwalt in Stuttgart: Erbrecht - Verzeichnis © JuraForum.de — 2003-2016

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | Anwaltssuche-AGB | Impressum